Hightech

AUSSENDER



Heinrich PR Consultants
Ansprechpartner: Emil Heinrich
Tel.: +41 44 761 03 87
E-Mail: emil@heinrich.ch

FRüHERE MELDUNGEN

10.08.2009 - 09:15 | Heinrich PR Consultants
16.07.2009 - 11:00 | Heinrich PR Consultants
14.07.2009 - 11:00 | Heinrich PR Consultants
13.07.2009 - 13:00 | Heinrich PR Consultants
22.06.2009 - 11:15 | Heinrich PR Consultants

Mediabox

pts20090812028 Medizin/Wellness, Technologie/Digitalisierung

Hochkarätiger Meinungs- und Informationsaustausch führender eHealth-Fachleute

Kompetentes Update am 9. Kongress eHealthCare.ch 2009


Sursee (pts028/12.08.2009/14:39) Der diesjährige 9. Schweizerische Kongress eHealthCare.ch, am 23./24. September in Nottwil, wird so bedeutend werden wie keiner vorher. Die Trenderkennung sowie kompetenter Erfahrungs- und Informationsaustausch gewinnen an Bedeutung. Die eHealth-Systeme und -Anwendungen in der Schweiz müssen jetzt erneuert oder erweitert werden, damit die Leistungserbringer ihre zukünftigen eHealth Ziele erreichen können.

Deshalb hat das hochkarätige unabhängige Conference Board das Kongress-Programm noch vermehrt auf das Erreichen der eHealthcare-Ziele ausgerichtet. Führende Experten und Entscheidungsträger aus dem Schweizer und dem Europäischen Gesundheitswesen haben als Referenten-, Forums- und Diskussions-Teilnehmer zugesagt. Am HealthcareLEADERFORUM sind dies führende Gesundheitspolitiker (Regierungs-, National- und Ständeräte) sowie die CEOs grosser Spitäler, Kranken- und Unfallversicherer. An der CIO- und IT-Leiter Tagung treffen sich Direktionsmitglieder der Universitätsspitäler, Kantonsspitäler und der Versicherungen. Mit zu den Programm-Höhepunkten gehören die Referate der führenden Europäischen Experten Dr. Arne Björnberg (Brüssel/Stockholm), Uwe Pöttgen (Hamburg), M.D. Brian Rosenfeld (USA) und die Verantwortlichen der Gastspitäler "Gesundheitsnetz Luzern und Zentralschweiz". Die grosszügige zentrale Networking- und Erfahrungsaustausch-Zone und die Fachausstellung bieten Gelegenheiten für vertiefte Abklärungen und individuell weiterführenden Erfahrungs-Austausch. Im attraktiven Programm des diesjährigen Kongress eHealthCare.ch, unter dem Motto "Mit eHealth die Zukunft angehen", finden alle Teilnehmenden wertvolle Erfahrungsberichte, Diskussionsforen und Informationen.

Das Vorprogramm ist herabladbar unter http://www.ehealthcare.ch

Der 9. Kongress eHealthCare.ch am 23./24. September 2009 in Nottwil ist die mit Abstand grösste schweizerische Plattform für eHealthcare. Seine Bedeutung wird unterstrichen durch die Zunahme der Patronat-Partner-Verbände und -Vereinigungen: FASMED, FMH, H+, IG eHealth, pharmaSuisse, santésuisse, SBK-ASI, SGR-SSR, SULM USML, Swiss-ICT, swissT.net, vips. Dank hochwertigen Inhalten, hochkarätigen Referenten und der Aktualität des Themas, gewinnt der Kongress eHealthCare.ch dieses Jahr weiter an Bedeutung. Zum ersten Mal wurde deshalb das Q-Label von der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin erteilt, mit dem Vermerk "SGAM: Volle Fortbildungsdauer anrechenbar".

Das Bedürfnis nach Meinungs- und Informationsaustausch sowie Networking steigt weiter an, aufgrund der wachsenden Bedeutung von eHealthcare in der Zielsetzung der Entscheidungsträger und der Strategie, grössere eHealthcare Investitionen vor in Kraft treten der Fallpauschalen (DRG) Ende 2011 abzuschliessen.

