Leben

AUSSENDER



Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
Ansprechpartner: Anja Schließ
Tel.: +49 3581 4757 43
E-Mail: a.schliess@europastadt-goerlitz.de

FRüHERE MELDUNGEN

07.11.2019 - 14:55 | Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
05.07.2019 - 11:05 | Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
09.11.2018 - 12:30 | Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus

Mediabox

pts20200205019 Tourismus/Reisen, Kultur/Lifestyle

Europastadt Görlitz/Zgorzelec - immer einen Besuch wert

Mit diesen Veranstaltungshighlights lockt Görlitz 2020


Görlitz (pts019/05.02.2020/11:10) - Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, verzaubert ihre Besucher mit Architekturperlen aus fünf Jahrhunderten und einer malerischen Altstadt. In dieser reizvollen Kulisse empfängt die deutsch-polnische Europastadt 2020 ihre Besucher zu zahlreichen Kulturhöhepunkten. In der für viele schönsten Stadt Deutschlands warten spannende Entdeckungen und zugleich entspannende Momente am Berzdorfer See direkt vor den Toren von Görlitz.

Architekturschatz Görlitz

Mit seinen circa 4.000 denkmalgeschützten Gebäuden beeindruckt Görlitz mit einer außergewöhnlich hohen Konzentration an Einzeldenkmälern. Ein lebendiges Architekturmuseum, das seine Besucher mitnimmt auf eine faszinierende Reise durch die Stilepochen - von Gotik über Renaissance und Barock bis hin zu Gründerzeit und Jugendstil.

Einzigartig für Görlitz sind die Hallenhäuser entlang der historischen Handelsstraße VIA REGIA. Die "Kaufmannspaläste" stellen eine Mischung aus Wohn-, Wirtschafts- und Repräsentationsgebäude dar und sind ein Spiegelbild des zentraleuropäischen Handelswesens der frühen Neuzeit. 30 dieser besonderen Baudenkmäler wurden unter dem Titel "Die Görlitzer Hallenhäuser an der Via Regia" für die Bewerbung um den UNESCO-Welterbe-Status zusammengefasst - der Prozess der Welterbe-Bewerbung läuft. Das Hallenhaus in der Brüderstraße 9 öffnet von April bis Oktober 2020 seine Türen und nimmt Besucher mit auf eine spannende Zeitreise.

Weitere Perspektiven auf den Architekturreichtum von Görlitz eröffnen sich mit dem Türmertag am 19. April, an dem Besucher das einzigartige Panorama vom Dicken Turm, Nikolaiturm und Reichenbacher Turm sowie vom Rathausturm genießen können. Der Tag der offenen Sanierungstür am 21. Juni gewährt allen Interessierten einen Blick hinter die sonst verschlossenen Türen von sanierten und unsanierten, von bekannten und versteckten Objekten.

Görlitz macht Kultur

Lebendig, jung und von internationalem Format sind die zahlreichen Veranstaltungen, die das ganze Jahr über in der Neißestadt stattfinden Gleich vier Festivals prägen das vielfältige Kulturprogramm:

Für Literaturfreunde ein Muss sind die 4. deutsch-polnischen Literaturtage an der Neiße vom 22. bis 26. April. Mit moderner Literatur, aber auch anderen Genres wie Film, Musik oder Performance wird dabei die Neugier geweckt, die gemeinsame Geschichte und Gegenwart zu entdecken. Autoren, Übersetzer und Kritiker greifen interessante, neue, vergessene oder unbekannte Facetten der mitteleuropäischen Nachbarschaft auf.

In Sachen Film geht das Neiße Filmfestival in seine 17. Auflage und zeigt vom 12. bis 17. Mai in der Filmstadt Görlitz und an weiteren Spielstätten im Dreiländereck weit mehr als 120 Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme. Unter dem Titel "Films for Future" liegt der diesjährige Fokus auf einer Film- und Veranstaltungsreihe sowohl mit aktuellen umweltpolitischen Themen wie dem menschengemachten Klima- und Strukturwandel, als auch mit den Umweltbewegungen der DDR und ihren Folgen. Durch die Verortung des Neiße Filmfestivals in der Lausitz erhält auch die Thematik des Braunkohleausstiegs einen zentralen Stellenwert im Fokus-Programm.

Musikfreunde kommen bei den 25. Jazztagen Görlitz vom 3. bis 14. Juni auf ihre Kosten: Bei mehr als 10 Jazz-Events wird die ganze Bandbreite des Genres von Funk über Klassik bis Weltmusik bespielt. Für ansteckende Spielfreude sorgen internationale Musiker und Bands - und das an Spielstätten mit außergewöhnlicher Architektur.

