Medien

AUSSENDER



DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
Ansprechpartner: Mag. (FH) Margit Anglmaier
Tel.: +43-1-33 66 888-2059
E-Mail: m.anglmaier@dimoco.at

FRüHERE MELDUNGEN

08.02.2011 - 11:55 | DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
07.02.2011 - 10:33 | Lucy Marx | a DIMOCO GmbH brand
31.01.2011 - 10:42 | Lucy Marx | a DIMOCO GmbH brand
26.01.2011 - 10:34 | Lucy Marx | a DIMOCO GmbH brand
14.12.2010 - 09:51 | DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH

Mediabox

pts20110228010 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

Mobile Payment boomt im Internet

DIMOCO positioniert sich ab sofort als Anbieter für mobile Transaktionen


Brunn am Gebirge (Österreich) (pts010/28.02.2011/10:27) - DIMOCO http://www.dimoco.at - bislang Anbieter mobiler Bezahllösungen für Contentanbieter - nimmt eine Neupositionierung vor: Ab sofort liegt der Fokus auf das von DIMOCO betriebene Transactions Hub - einem Netzknotenpunkt, über den alle Transaktionen im Bereich Mobile Payment und Mobile Messaging zusammengeführt und den Businesskunden zur Verfügung gestellt werden.

Mit der Neuausrichtung erweitert sich auch die Kundenzielgruppe von DIMOCO. So werden im Mobile Payment Segment nun Anbieter mobiler Bezahllösungen selbst adressiert, die wiederum eigene Business Hubs in Richtung der Geschäftskunden betreiben. Für diese neuen Kunden - auch genannt Payment Intermediaries - betreibt DIMOCO im Hintergrund alle technischen Anbindungen, bildet die kommerzielle und vertragliche Schnittstelle zu den Mobilfunkbetreibern ab, bietet Zugang zur mobilen Infrastruktur in den CEE Ländern und punktet mit ihrer Markt-Expertise über gesetzliche und regulative Bestimmungen in den einzelnen Märkten. Der Grund für diese Neupositionierung liegt in der rasanten Entwicklung der Mobilfunkbranche, der Entstehung zahlreicher Marktsegmente im Internet und im mobilen Web, bei denen Mobile Payment das bevorzugte Zahlungsmittel ist und der Entscheidung sich voll auf die Kernkompetenzen der DIMOCO zu konzentrieren.

"Wir rechnen heute mit einem Wachstum im Bereich Mobile Payment von ungefähr 400 Prozent in den nächsten 4 bis 5 Jahren. Ein Großteil dieses Wachstums wird sich im Internet abspielen, wo immer mehr User den Kauf von digitalen und virtuellen Gütern über ihre Handyrechnung abwickeln. Unsere Neupositionierung ist eine logische Konsequenz daraus", beschreibt Gerald Tauchner, DIMOCO Chief Executive Officer, die rasante Entwicklung im mobilen Bereich und ergänzt: "Der Unterschied ist, wir unterstützen jetzt bestehende Mobile Payment Provider durch unsere Aggregator-Funktion. Das heißt, sie konzentrieren sich auf ihre angebotene Mobile Payment Lösung. Wir kümmern uns im Hintergrund um die Anbindung, die kommerzielle Abwicklung und beraten zudem über die länderspezifischen Regulationen und Möglichkeiten."

Virtuelle und digitale Güter werden übers Handy abgerechnet
Zahlreiche Studien belegen, mobiles Bezahlen ist der sich am schnellsten entwickelnden Bereich im Mobilfunk-Segment. Allen voran erweisen sich vor allem der Verkauf von virtuellen und digitalen Gütern als die Zugpferde für das Bezahlen über die Mobilfunkrechnung: So ist Mobile Payment beispielsweise in Browsergames nicht mehr wegzudenken. Kleine Beträge und die einfache Handhabung begünstigen für den Konsumenten die Abrechnung über das Handy.

DIMOCO greift den Trend auf und positioniert sich als Mobile Payment und Messaging Transactions Partner
DIMOCO trägt dem mobilen Trend - vor allem für mobiles Bezahlen bei Bestellungen von digitalen/virtuellen Gütern - Rechnung und unterstützt bestehende Mobile Payment Anbieter bei der Realisierung ihrer Services. Mit Hilfe des von DIMOCO entwickelten und betriebenen Mobile Transaction Hubs bietet das Unternehmen einen 'Knotenpunkt', der alle mobilen Anbindungen zusammenführt. Damit schafft DIMOCO folgende Vorteile für Kunden: Direkte Anbindungen an die Mobilfunkprovider, effiziente und sichere Serviceabwicklung sowie das umfassende Know-how über die einzelnen Märkte.

Netzabdeckung: rund 264 Millionen Endkunden werden über das Mobile Transaction Hub erreicht
Mit dem Mobile Transaction Hub, das die Anbindungen an die Mobilfunknetze zusammenfasst, verschafft DIMOCO Unternehmen Zugang zu einem umfassenden mobilen Netzwerk in den CEE Ländern. Im Detail werden darüber aktuell 13 Länder, 45 Mobilfunkprovider sowie rund 264 Millionen Endkunden am Handy erreicht.

Vorteile des DIMOCO Mobile Transaction Hubs
Durch die jahrelange Erfahrung verfügt DIMOCO über ein großes Know-how zu den einzelnen Märkten. Alle vom Mobilfunkbetreiber angebotenen Mobile Payment Methoden wie MT-Billing, MO-Billing, Web- und WAP-Billing sowie weitere Features werden unterstützt und an die Payment Intermediaries vermarktet. Standardisierte Schnittstellen und straffe Prozesse im Service-Provisioning ermöglichen einen raschen Einsatz der DIMOCO Infrastruktur.

Über DIMOCO
DIMOCO - Direct Mobile Communications GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und zählt heute zu einem der führenden Mobile Transactions Partner. Die Haupt-Geschäftsfelder liegen im Mobile Payment und Messaging. Beide Bereiche richten sich an Unternehmen. Das Unternehmen mit zahlreichen Auslandsniederlassungen beschäftigt allein im Hauptquartier Brunn am Gebirge rund 60 Mitarbeiter. DIMOCO bietet Netzanbindungen in den Ländern: Österreich, Deutschland, Schweiz, Bulgarien, Tschechische Republik, Ungarn, Kroatien, Polen, Rumänien, Slowenien, Slowakei, Serbien und Mazedonien. Für genaue Marktinformationen hat DIMOCO einen eigenen Bereich auf der Website eingerichtet: http://www.dimoco.at/maerkte/

(Ende)
Aussender: DIMOCO Direct Mobile Communications GmbH
Ansprechpartner: Mag. (FH) Margit Anglmaier
Tel.: +43-1-33 66 888-2059
E-Mail: m.anglmaier@dimoco.at
Website: www.dimoco.at
|
|
98.376 Abonnenten
|
194.012 Meldungen
|
80.139 Pressefotos

MEDIEN

27.10.2021 - 11:30 | Precom Group AG
27.10.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
27.10.2021 - 08:45 | ART Innsbruck
27.10.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
26.10.2021 - 08:10 | Unser Kandidat 2022 i.G.
Top