Die vom unabhängigen Conference Board geprüfte und ausgewählte Programmgestaltung basiert auf erfolgreichen Erfahrungen des Vorjahrs und fundierten Anregungen von Fachleuten und Experten. Entstanden sind ein hochkarätiges Programm und eine Infrastruktur, die den Informations- und Erfahrungs-Austausch erleichtern. Für die aktuellen Präsentationen, Symposien und Foren ist die aktive Teilnahme des Grossteils der führenden Schweizer Fachpersonen und Experten für eHealthcare verantwortlich:

- Zu den wichtigen Themen im eHealthcare-Bereich (Tabelle 1) liefern Referate ausgewiesener Experten kompetente Grundlagen für weitere Entwicklungen.
- Professionell moderierte Diskussionen werden aufzeigen, wo eHealthcare in der Schweiz heute steht und wohin es geht.
- Für 100 persönlich eingeladene Healthcare Leader bringt das 2. HealthcareLEADERFORUM wiederum einen hochkarätigen Meinungs- und Erfahrungsaustausch, ähnlich jenem im Vorjahr, der sehr geschätzt wurde.
- Für vorangemeldete Teilnehmer wird das 2. CIO- und IT-Leiter Forum zeigen, wo wir stehen und in welche Richtung die Entwicklung geht.
- Das Spezialsymposium der Gastspitäler (Spitäler Luzern und Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) Nottwil) zeigt an Praxisbeispielen, wie die Ziele einer flächendeckenden qualitativ hochstehenden Grundversorgung zu angemessenen Kosten und in Erfüllung des kantonalen Leistungsauftrags im eHealthcare-Bereich kantonal koordiniert erfolgen kann.
- Regionale eHealthcare-Verantwortliche benutzen die Gelegenheit, sich zu treffen und auszutauschen. Die Innerschweizer Teilnehmer treffen sich zum traditionellen, speziell konzipierten Forum der Innerschweizer Gesundheitspolitik.

Eröffnungs-Inspirationen mit Analysen, Umfrage-Ergebnissen und Empfehlungen
Das Gesundheitswesen ist der grösste Industrie-Bereich der Welt und der Informations-intensivste zugleich. Dr. Arne Björnberg aus Brüssel und Stockholm zeigt in seiner Eröffnungs-Inspiration neue Studienergebnisse, die zeigen, was dies bedeutet, wo die Schweiz steht, im Europäischen Vergleich und mit welchen Strategien die Ziele erreicht werden können.

Die zweite Eröffnungs-Inspiration von Dr. sc. ETH Stephan Sigrist zeigt anhand von Schweizer Studienergebnissen, wie die Zielerreichung für ein zukunftsorientiertes Gesundheitssystem der Schweiz eingeschätzt wird. Ausgehend von quantitativen Interviews von über 500 Verantwortlichen bei Krankenhäusern, Pharmaunternehmen, Drogerien und Wellnesszentren, einer repräsentativen Befragung von Patienten und Expertengesprächen mit Meinungsführern, gibt die neue Studie "Collaborate or Die" Antworten auf diese Fragen und zeichnet die Landkarte des Schweizer Gesundheitssystems der nächsten Jahre vor.

Die Referate der eHealthcare Experten und -Anwendergruppen werden bedürfnisgerecht strukturiert und gebündelt:

Konferenz-Themenbereiche
Unsere Übersicht der Symposien vom 23./24 September 2009 zeigt viele Highlights:

Begrüssung und Eröffnung
Dr. Willy Oggier, Gesundheitsökonomische Beratungen AG, Küsnacht, Conference Board Präsident

Opening Inspirations
E-health and the consumer empowerment - how does Switzerland perform in a European context? Dr. Arne Björnberg,
Vice-President Health Consumer Powerhouse,
Brüssel/Stockholm

