Medien

HIGHTECH

05.08.2020 - 16:15 | HENRICHSEN AG München
05.08.2020 - 16:00 | PROCAD GmbH
05.08.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

05.08.2020 - 13:50 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
05.08.2020 - 12:05 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
05.08.2020 - 11:00 | G DATA CyberDefense AG

MEDIEN

05.08.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
05.08.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
04.08.2020 - 11:40 | pressetext.redaktion
pte20200629010 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Google: "Verified Calls" schützt vor Spam-Anrufen

Unternehmen können sich im Voraus identifizieren und Grund für Call nennen


Google:
Google: "Verified Calls" gegen Spam-Anrufe (Foto: unsplash.com, Charles Deluvio)

Mountain View (pte010/29.06.2020/10:30) - Der US-Tech-Riese Google informiert Nutzer seiner "Telefon"-App https://bit.ly/3dJhbjk mit dem neuen Feature "Verified Calls" ab jetzt darüber, welches Unternehmen sie aus welchem Grund anruft. Geschäftspartner des Konzerns können Usern ihren Firmennamen, ihr Logo sowie ihr Anliegen vermitteln, bevor diese den Anruf entgegennehmen. Dieses Feature soll Anwender vor Betrügern und Spam-Anrufen schützen.

"Informierte Entscheidungen"

"Verified Calls hilft Usern dabei, informierte Entscheidungen über eingehende Anrufe zu fällen. Bevor ein Unternehmen anruft, schickt es seine eigene Telefonnummer und den Grund für den Anruf an unseren Server. Beispielsweise kann es angeben, dass es um eine Essenslieferung oder um eine Internet-Installation geht", heißt es von Google.

Die Anwendung wird zwar automatisch aktiviert, sie ist aber weder für User noch für Unternehmen Pflicht. Nutzer der Telefon-App können das Feature jederzeit abschalten, außerdem funktioniert es nicht, wenn diese ihre eigene Telefonnummer auf der App nicht angeben. Firmen können frei entscheiden, ob sie Verified Calls verwenden. Google weist darauf hin, dass nicht jeder Anruf ohne Hintergrundinformation automatisch Spam ist.

Genehmigung von Google

Unternehmen brauchen von Google selbst eine Genehmigung, um Verified Calls zu verwenden. Die Firmen erhalten außerdem keine Account-Informationen von Usern, sondern werden lediglich darüber informiert, dass sie das Feature aktiviert haben. Der Tech-Konzern löscht die Telefonnummer der Anwender nach dem Anruf sofort wieder aus dem Server.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.402 Abonnenten
|
181.919 Meldungen
|
74.315 Pressefotos
Top