Medien

AUSSENDER



INFOSCREEN Austria
Ansprechpartner: Violeta Bajic
Tel.: 01 710 5200 220
E-Mail: violeta.bajic@infoscreen.at

FRüHERE MELDUNGEN

16.03.2017 - 14:15 | INFOSCREEN Austria
10.03.2017 - 09:30 | INFOSCREEN Austria, Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
25.01.2017 - 10:55 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
28.10.2016 - 11:10 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
04.10.2016 - 10:15 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH

Mediabox

pts20170331014 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Wirtschaft

INFOSCREEN hält Flughöhe in der Media-Analyse

Fahrgast-TV-Sender mit 1,5 Mio. Zusehern pro Woche


Wien (pts014/31.03.2017/10:05) - Mit 1.550.000 nationalen Zusehern pro Woche weist sich die aktuelle Media-Analyse INFOSCREEN einmal mehr als eines der reichweitenstärksten Medien in Österreich aus. Getragen ist diese Millionenreichweite von starken und stabilen Leistungsdaten in den INFOSCREEN-Städten Wien, Graz, Linz, Innsbruck, Eisenstadt und Klagenfurt. So sind etwa die Reichweiten in Wien auf ebenso hohem wie stabilem Niveau. Die kombinierte Wochenreichweite in Wien (Busse, Straßenbahnen und U-Bahn-Stationen) liegt bei 58,8 Prozent. Damit hat der Fahrgast-TV-Sender ein solides Fundament für die anstehenden Expansionsschritte gesetzt, betont INFOSCREEN-Geschäftsführer Sascha Berndl.

"Dass sich jede fünfte Österreicherin und jeder fünfte Österreicher mit INFOSCREEN über das Tagesgeschehen auf dem Laufenden hält, ist eine Auszeichnung für die hohe Qualität unseres Programmes", freut sich Sascha Berndl. Tatsächlich erreicht die nationale Wochenreichweite von INFOSCREEN 21,1 Prozent. Mit 16,4 Prozent Tagesreichweite ist der Anteil an Hochschulen-, Uni- und FH-Absolventen unter den INFOSCREEN-Sehern bemerkenswert hoch. Hoch sind abermals auch die Wochenreichweiten in Wien. In Straßenbahn und Bus erreicht der Fahrgast TV-Sender 38 Prozent, in den U-Bahn-Stationen sogar 52,7 Prozent.

Investitionen in Reichweitenwachstum

Den kontinuierlichen Ausbau der öffentlichen Verkehrsnetze wird INFOSCREEN auch 2017 begleiten. Damit sei auch die Basis für weiteres Reichweitenwachstum geschaffen, betont Geschäftsführer Berndl. "Während der Vollausbau der Busse und Straßenbahnen in Wien und Linz voll im Gange ist, werden wir auch heuer in der Wiener U-Bahn kräftig investieren." So steht aktuell der Ausbau der U-Bahn-Stationen Hauptbahnhof und Neubaugasse auf dem Programm. "Die öffentlichen Verkehrsbetriebe in Wien, Graz, Linz und Innsbruck verzeichnen ständig steigende Passagierzahlen und Fahrgastrekorde. Wir werden diesen Expansionskurs auch weiterhin begleiten und so auch die Reichweite von INFOSCREEN auf Wachstumskurs halten", erklärt Berndl.

(Ende)
Aussender: INFOSCREEN Austria
Ansprechpartner: Violeta Bajic
Tel.: 01 710 5200 220
E-Mail: violeta.bajic@infoscreen.at
Website: www.infoscreen.at
|
|
98.795 Abonnenten
|
204.698 Meldungen
|
84.632 Pressefotos

MEDIEN

28.11.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
28.11.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
25.11.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
25.11.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
24.11.2022 - 15:20 | FH St. Pölten
Top