Collaborate or Die! - Perspektiven auf Netzwerke im Gesundheitswesen; Dr. sc. ETH Stephan Sigrist, W.I.R.E. Think Tank der Bank Sarasin & Cie. und des Collegium Helveticum ETH & Universität Zürich

10 Future eHealth Regulation
11 Aktueller Stand auf Bundesebene
- Dr. Peter Indra, Vize-Direktor, Bundesamt für Gesundheit,Bern
- Andreas Faller, Leiter Bereich Gesundheitsdienste des Kantons Basel-Stadt, Mitglied der Projektleitung "Umsetzung eHealth-Strategie Schweiz", Basel
- Dr. med. Jacques de Haller, Präsident der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte, FMH
- Stefan Kaufmann,Direktor santésuisse, Solothurn
12 Aktueller Stand in ausgewählten Kantonen
- Regierungsrätin Heidi Hanselmann, Vorsteherin des Gesundheitsdepartements des Kantons St. Gallen
- Patrizia Pesenti, Vorsteherin des Gesundheitsdepartements des Kantons Tessin

20 Future Patient
21 Strategie: Make eHealth happen (I) am Beispiel Knochenaufbau und Risiko Osteoporose
22 Prozesse: Make eHealth happen (II) bei der Umsetzung der eHealth Strategie in spezifischen Gesundheitsprozessen heute und morgen!
- Heinz Bhend, Vorsitzender von SGAM.Informatics
- Hanspeter Thür, Eidgenössischer Datenschutz-und Öffentlichkeitsbeauftragter

30 Future Hospital
31/32 Strategische Herausforderungen für Spitäler (Teil 1 und 2)
- Rita Ziegler, Vorsitzende der Spitaldirektion des Universitätsspitals Zürich
33/34 Herausforderungen für die Spitalprozesse (Teil 3 und 4)
- Uwe Pöttgen, Leiter Konzernbereich IT Asklepios Kliniken, Hamburg
- Dr. Werner Kübler, Spitaldirektor Universitätsspital Basel
- Dr. Andreas Gattiker, Spitaldirektor GZO Spital

40 Future Physician
41/42 Strategische Herausforderungen für die Ärzteschaft (Teil 1 und 2)
- Dr. med. Jacques de Haller, Präsident der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte, FMH
- Dr. Andreas Weber, Präsident Medix Schweiz
- Dr. Andy Fischer, CEO Medgate
- Dr. Urs Stoffel, Präsident der Ärztegesellschaft des Kantons Zürich und Co-Präsident der Konferenz Kantonaler Ärztegesellschaften KKA/CCM
43/44 Herausforderungen für Prozesse in der Ärzteschaft (Teil 1 und 2)
- Dr. Oliver Bilke, Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Diplom-Betriebswirtschaftler, Direktor der Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Vivantes Humboldt-Klinikum, Vivantes-Klinikum Hellersdorf, Chefarzt des Massregelvollzugs für Jugendliche, KMV Berlin
- Dr. Christian Westerhoff, Leiter Klinische Bereiche, Stv. Direktor Klinik Hirslanden, Zürich
- Felix Schneuwly, Leiter Politik und Kommunikation santésuisse

50 Future Insurance
51 Strategische Herausforderungen für Versicherer
- Thomas Gabler, AOK Bayern
52 Herausforderungen für Prozesse bei Versicherern
- Peter Rowohlt, Geschäftsbereich Produktmanagement, Abteilungsleiter Krankenhausleistungen Deutsche Angestellten-Krankenkasse

60 Future Diagnostics and Industry
61 Symposium der Schweizerischen Gesellschaft für Radiologie "Datenübermittlung in der Radiologie: Probleme und Lösungen"
- Prof. Dr. Bernhard Allgayer, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Radiologie und Chefarzt Radiologie Luzerner Kantonsspital
62 Aktuelle Herausforderungen für Pharma und Medizintechnik
- Madeleine Stöckli, Division Manager Hospital Care B. Braun Medical AG

70 Future ICT
71 Strategische Herausforderungen im Bereich ICT
- Jürg Lindenmann, CIO Universitätsspital Basel
72 Herausforderungen für ICT auf der Prozessebene
- Micha Kaufman, Direktor Senioren Zentrum SIKNAStiftung Zürich

