Medien

AUSSENDER



ghost.company
Ansprechpartner: Walter Urbanek
Tel.: +43-1-869 21 23/28
E-Mail: walter.urbanek@ghostcompany.com

FRüHERE MELDUNGEN

07.03.2006 - 10:00 | ghost.company
01.03.2006 - 10:38 | ghost.company
23.02.2006 - 12:34 | ghost.company
28.11.2005 - 12:07 | ghost.company
18.11.2005 - 10:00 | ghost.company

Mediabox

pts20060314028 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Wirtschaft

ghost.company s.r.o. bereits im ersten Jahr erfolgreich

Puschmann und Mehler blicken zufrieden zurück


Wien / Bratislava (pts028/14.03.2006/14:49) - Knapp mehr als ein Jahr auf dem slowakischen und tschechischen Markt aktiv, kann die Tochter der österreichischen Full-Service-Werbeagentur ghost.company, ghost.company s.r.o. in Bratislava, auf ein mehr als erfolgreiches Jahr zurückblicken. "Das erste Jahr war natürlich sehr schwer. Denn es war klar, dass die Unternehmen in der Slowakei und Tschechien nicht auf eine österreichische Werbeagentur gewartet haben", analysiert Natalia Puschmann, Geschäftsführerin ghost.company s.r.o. "Deshalb war es für uns besonders wichtig, einen guten Start hinzulegen. Und dies ist mehr als gelungen", führt Puschmann weiter aus.

"Unsere Mitarbeiter haben Unglaubliches geleistet", bestätigt Beate Mehler, CEO der ghost.company und Hauptgesellschafterin der ghost.company s.r.o.. "Das Quantum an Vorstellungsgesprächen und Präsentationen hat sogar jenes von Österreich noch übertroffen. Man kann sagen, dass die slowakischen Kollegen von Termin zu Termin gerast sind, um den Spirit der ghost.company in den östlichen Nachbarländern zu verbreiten. Schön, dass sich dieser Aufwand gelohnt hat. ghost.company s.r.o. ist in einem absoluten Aufwind und für immer bedeutendere Unternehmen tätig", hält sich Mehler mit ihrem Stolz auf die slowakischen Mitarbeiter nicht zurück. "Zusätzlich ergeben sich immer mehr Synergie-Effekte, die die beiden ghost.companies entsprechend aufwerten."

Neben vielen kleineren Projekten (Folder, Flugblätter etc.) für eine Vielzahl von Kunden wurden auch Aktivitäten für die Zigarettenmarke Smart, deren Etat die ghost.company in Österreich betreut, umgesetzt. Ende 2005 konnten auch Kunden wie CSE Servelec, Nitra, und WAY Industry, Krupina, oder Opavia (Danone-Gruppe), Bratislava, gewonnen werden. Besonders erfreulich ist, dass ghost.company s.r.o. sich auch im Eventorganisationsbereich in kurzer Zeit einen Namen gemacht hat. Oft wurden im Wochentakt Events für Kunden in der ganzen Slowakei realisiert. "Gerade in den letzten Wochen des Jahres 2005 musste mein Team oft Nächte durcharbeiten. Sonst wären die Aufträge gar nicht umzusetzen gewesen", zieht Natalia Puschmann zufrieden Bilanz. "Wir haben auch in der Slowakei bewiesen, dass die ghost.company unter anderem dafür steht, Unmögliches möglich zu machen", freut sich Beate Mehler über den Einsatz der Mitarbeiter rund um Puschmann.

Das Jahr 2006 dockte direkt an das Vorjahr an. So hat das Team um Natalia Puschmann schon jetzt neue Aufträge in der Tasche und diese betreffen den für die ghost.company traditionell wichtigen Pharma-Bereich. Derzeit sind u. a. Projekte für die Unternehmen Merck und UCB in der Realisierungsphase.

Beate Mehler: "Die Erfolge in der Slowakei und Tschechien beweisen uns, dass ein erfolgreiches Unternehmenskonzept auch im Ausland umgesetzt werden kann. Dies lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken und macht uns Mut für neue Projekte ..."

(Ende)
Aussender: ghost.company
Ansprechpartner: Walter Urbanek
Tel.: +43-1-869 21 23/28
E-Mail: walter.urbanek@ghostcompany.com
|
|
98.638 Abonnenten
|
199.654 Meldungen
|
82.481 Pressefotos

MEDIEN

17.05.2022 - 11:00 | pressetext.redaktion
17.05.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
16.05.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
16.05.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
13.05.2022 - 13:05 | FH St. Pölten
Top