Hightech

HIGHTECH

01.03.2021 - 13:30 | ESET Deutschland GmbH
01.03.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
01.03.2021 - 09:20 | Procomm e.U Progressive Communications

BUSINESS

01.03.2021 - 15:19 | danberg&danberg.
01.03.2021 - 11:00 | AGAN Outplacement und Arbeitsstiftungen
01.03.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

01.03.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
01.03.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
26.02.2021 - 13:40 | FH St. Pölten

LEBEN

01.03.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
01.03.2021 - 10:00 | Easy-Life Perchtold GmbH
01.03.2021 - 09:30 | MoRe Consulting GmbH Pressestelle
pte20210113012 Forschung/Entwicklung, Umwelt/Energie

Doppelseitige Tandem-Solarzelle hat mehr Power

Experten kombinieren Silizium und Perowskit und fangen diffus reflektiertes Licht ein


Doppelseitige Tandem-Solarzelle (Foto: kaust.edu.sa, Michele De Bastiani)
Doppelseitige Tandem-Solarzelle (Foto: kaust.edu.sa, Michele De Bastiani)

Thuwal/Toronto (pte012/13.01.2021/11:30) - Forscher der University of Toronto http://utoronto.ca und der King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) http://kaust.edu.sa haben einen einfachen Weg gefunden, um die Leistung von Solarzellen zu steigern. Sie kombinieren die Materialien Silizium und Perowskit in einer Tandem-Solarzelle, die auf beiden Seiten Licht einfangen und in elektrischen Strom umwandeln kann. Dabei werden auch Lichtstrahlen gesammelt, die diffus von nicht selbst leuchtenden Oberflächen reflektieren.

"Leistungsfähige Energiegewinnung"

"Draußen in der Natur kommt das Licht primär von der Sonne. Konventionelle Tandem-Solarzellen können dieses Licht bereits effizienter in Elektrizität umwandeln als traditionelle Zellen, die nur aus Silizium bestehen, weil sie zusätzliche Wellenlängen der Lichtstrahlen absorbieren", erklärt Michele De Bastiani vom KAUST Solar Center. Gemeinsam mit seinen Kollegen Ted Sargent und Yi Hou von der University of Toronto habe man nun herausgefunden, dass sich diese Leistung noch weiter steigern lässt, indem man verschiedene Materialien kombiniert und ein beidseitiges Design verwendet.

"Doppelseitige Solarzellen aus reinem Silizium nehmen sehr schnell einen immer größeren Marktanteil im Photovoltaik-Segment ein, da sie einen relativen Leistungsanstieg von bis zu 20 Prozent versprechen", betont KAUST-Professor Stefaan De Wolf, der ebenfalls am Projekt beteiligt ist. "Wenn wir das Potenzial von Perowskit-Silizim-Tandems besser ausloten, eröffnen sich uns völlig neue Möglichkeiten für eine ultra-leistungsfähige Energiegewinnung zu verhältnismäßig geringen Kosten", so der Experte.

Vielversprechende Tests gestartet

Zur weiteren Leistungssteigerung setzt das Konzept der Wissenschaftler auch auf Lichtstrahlen, die diffus von nicht selbst leuchtenden Oberflächen, wie etwa dem Boden, reflektiert werden. Diese Reflexionsstrahlung, die in der Maßeinheit Albedo gemessen wird, soll von den neuartigen Tandem-Solarzellen gezielt eingefangen werden. "Dadurch können wir deutlich höhere Stromstärken erreichen als mit konventionellen Solarzellen, ohne größere Herstellungskosten", ist De Bastiani überzeugt.

Ihren innovativen theoretischen Ansatz haben die Forscher übrigens auch bereits ausgiebig in einem praxisnahen Outdoor-Setting getestet. Die Experimente seien sehr vielversprechend verlaufen, kommentieren sie die Ergebnisse: "Wir konnten Effizienzwerte erzielen, die klar über jedem anderen kommerziellen Silizium-Solarpanel liegen."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Markus Steiner
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: steiner@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.101 Abonnenten
|
187.586 Meldungen
|
76.859 Pressefotos

IR-NEWS

01.03.2021 - 21:35 | CLEEN Energy AG
01.03.2021 - 17:40 | alstria office REIT-AG
01.03.2021 - 14:00 | KFM Deutsche Mittelstand AG
Top