Leben

AUSSENDER



NC Klinik am Forum GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Konstantinos Kafritsas
Tel.: 07141/93 79 0
E-Mail: mail@webseite.de
ptp20160913003 Medizin/Wellness, Kultur/Lifestyle

Diagnostik mit Kernspin/MRT in Ludwigsburg

Klinik am Forum setzt moderne Kernspin/MRT-Bildgebungsverfahren ein


Untersuchung in Ludwigsburg: MRT/Kernspin (© Hakaba - Fotolia.com)
Untersuchung in Ludwigsburg: MRT/Kernspin (© Hakaba - Fotolia.com)

Ludwigsburg (ptp003/13.09.2016/00:10) - Für Patienten ist es immer eine Zeit der Unsicherheit, wenn sie sich einer Untersuchung mithilfe von Kernspin bzw. MRT unterziehen müssen. Die Abkürzung MRT steht für Magnetresonanztomograf, ein modernes bildgebendes Gerät, das hochaufgelöste Aufnahmen liefert. In der Klinik am Forum http://www.klinikamforum.de ist das Team unter der Leitung von Dr. med. Dimitrios Kafritsas, Facharzt für Neurochirurgie, Radiologische Diagnostik, Neuroradiologie und Spezielle Schmerztherapie auf die Sorgen und Ängste der Patienten eingestellt.

"Eine sichere Diagnosestellung ist immer der Anfangspunkt einer zielgerichteten und wirksamen Behandlung. Sie ist die Grundlage einer jeden Therapie", erklärt der Mediziner. In der Klinik am Forum stehen für eine gesicherte Diagnostik hochmoderne Geräte zur Verfügung, die durch hochaufgelöste Bilder Einblicke ins menschliche Innere liefern, und das in herausragender Qualität.

Wie läuft eine solche Untersuchung in der Klinik am Forum in Ludwigsburg ab?

Die moderne Kernspin bzw. MRT-Diagnostik kommt in der Klinik am Forum zum Beispiel zur Darstellung von Gewebekontrasten und bei der Untersuchung von Weichteilen, Gehirngewebe, Rückenmark und Bandscheiben zum Einsatz. Das Verfahren gilt heute als sichere Diagnosemethode bei einem Verdacht auf eine Krebserkrankung. Patienten können im Vorfeld der Untersuchung auch über die Internetseite der Klinik einen Termin vereinbaren.

Die Untersuchung liefert detaillierte Aufnahmen. Zum Einsatz kommt dabei ein hochmodernes Gerät, der 1,5 Tesla MRT, der als einer der fortschrittlichsten Kernspintomografen seiner Klasse gilt und auch Ganzkörperaufnahmen in bestechender Detailgenauigkeit liefert. Im Arzt-Patienten-Gespräch wird dann das Ergebnis der Kernspin/MRT-Untersuchung besprochen, und erste therapeutische Rückschlüsse werden gezogen.

Wann kommt ein Kernspin/MRT hier zum Einsatz?

Der Kernspintomograph kommt bei ganz vielfältigen abzuklärenden Krankheitsbildern zum Einsatz. Die meisten davon sind Routine und stehen zum Beispiel im Zusammenhang mit Erkrankungen der Gelenke, des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule. Im Vergleich zu einer Untersuchung per Computertomograph, der nur horizontale Schnittbilder des Körpers aufnimmt, lassen sich mit der Magnetresonanztomographie horizontale, vertikale oder diagonale Aufnahmen des Körpers machen. So entsteht ein detailgenaues Abbild der Anatomie, und der Arzt kann zwischen verschiedenen Schnittebenen der Gewebestrukturen wählen.

Dr. med. Dimitrios Kafritsas: "Mit der modernen Kernspin- beziehungsweise MRT-Untersuchung haben wir Ärzte ein diagnostisches Instrument zur Hand, das ein hohes Maß an Sicherheit durch bestechende Bildqualität liefert. Das kommt unseren Patienten zugute."

(Ende)
Aussender: NC Klinik am Forum GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Konstantinos Kafritsas
Tel.: 07141/93 79 0
E-Mail: mail@webseite.de
Website: www.klinikamforum.de
|
|
98.688 Abonnenten
|
200.927 Meldungen
|
83.080 Pressefotos

LEBEN

04.07.2022 - 11:30 | Martschin & Partner
04.07.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
04.07.2022 - 10:15 | Hennrich.PR
04.07.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
01.07.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
Top