80 Spezialveranstaltungen
81 HealthcareLEADERFORUM
(nur für geladene Gäste)
82 CIO- und IT-Leiter Forum
Geschlossenes Forum speziell für CIOs und IT-Leiter der Schweizer Spitäler und Krankenversicherungen und Pharma
83 Forum Innerschweizer Gesundheitspolitik
- Dr. Markus Reber, Präsident Ärztegesellschaft des Kantons Luzern
84 Gastspital-Symposium
- Benno Fuchs, Direktor Luzerner Kantonsspital
- Dr. Beat Villiger, CEO SPZ

Es werden gegen 100 Aussteller erwartet, die Ihre aktuellen Angebote und eHealth-Lösungsmöglichkeiten präsentieren, Fragen beantworten und Kontakte für weiterführende Informationen anbieten. In einer Spezialausstellung werden aktuelle Angebote im Zusammenspiel gezeigt (Versichertenkarte/ Patientenkarte/Patientendossier (Krankengeschichten für praxisübergreifende Verfügbarkeit), Swiss Essential Data Set (SEDS), Onlineabfragen zur Versichertendeckung und Medikamentensicherheit.

Informations-Update und Fachkompetenz
Der 9. Kongress eHealthcare.ch bringt die führenden Exponenten aus Medizin, Wissenschaft, Gesundheitspolitik und IT zusammen. Knapp 100 Firmen präsentieren am Kongress 2009 ihre Lösungen und Dienstleistungen. Die Teilnehmer erhalten so in kurzer Zeit eine echte Übersicht über Lösungs- Varianten, Angebote und Möglichkeiten zur kosteneffizienten Umsetzung von eHealthcare in die Praxis.

Als Leading Partner beteiligen sich die führenden Anbieter: Schweizerische Ärztekasse, Arpage, Ascom, CSC, ICW, Microsoft, MSD, Siemens, T-Systems und als Partner beteiligen sich Cisco, clinicom, HIN, Logicare und PHILIPS.

Gründe für die Teilnahme am Kongress eHealthCare.ch
Der Meinungs- und Informationsaustausch auf höchster Ebene befähigt die Teilnehmenden, die Entwicklungen kosteneffizient und erfolgreich mitzugestalten. Dank dem Mitwirken führender ICT- und Health Professionals wird der 9. Schweizerische Kongress eHealthCare.ch am 23. und 24. September 2009 in Nottwil zur einzigartigen Gelegenheit für zuverlässige Standortbestimmung und konsensorientiertes Networking auf höchster Stufe.

Weitere aktuelle Informationen sowie das provisorische Kongressprogramm finden sich unter http://www.ehealthcare.ch

Weitere Informationen
Rosalia Gerber
Geschäftsführerin
rosalia.gerber@ehealthcare.ch
Telefon 041 925 76 89

Neue Informationsplattformen unter www.eHealthCare.ch
Unter http://www.eHealthCare.ch steht neu eine umfassende und interaktive Informations- und Networking-Plattform zur Verfügung. Der Informationsgehalt und die Interaktionsmöglichkeiten nehmen jetzt laufend zu, durch die neuen Bereiche MARKET (Marktinformationen) und INSIDE (Netzwerk- und Dialog-Plattform). Mit diesen neuen Angeboten wird eHealthCare.ch zur wichtigsten Drehscheibe für Meinungs- und Erfahrungsaustausch im eHealthcare-Bereich.

Im Vorfeld des Kongress eHealthCare.ch interessieren Neuerungen, die an der Fachausstellung und bei Präsentationen am Kongress gezeigt werden.

Entscheider finden bereits vor dem Kongress auf der Plattform eHealthcareMARKET laufend aktualisierte Informationen und im eHealthcareINSIDE aktualisierten
Erfahrungsaustausch und wertvolle Netzwerk-Kontakte. Damit kann der Kongressbesuch besser vorbereitet werden.

