Leben

AUSSENDER



WINDHAGER ZENTRALHEIZUNG GmbH.
Ansprechpartner: Gabriele Engels
Tel.: +43/6212/2341-272
E-Mail: gabriele.engels@windhager.com

FRüHERE MELDUNGEN

11.02.2009 - 11:40 | WINDHAGER ZENTRALHEIZUNG GmbH.
10.02.2009 - 10:15 | F.J. PURKARTHOFER PR
20.01.2009 - 10:30 | F.J. PURKARTHOFER PR
09.01.2009 - 10:37 | WINDHAGER ZENTRALHEIZUNG GmbH.
11.12.2008 - 09:40 | WINDHAGER ZENTRALHEIZUNG GmbH.

Mediabox

pts20090304020 Umwelt/Energie, Produkte/Innovationen

Neue Generation von Pelletkesseln

Windhager setzt Meilenstein bei niedrigen Emissionen


Seekirchen (pts020/04.03.2009/12:00) - Mit der neuen Pelletkessel-Generation BioWIN setzt Windhager Zentralheizung neue Maßstäbe für energiesparende Bioheizung: ausgeklügelte, voll automatisierte Technik für einfachste Reinigung sowie geringstmöglicher Verbrauch. Herzstück des BioWINplus ist der neue Pelletbrenner. Der neuartige konische Brennertopf gewährleistet saubere Verbrennung und geringere Emissionen. Der neue Entaschungsmechanismus setzt das Glutbett regelmäßig in Bewegung, sodass keine gröberen Ascheteile mehr entstehen. Verkrustungen, wie sie bei schwankenden Pelletqualitäten auftreten können, sind kein Problem mehr. Automatische Brennertopfentaschung, Heizflächenreinigung und Ascheaustragung sorgen für lange Betreuungsintervalle und einfache Bedienung. Durch die nahezu rückstandslose Verbrennung muss die Aschelade nur mehr 2 bis 4 mal jährlich geleert werden. Mit nur 1,75 m Bauhöhe ist der neue BioWINplus sehr kompakt. Dadurch bleibt gewährleistet, dass das Heizsystem BioWINplus auch in niedrigen Heizungskellern, wie sie in älteren Gebäuden vorkommen, Platz hat. Für leichteren Transport kann der BioWINplus in mehrere Teile zerlegt werden.

Umweltzeichen für höchste Qualität
Die innovative und umweltfreundliche Technik des Seekirchner Heizungsprofis Windhager wurde nun auch durch die Verleihung des Umweltsiegels UZ 37 bestätigt. Wobei der Stromverbrauch der Pellet- Heizlösungen die vorgegebenen Grenzwerte des Umweltzeichens um 50% unterschreitet - das entspricht dem Stromverbrauch einer Glühbirne. Staub- und CO-Emissionen sind sogar um bis zu 80 % geringer. Umweltminister Berlakovich überreichte Windhager die begehrte Auszeichnung auf der Energiesparmesse in Wels. "Diese Prämierung ist für das Unternehmen von großer Bedeutung. Wir fühlen uns in unserer kontinuierlichen Entwicklungsarbeit bestätigt", zeigt sich Windhager Geschäftsführer Manfred Faustmann erfreut: "Das österreichische Umweltzeichen ist für unsere Kunden ein wertvolles Orientierungsmittel und ein eindrucksvoller Beweis, dass sie mit jedem Windhager Pellet-Heizkessel ein besonders umweltfreundliches und hochwertiges Produkt erwerben", so Faustmann.

Über Windhager Zentralheizung:
Das 1921 in einer kleinen Schlosserei im Salzburgerischen Seekirchen gegründete Unternehmen ist heute mit 540 MitarbeiterInnen und einem Partner-Netzwerk von 800 heimischen Heizungsbauern Österreichs Parade-Kesselhersteller. Produziert wird ausschließlich im Inland. Der Exportanteil beträgt 60%. Die hauseigene dreißigköpfige Forschungs- und Entwicklungsabteilung des regionalen Leitbetriebs widmet sich vor allem der Entwicklung von neuen hocheffizienten Zentralheizungstechnologien für erneuerbare Energien. http://www.windhager.com

Rückfragen:

Windhager Zentralheizung GmbH, Gabriele Engels, 06212/2341-272, gabriele.engels@windhager.com

F.J. Purkarthofer PR, Franz-Jakob Purkarthofer, +43/664/4121491, info@purkarthofer-pr.at

(Ende)
Aussender: WINDHAGER ZENTRALHEIZUNG GmbH.
Ansprechpartner: Gabriele Engels
Tel.: +43/6212/2341-272
E-Mail: gabriele.engels@windhager.com
|
|
98.657 Abonnenten
|
199.958 Meldungen
|
82.590 Pressefotos

LEBEN

27.05.2022 - 16:20 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
27.05.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.05.2022 - 12:30 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
25.05.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
Top