Hightech

AUSSENDER



Speech Processing Solutions
Ansprechpartner: Maren Kaup
Tel.: +49 30 2639595 12
E-Mail: maren.kaup@speech.com

FRüHERE MELDUNGEN

02.09.2020 - 13:00 | xSuite Group
01.09.2020 - 12:00 | PROCAD GmbH
31.08.2020 - 16:50 | codia software GmbH
06.08.2020 - 13:00 | codia software GmbH
05.08.2020 - 16:15 | HENRICHSEN AG München
ptp20200904005 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

Digitale Sprachverarbeitung mit Thin Clients im Home Office

Kooperation von Philips Speech mit IGEL in Zeiten steigender Home-Office-Arbeit


Berlin (ptp005/04.09.2020/09:00) - In Zeiten von COVID-19, die mit einem Wandel zu verstärktem mobilen und Home-Office-Arbeiten einhergehen, haben Speech Processing Solutions, ein führender Anbieter von Diktierlösungen, und der deutsche Thin Client-Hersteller IGEL ihre Zusammenarbeit intensiviert. Durch die langjährige Kooperation lässt sich Philips Hard- und Software für das digitale Diktieren nahtlos auf IGEL-Endgeräten benutzen.

Ausgestattet mit IGEL Thin Clients können Unternehmen ihren Beschäftigten eine Lösung für Sprachverarbeitung und digitales Diktieren bereitstellen, die sich schnell mit Cloud Workspaces oder virtuellen Desktops verbinden lässt und auf die man sicher von jedem Endgerät aus zugreifen kann. Das unterstützt effiziente Arbeitsprozesse nicht nur im Büro, sondern auch in mobilen oder hybriden Arbeitsumgebungen. Die Philips-Lösungen für automatisierte Sprachverarbeitung werden über die IGEL Universal Management Suite, einer Software zur Remote-Steuerung von IGEL Thin und Zero Clients, verwaltet.

Philips-Treiber für Citrix und Windows Remote Desktop Services

Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, unternehmensweite Diktatmanagement-Software von Philips in einer zum Beispiel mit Citrix Virtual Desktops virtualisierten Umgebung zu nutzen, wurde die Software nun um Treiberpakete erweitert. Hierdurch entsteht für Thin Client-Anwender ein Benutzererlebnis, das der lokalen Installation sehr ähnlich ist. Ein weiterer Vorteil: Die Netzwerklast der transferierten Audiodateien wird so gering wie möglich gehalten.

Die Steuerung der Philips-Diktierendgeräte (SpeechMike, Pocket Memo, Fußschalter) bzw. die Einbindung in die Session wurde durch die Entwicklung eigener virtueller Kanäle realisiert. Um die Netzwerkdatenrate zu minimieren, wurden eigens virtuelle Audiokanäle entwickelt, die es ermöglichen, Diktate komprimiert im sogenannten DS2-Format vom Client an den Server zu übermitteln. Die Philips-Treiber bieten die Möglichkeit, den gewohnten Workflow der Philips SpeechExec Enterprise Diktierlösung auf IGEL Universal Desktop und Zero Clients zu realisieren. Darüber hinaus können auch Kunden von Integrationslösungen diese in Citrix- und Microsoft Remote Desktop Services-Umgebungen nutzen.

https://www.dictation.philips.com/de/ueber-uns/presse/press/home-office-arbeit-befluegelt/

(Ende)
Aussender: Speech Processing Solutions
Ansprechpartner: Maren Kaup
Tel.: +49 30 2639595 12
E-Mail: maren.kaup@speech.com
Website: speech.com/de/
|
|
97.983 Abonnenten
|
185.184 Meldungen
|
75.828 Pressefotos

HIGHTECH

27.11.2020 - 11:30 | Schneider Electric GmbH
27.11.2020 - 11:06 | pressetext.redaktion
27.11.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.11.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
26.11.2020 - 10:30 | Schneider Electric GmbH
Top