Medien

AUSSENDER



Extra Blatt
Ansprechpartner: Dr. Bernd F. Schulte
Tel.: 0049-40-5510007
E-Mail: infos@forumfilm.com
pts20081030025 Tourismus/Reisen, Unternehmen/Finanzen

Extra Blatt warnt vor böser Überraschung bei Urlaubsbuchung

Gran Canaria: Interessante Erfahrungen mit dem IFA Hotel Faro

Gran Canaria, ein attraktives Reiseziel für sonnenhungrige Touristen
Gran Canaria, ein attraktives Reiseziel für sonnenhungrige Touristen

Hamburg (pts025/30.10.2008/13:30) - Wer in der kalten Jahreszeit Urlaub von Schneematsch und grauem Alltag in Mitteleuropa sucht, flüchtet nicht selten in die Inselwelt im Mittelmeer oder vor der afrikanischen Küste. Gerade in der Weihnachts- und Neujahrszeit ist Gran Canaria ein attraktives Reiseziel für sonnenhungrige Touristen. Bei der Buchung für den Verwöhnurlaub kann es aber zu bösen Überraschungen kommen. Extra Blatt http://www.forumfilm.de etwa liegt ein Fall vor, bei dem sich Urlauber (Namen sind Extra Blatt bekannt) bei der Buchung ihrer Reise für Ende 2008 in die Falle gelockt fühlten.

Konkret geht es um einen Buchungsversuch für das Hotel Faro/Maspalomas der IFA Hotels & Touristik AG. Schon länger ist bekannt, dass das Hotel vor drei bis vier Jahren äußerst renovierungsbedürftig war. Nach der Komplett-Überholung vor Weihnachten 2007 hatte das Haus den Standard abgesenkt, die Preise aber angehoben. Auf verschiedenen Webseiten kritisieren Erfahrungsberichte von Gästen dieses Abweichen vom früheren Qualitätsmaßstab. Bisher ließ der Standort - direkt am Meer in Maspalomas - über vieles hinwegsehen. Gerade vor diesem Hintergrund erscheinen die Umstände der vorliegenden versuchten Buchung für diesen attraktiven Urlaubsplatz interessant.

Extra Blatt schildert den Vorgang: "Bereits zu Beginn des Verkaufstelefonats wurde den potenziellen Urlaubern bescheinigt, dass 'alles belegt' sei. Doch der Hinweis auf eine Last-Minute-Website, und deren aktuelle Angebote zum Hotel Faro Ende 2008 stimmten die Mitarbeiterin der IFA-Hotline um. Im Folgenden ging es um das Zimmer, den Zeitraum und die Flüge. Das Preisangebot für den Flug schwankte zwischen 650 und 900 Euro (je nach Gesellschaft). 'Sehr teuer für zwei Personen', dachten sich die Buchungswilligen. Dennoch erschien ihnen der Preis von insgesamt 4.796 Euro für das Zimmer noch erträglich. Als allerdings die erwartete Offerte kam (diese nannte sich 'Bestätigung/Rechnung'), standen 6.300 Euro als Forderung - dick gedruckt - am Ende des Formulars. Demnach sollten allein die Flüge 1.544 Euro verschlingen. Als 'Ermäßigung' wurden lediglich 20 Euro abgezogen."

Ein zu klein gewordener Flugplatz Las Palmas, die dortige Desorganisation und die Erkenntnis, "dass sehr viel günstiger a) im Faro gewohnt werden kann und b) geflogen wird", veranlassten mehrfache Anfragen bei IFA Duisburg nach einem Weg aus dem Dilemma. Extra Blatt: "Immer wieder [wurde] stereotyp behauptet, es sei keine Offerte, was da auf dem Tisch läge, sondern eine 'feste Buchung'. Auf die Idee, ein günstigeres Paket zu schnüren, kam keine der Damen. Die Drohung mit der Rechtsabteilung, um die [angeblichen] Stornokosten von 1.000 Euro für die 'festgebuchten Flüge' herauszuschlagen, bildete das letzte 'Argument' der IFA-Vertreterin [Name ist Extra Blatt bekannt]."

Die Urlauber haben übrigens Glück im Unglück. Nach Informationen von Extra Blatt verreisen sie trotz der Querelen nach Fuerteventura - und das um 3.214 Euro günstiger.

(Ende)
Aussender: Extra Blatt
Ansprechpartner: Dr. Bernd F. Schulte
Tel.: 0049-40-5510007
E-Mail: infos@forumfilm.com
Website:
|
|
98.203 Abonnenten
|
168.042 Meldungen
|
66.605 Pressefotos

MEDIEN

13.12.2018 - 13:31 | pressetext.redaktion
13.12.2018 - 11:35 | Fachhochschule St. Pölten
13.12.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
12.12.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
12.12.2018 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top