Aktuelle Anwendungsbeispiele und Kongress-Vorschau
Auf den beiden neuen Informationsplattformen findet man erste neue Anwendungs-Beispiele und Vorschauen auf innovative Informationen am Kongress. Die Informationsfülle nimmt laufend zu. Am Kongress selbst bietet sich dann Gelegenheit, vertiefte Informationen und Auskünfte zu erhalten.

Die Vorschauen zu Kongress-Präsentationen erleichtern den Kongressbesuchern die Programmgestaltung und tragen dazu bei, dass wichtige Themen als solche am Kongress-Tag wahrgenommen werden.

Für Spezialisten und Entscheider im eHealthCare-Bereich lohnt sich die kostenfreie Registrierung unter http://www.eHealthCare.ch und die aktive Teilnahme am Meinungsbildungs- und Erfahrungsaustausch-Prozess vor dem Kongress eHealthCare.ch.

Führende eHealthcare-Spezialisten stellen Ihre aktuellen Informationen im MARKET bei den Angeboten vor. Registrierte Benutzer (kostenfrei bis Ende 2009) können auch im INSIDE unter Forum Ihre Beiträge einfügen und mit Links auf weiterführende Informationen versehen.

Die Inhalte der neuen Informationsplattformen unter http://www.eHealtCare.ch dienen den Entscheidern und ihren Beratern bei eHealthcare-Projekten als Informations-Grundlagen, die dazu beitragen optimale Lösungen zu realisieren.

Kongress-Vorschau unter eHealthcareMARKET und INSIDE

Neue Anwendungs-Beispiele
- Server-Virtualisierung im Regionalspital Emmental AG mit Microsoft Hyper-V: spart Kosten und erhöht die System-Verfügbarkeit (MARKET, Success Stories)

- Zentrales elektronisches Universalarchiv mit Beweiswert im Universitätsspital Basel mit itpoint eArchiv: hat Eigenschaften die den Ersatz der physischen Archivierung erlauben. (MARKET, Success Stories)

- MasterPatientIndex (MPI) von Abraxas und InterComponentWare sichert bei den Spitalverbunden des Kantons St. Gallen die übergreifende Patientenidentifikation (INSIDE, Forum)

- Krankenhaus-Informationssystem (KIS): Das neue KIS am Landeskrankenhaus in Klagenfurt/Österreich ist eine umfassende Krankenhauslösung, welche die medizinisch-pflegerische Dokumentation, die Patientenadministration und die Abrechnung umfasst. Durchgehende und interdisziplinäre fachliche Prozesse unterstützen dabei die Ärzte und Pflegenden, und das in mehreren Spitälern des Verbunds.

Innovative Informationen am Kongress
- Neue Wireless Lösungen bei ASCOM mit Vorteilen für sicheres Kommunizieren, richtiges Handeln und Schadenabwendung (INSIDE, Forum)

- Neue KG-Lösungen mit innovativen Tablet-PCs von John Lay Electronics (Panasonic) und Vorteilen, wie Ventilatorfreiheit zum Vermeidung von Erreger-Verbreitung durch die Ventilation (INSIDE, Forum)

- Zukunftsweisende ICT-Lösungen, welche die medizinische Behandlungsqualität verbessern, Arbeitsabläufe optimieren und Wirtschaftlichkeit garantieren, präsentiert die MEIERHOFER AG (INSIDE, Forum).

Weitere Informationen
Rosalia Gerber
Geschäftsführerin
rosalia.gerber@ehealthcare.ch
Telefon 041 925 76 89

(Ende)
Aussender: Heinrich PR Consultants
Ansprechpartner: Emil Heinrich
Tel.: +41 44 761 03 87
E-Mail: emil@heinrich.ch
|
|
98.910 Abonnenten
|
213.892 Meldungen
|
88.057 Pressefotos

HIGHTECH

11.12.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
11.12.2023 - 11:15 | CNT Management Consulting AG
08.12.2023 - 06:00 | pressetext.redaktion
07.12.2023 - 13:55 | pressetext.redaktion
07.12.2023 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top