Medien

AUSSENDER



pts - Presseinformation (CH)
Ansprechpartner: Othmar Beerli
Tel.: +41 (0)41 620 52 12
E-Mail: othmar.beerli@musenalp.com

FRüHERE MELDUNGEN

16.02.2004 - 09:35 | pts - Presseinformation (CH)
13.02.2004 - 13:25 | pts - Presseinformation (A)
13.02.2004 - 11:00 | pts - Presseinformation (A)
13.02.2004 - 08:00 | pts - Presseinformation (D)
12.02.2004 - 11:35 | pts - Presseinformation (A)
pts20040216012 Medien/Kommunikation, Kultur/Lifestyle

Jede und jeder ein Superstar, MusicStar und Starmaniac bei www.musenalp.com

Das Mitmach-Portal "Musenalp Worldwide Online" - www.musenalp.com - jetzt multimedial


Luzern (pts012/16.02.2004/10:45) - Das Internet-Portal "Musenalp Worldwide Online" - http://www.musenalp.com - hat neue Möglichkeiten der aktiven Mitwirkung der Userinnen und User geschaffen: Nach Mitlesen, Mitschreiben und Mitfotografieren jetzt auch Mitkomponieren, Mitprogrammieren und Mitsimsen.

"Hast du Töne? Schick sie uns!" Nach diesem Motto ist das Web-Portal für kreative Jugendliche und Erwachsene mit Besuchern aus über 90 Ländern, neu auch eine Plattform und Talentbörse für Musikerinnen und Musiker: "Jede und jeder ein "Superstar", "MusicStar" und "Starmaniac" bei http://www.musenalp.com - und nicht nur bis zur nächsten Runde!" schreiben die "Musenälpler".

"Hier hat jede und jeder Gelegenheit, die eigenen Kompositionen aller Art ins Netz zu stellen und einem weltweiten Publikum zugänglich zu machen" erklärt Herausgeber Othmar Beerli die neue Audio-Dimension gegenüber pte. Derzeit sind schon über 70 Tracks zu hören. Der Auftritt von http://www.musenalp.com ist damit multimedial geworden. Per Mail oder per Post können die UserInnen ihre selbstkomponierte Musik egal in welcher Form (von der einfachen analogen Musikkassette bis zu digitalen Files jeden Formats, ob mit oder ohne Gesang) an Musenalp einsenden. Die Musik wird dann in mp3-Files konvertiert und aufs Musenalp-Portal geladen.

Ein permanenter Wettbewerb mit attraktiven Preisen sucht zusätzlich den "ohrwurmigsten" Musenalp-Song. Jede Einsendung wird sofort veröffentlicht.

Neu ist auch das Musenalp-Open-Source-Project: Neben "User schreiben für User" heißt es jetzt "User programmieren für User". Denn bei Musenalp Online kann jede und jeder mitprogrammieren. Dadurch erlebt das interaktive nichtkommerzielle Web-Portal http://www.musenalp.com einen stürmischen Ausbau.

Dies alles ist möglich dank der aktiven Mitarbeit von begeisterten Usern, die konkrete Programmieraufgaben übernehmen. Gesucht werden in IT-Ausbildung Stehende sowie Profis mit Kenntnissen in ASP und Database (MySQL). Wer Spaß hat am Mitprogrammieren einer multimedialen mehrsprachigen öffentlichen Site, die schon Besucher aus über 90 Ländern zählt, findet Kontakt bei info@musenalp.com . Diese Mailbox ist offen für Programmier-Vorschläge, Ideen und Kritik und verspricht eine persönliche Antwort der "Musenälpler".

Beispiele von Aufgaben sind die Ausweitung des Content Management System, des neuartigen direkt auf der Site integrierten Musenalp-Good-Newsletter, die Weiterentwicklung bestehender Scripte, Interaktivität, Personalisierung, Meinungsumfragen, Abstimmungen, Bewertungen, neue Funktionen, Features, Ideen, Tools, Technologien usw.

Kreative Jugendliche können ihre "Jungen Texte" jetzt per SMS ins Internet eingeben und Video-Freaks präsentieren demnächst ihre Kurzfilme vor internationalem Publikum.

Engagierte Fotografen können ihre besten Fotos als ihre eigene Fotogalerie von A bis Z selber gestalten und rund um die Welt schicken und an der englischen Musenalp-Version wird bereits gearbeitet. Der Phantasie und Kreativität sind bei Musenalp wie schon seit 1976 in den von Beerli gegründeten und herausgegebenen legendären Musenalp-Zeitschriften in Deutschland und der Schweiz keine Grenzen gesetzt.

Bei Musenalp engagieren sich inzwischen nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene wie Eltern, Lehrer, Programmierer und fitte Senioren.

Engagiert zeigt sich Musenalp Online mit "Stop dem Jugend-Selbstmord! Schluss mit dem Tabu "Selbstmord" oder "Suizid"", wie die Selbsttötung richtiger genannt wird. Das Jugendportal http://www.musenalp.com hat mit einem ersten "Musenalp-Special" eine Aufklärungskampagne gestartet, die sich an Suizidgefährdete, an Eltern, Lehrer und Jugendbetreuer richtet. Die Umfangreiche Dokumentation kann kostenlos ausgedruckt werden.

Allein in der Schweiz sterben jedes Jahr über 1.400 Menschen durch Suizid - mehr als durch Verkehrsunfälle. Dazu kommen noch Abertausende von Verletzten, die nach misslungenem Suizidversuch im Spital landen. Besonders Suizid-gefährdet sind junge Leute. Das Thema "Suizid" bleibt aber ein Tabu-Thema. Auch Lehrer und Erzieher sind oft überfordert: Sie erkennen die Signale nicht, die verzweifelte Jugendliche aussenden, und sie wissen nicht wie sie reagieren sollen.

Das "Musenalp-Special Suizid" bietet wichtige Informationen, ausgearbeitet vom Experten Ebo Aebischer und der Psychologin Evelyne Rutgers, die helfen können, verzweifelten Menschen Hilfe zu leisten und sie vor dem verhängnisvollen, tödlichen Schritt zu bewahren. Wer sofortige Hilfe braucht, findet Telefonnummern von Fachleuten, die zuhören und Rat geben können.

Im Jugendportal http://www.musenalp.com publizieren junge Menschen, Schüler, Lehrlinge, Angestellte und Studenten aus aller Welt, ihre Meinungen, ihre kreativen Gedanken und Werke bislang in deutscher Sprache, demnächst auch in Englisch. Trendforscher Gerd Gerken nannte die Musenalp-Idee in einem seiner Bücher "Consumer Driven Company".

Der technische Start von Musenalp-Online wurde laut Beerli von der offiziellen Schweizer Kulturstiftung "Pro Helvetia" unterstützt, als ersten Sponsor für den weiteren Ausbau kann er heute "Pro Linguis - Sprachkurse weltweit" ankündigen. Den größten Beitrag leisten jedoch seine Mitarbeiter und er selber durch unbezahlte Freiwilligenarbeit.

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (CH)
Ansprechpartner: Othmar Beerli
Tel.: +41 (0)41 620 52 12
E-Mail: othmar.beerli@musenalp.com
|
|
97.992 Abonnenten
|
185.319 Meldungen
|
75.905 Pressefotos

MEDIEN

02.12.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
02.12.2020 - 10:10 | Umweltdachverband
02.12.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
01.12.2020 - 13:20 | G DATA CyberDefense AG
01.12.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
Top