Leben

AUSSENDER



Donau-Universität Krems
Ansprechpartner: Mag. Dr. Martina Kalser-Gruber
Tel.: +43 2732 893 2555
E-Mail: martina.kalser-gruber@donau-uni.ac.at
pts20190604008 Kultur/Lifestyle, Tourismus/Reisen

Der Musikimpuls: Musikalisches Partizipationsprojekt

12 Gemeinden, ein Stift, Musik- und Kulturveranstaltungen für die Region


Musik und Kultur mit Partizipation (© BMNT)
Musik und Kultur mit Partizipation (© BMNT)

Krems (pts008/04.06.2019/09:00) - Rund um die geographische Region Dunkelsteinerwald in Niederösterreich haben sich zwölf Gemeinden und das Stift Göttweig zusammengeschlossen, um Musik und Kultur eine neue Bühne zu bieten. Der Fokus liegt dabei auf Bevölkerungspartizipation. Erklärtes Projektziel ist die Gründung regionaler Veranstaltungsreihen rund um das Thema Musik. Als wesentliche Elemente gelten eine dezidierte Bottom-up-Struktur in der Organisation, Vernetzung, gemeindeübergreifendes und regional-identitätsstiftendes Agieren.

Der Projektidee soll mit durchaus außergewöhnlichem Ansatz zum Erfolg verschafft werden: Obwohl eine Steuerungsgruppe (bestehend aus BürgermeisterInnen, Regionalentwicklungs-, Tourismus- und ProjektmanagerInnen unterschiedlicher Organisationen) an der Entwicklung arbeitet, so wird dennoch kein einziger Programmpunkt eines Events von dieser Gruppe bestimmt. Vielmehr sucht die Steuerungsgruppe ein Konzept zu entwickeln, das Initiativen aus der Region nachhaltig fördert. Diese Initiativen sollen durch das vielfältige, teils aber (gegenseitig) unbekannte musikalische und kulturelle Angebot des Dunkelsteinerwalds gespeist werden. Letztlich soll auch der Name der Initiative aus dieser Bewegung heraus entstehen.

BürgerInnenbeteiligung

In Workshops im Juni und Juli sollen existente Kulturinitiativen und -schaffende aus der gesamten Region vernetzt, Synergien gefunden und Plattformen gegründet werden, sodass Neues entstehen kann. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die Bevölkerung per se: Aus ihr heraus, für sie und mit ihr soll gearbeitet werden. Die ersten dieser Workshops im Vorjahr haben unter reger Teilnahme bereits zu Tage gebracht, welch großer Wunsch nach kultureller Aktivität und bezirksübergreifender Vernetzung existiert. Weitere Workshops folgen, um (noch nicht) Kulturschaffende enger zueinander zu bringen und final auch dem Projekt einen Namen zu geben.

Am Ende der Arbeit der Steuerungsgruppe soll ein Konzept stehen, das Kulturinitiativen und Vereine der Region vernetzt, neue Veranstaltungen ermöglicht, altersübergreifende Zusammenarbeit fördert, unbekannte oder ungewöhnliche Orte nutzt und das Gemeinde-(übergreifende) Kulturprogramm bereichert. Nicht zuletzt soll das Projekt auch als Initiative verstanden werden, den kulturellen Austausch zu intensivieren; das heißt auch Menschen anzuziehen, die sich von den existierenden Kulturveranstaltungen weniger angesprochen fühlen.

Die erste Projektphase reicht bis März 2020. Bis dahin soll die Bevölkerung rund um die Region Dunkelsteinerwald mit der Initiative vertraut sein. MusikerInnen und Kulturschaffende sind näher zusammengerückt und haben kraft ihres kreativen Potenzials neue Veranstaltungen geschaffen, die von der Steuerungsgruppe unterstützt und gefördert werden. Eine erste Veranstaltung soll im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich 2020 über die Bühne gehen. Zuletzt wird der Weg für die Zukunft geebnet und es soll sich ein Projektteam entwickeln, das langfristig und zukunftsträchtig für die Region rund um den Dunkelsteinerwald wirkt.

Für Rückfragen steht das Projektmanagement der Donau-Uni Krems gerne bereit:
Dr. Eva Maria Stöckler/Günter Stummvoll
Zentrum für Angewandte Musikforschung
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Tel.: +43 (0)2732 893 2571
E-Mail: guenter.stummvoll@donau-uni.ac.at

Steuerungsgruppe:
Gudrun Berger (Bürgermeisterin Marktgemeinde Furth bei Göttweig)
Elisa Besenbäck (Geschäftsführerin LEADER-Verein Wachau-Dunkelsteinerwald)
Karin Gorenzel (Bürgermeisterin Marktgemeinde Wölbling)
Gerhard Grabner (Finanzdirektor Stift Göttweig)
Franz Penz (Bürgermeister Marktgemeinde Dunkelsteinerwald)
Peter Sigmund (Prokurist Donau Niederösterreich Tourismus GmbH)
Eva Maria Stöckler (Leiterin Zentrum für Angewandte Musikforschung, Donau-Universität Krems)
Günter Stummvoll (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Donau-Uni Krems)

Teilnehmende Gemeinden des Projekts:
Bergern im Dunkelsteinerwald | Dunkelsteinerwald | Furth bei Göttweig | Hafnerbach | Mautern an der Donau | Nussdorf ob der Traisen | Obritzberg-Rust | Paudorf | Rossatz-Arnsdorf | Schönbühel-Aggsbach | Statzendorf | Wölbling

(Ende)
Aussender: Donau-Universität Krems
Ansprechpartner: Mag. Dr. Martina Kalser-Gruber
Tel.: +43 2732 893 2555
E-Mail: martina.kalser-gruber@donau-uni.ac.at
Website: www.donau-uni.ac.at/musik
|
|
98.202 Abonnenten
|
174.944 Meldungen
|
70.807 Pressefotos

LEBEN

19.10.2019 - 08:45 | CLUB TIROL Businessclub in Wien
18.10.2019 - 13:25 | FH St. Pölten
18.10.2019 - 13:15 | Pädagogische Hochschule Niederösterreich
18.10.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
18.10.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top