Ein überaus beliebter Treffpunkt der Kulturen ist das Internationale Straßentheaterfestival ViaThea vom 2. bis 4. Juli, wenn die Straßen und Plätze der Europastadt Görlitz/Zgorzelec in eine große Theaterbühne unter freiem Himmel verwandelt werden. Von Masken- und Figurentheater über WalkActs bis hin zu Cirque Nouveau ist die gesamte Vielfalt der Kunst im öffentlichen Raum vertreten - das bringt die Augen der Besucher zum Strahlen und die Herzen zum Hüpfen. Außerdem inszeniert das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau im Juni und Juli sein Sommertheater in der verwunschenen Atmosphäre des Stadthallengartens mit dem Erfolgsmusical "Evita".

Die Europastadt feiert zwischen Tradition und Gegenwart

In der deutsch-polnischen Europastadt wird Kultur heute wie selbstverständlich grenzübergreifend gefeiert. Zugleich lassen sich auch schlesische Traditionen erleben. So heißen Töpfermeister, Trachtentanzgruppen und das lautstarke schlesische Tippelweib Besucher zum Schlesischen Tippelmarkt vom 18. bis 19. Juli willkommen.

Das größte und vielleicht auch schönste Stadtfest der Region wird mit dem Altstadtfest und Jakubyfest vom 28. bis 30. August gefeiert. Über 100.000 Gäste feiern dann gemeinsam mit den Görlitzern und Zgorzelecern und machen die Europastadt beidseits der Neiße zu einem pulsierenden Ort mit Musik, Tanz und Theater auf mehreren Bühnen. Passend zum historischen Stadtbild von Görlitz begegnet man an diesem Wochenende zudem etlichen Händlern in mittelalterlichen Gewändern und Handwerkern traditioneller Zünfte.

Mit einem Besuch des Schlesischen Christkindelmarkts, von MDR Radio Sachsen 2019 zum beliebtesten Weihnachtsmarkt des Freistaates gewählt, kann man das ereignisreiche Jahr vom 4.-20. Dezember besinnlich ausklingen lassen. Rund um den historischen Untermarkt präsentieren Händler, Gastronomen und Kunsthandwerker in weihnachtlicher Atmosphäre Waren und Spezialitäten aus Schlesien, Sachsen und Böhmen. Alte Weihnachtsmusik, einheimische Chöre und Bläsergruppen tragen zur festlichen Stimmung bei. Wer es derweil lieber etwas flotter mag, dreht auf der Eislaufbahn unter freiem Himmel seine Runden und genießt dabei den Rundum-Panoramablick auf dem Obermarkt (20.11.2020 bis 10.1.2021).

Görlitzer Wellenrauschen und Naturerlebnisse

Ergänzend zu den städtisch-kulturellen Veranstaltungshighlights können Besucher direkt vor den Toren von Görlitz in das beeindruckende Natur- und Naherholungsresort Berzdorfer See eintauchen. Ob surfen oder segeln, spielen, Radfahren oder einfach baden, zahlreiche Angebote für aktive Erholung und entspannten Urlaub finden sich am Berzdorfer See, der zu den größten in ganz Sachsen zählt. Zu den "Sommer am See"-Höhepunkten gehört die Seewoche vom 17. bis 26. Juli. Mit sportlichen Herausforderungen und Schausegeln, Musik und gastronomischen Angeboten wird für echtes Sommerfeeling gesorgt.

Tauchen Sie ein und lassen Sie sich mitreißen von einem erlebnisreichen Kulturjahr in Görlitz!

Mehr Informationen unter: http://www.goerlitz.de und http://www.goerlitz.de/Jahres-Highlights.html

Beratung und Buchung von Reisearrangements, z.B. "Sinnesgenuss - ViaThea - via Görlitz": Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH, Görlitz-Information, Fleischerstraße 19, 02826 Görlitz, E-Mail: willkommen@europastadt-goerlitz.de, Telefon: 03581-47570



(Ende)
Aussender: Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
Ansprechpartner: Anja Schließ
Tel.: +49 3581 4757 43
E-Mail: a.schliess@europastadt-goerlitz.de
Website: www.europastadt-goerlitz.de
|
|
98.339 Abonnenten
|
178.918 Meldungen
|
72.871 Pressefotos

LEBEN

Top