Hightech

AUSSENDER



INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
Ansprechpartner: Michael Buchecker
Tel.: +43 1 7157267 21
E-Mail: marketing@inits.at

FRüHERE MELDUNGEN

20.01.2021 - 17:30 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
15.12.2020 - 14:00 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
11.09.2020 - 15:45 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
02.09.2020 - 08:00 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
23.03.2020 - 10:30 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH

Mediabox

pts20210218007 Medizin/Wellness, Technologie/Digitalisierung

COVID-19-Krise und Digital-Health-Lösungen in Österreich - jetzt den Vorsprung ausbauen

Health Hub Vienna veröffentlicht Digital-Health-Whitepaper


Wien (pts007/18.02.2021/08:00) - Der Health Hub Vienna gibt in einem heute veröffentlichten Whitepaper einen umfassenden Überblick über Digital Health in Österreich, mit besonderem Fokus auf der Rolle digitaler Innovationen bei der Bekämpfung der Pandemie. Mehr denn je sind innovative Lösungen und ein "Denken über den Tellerrand" mit einem kurzen Innovationszyklus gefragt! Das Whitepaper zeigt einige bereits erfolgreiche Implementierungen von digitalen Gesundheitslösungen auf und ruft zum engagierten Handeln auf, um den gemachten Fortschritt aufrechtzuerhalten.

Mitarbeiter*innen des Health Hub Vienna haben eine Reihe von Interviews mit Fachleuten aus dem Gesundheitswesen geführt und sie nach ihren Herausforderungen und Erfahrungen mit spezifischen Anwendungsfällen von digitalen Gesundheitslösungen gefragt. Vorherrschende Meinung ist, dass in den letzten sechs Monaten das Wachstums eines Jahrzehnts stattgefunden hat und dass es wichtig ist, diesen Fortschritt zu bewahren und aktiv einen neuen Standard zu etablieren.

Digital Health im Vormarsch

Die COVID-19-Pandemie hat das Gesundheitswesen in Österreich und weltweit in sehr kurzer Zeit stark verändert. Die Krise erforderte rasche Änderungen der Abläufe, um sich an die gesetzten Maßnahmen anzupassen und die Auswirkungen des Coronavirus auf ein Minimum zu beschränken. Digital-Health-Technologien haben dabei eine Vorreiterrolle gespielt.

COVID als Auslöser hat den Expert*innen im Gesundheitswesen ermöglicht, einen Einblick in die enormen Möglichkeiten von digitalen Gesundheitslösungen zu gewinnen und sich mit den Herausforderungen, die in der Praxis auftreten, auseinanderzusetzen.

Das Papier untersucht die Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die Rolle digitaler Gesundheitslösungen im österreichischen Gesundheitswesen in neun Hauptbereichen:
- Telemedizin
- Gesundheitsdaten
- E-Rezept
- Digitale Triage
- Operative Lösungen
- Patienten-Empowerment
- Chronische Pflege und Onkologie
- Psychische Gesundheit
- Fernbetreuung

Darüber hinaus werden Ideen in Bezug auf die Rolle von Start-ups, die Landschaft der rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen und die technische Infrastruktur beleuchtet and Ansätze für nationale Bemühungen um eine Innovationsstrategie für digitale Gesundheit diskutiert.

Letztendlich ruft das Papier zum engagierten Handeln aller Entscheidungsträger auf, um den erreichten Fortschritt aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen - damit das, was viele als das Wachstum eines Jahrzehnts sehen, nicht verloren geht.

Das HHV Digital Health Whitepaper kann hier heruntergeladen werden: https://www.healthhubvienna.at

Das Whitepaper wurde unterstützt von unseren Partnern:

Core Partner:

"Seit Anfang der 2000er Jahre testet UNIQA digitale Serviceangebote im Gesundheitsbereich. Die Pandemie belastet den Gesundheitssektor - wir waren vorbereitet, mit telemedizinischen Dienstleistungen für Entlastung zu sorgen. COVID-19 hat als Katalysator gewirkt, wenn es um das digitale Gesundheitswesen geht, und wir alle müssen das Momentum nutzen."
Peter Eichler, Board Member UNIQA Insurance Group AG

"Als forschendes pharmazeutisches Unternehmen, das Patienten und Wissenschaft an die erste Stelle setzt, ist es unsere oberste Priorität, einen bedeutenden Beitrag zu leisten, um den Patienten Gesundheit und Hoffnung zu bringen und zum Ende der Pandemie beizutragen. Unser Ziel ist es, digitale Gesundheitslösungen in Kombination mit innovativen Medikamenten zu nutzen, um Vorteile für das Gesundheitssystem, die Angehörigen der Gesundheitsberufe und vor allem für die Patienten in Österreich zu bringen."
Sarah Walters, Country President AstraZeneca Austria

Corporate Partner:

"COVID-19 zwingt uns dazu, verschiedene Aspekte des Gesundheitswesens neu zu denken und zeigt uns, wie entscheidend Innovationen für ein funktionierendes System sind. Wenn wir in der Lage sind, diesen Schwung zu nutzen und gemeinsam mit allen relevanten Akteuren Lösungen zu schaffen, könnten wir einen nachhaltigen Effekt innerhalb des Healthcare-Ökosystems erzielen."
Tuba Albayrak, General Manager Novartis Oncology Austria

"Digitalisierung und künstliche Intelligenz spielen eine immer wichtigere Rolle in der Patientenbetreuung. Dieser globale Wandel muss im Kontext des österreichischen Gesundheitsökosystems verstanden werden. Aus diesem Grund ist Sanofi als Partner des Health Hub Vienna bestrebt, Veränderungen, Herausforderungen und Chancen für Digital Health in Österreich zu verstehen."
Bettina Resl, Country Head Public Affairs, Patient Advocacy & Communication, Sanofi Austria

"Bei Boehringer Ingelheim haben wir keinen Geschäftsbereich für Humanvirologie, aber das bedeutet nicht, dass wir unsere Wissenschaft, Technologie und Experten nicht für Initiativen zur Verfügung stellen können, die darauf abzielen, innovative Lösungen zur Bekämpfung des Coronavirus zu finden. Wir führen zum Beispiel ein computergestütztes Screening unserer gesamten Substanzbibliothek mit mehr als einer Million Wirkstoffe durch."
Philipp von Lattorff, Country Manager Boehringer Ingelheim RCV

Die Liste aller Health Hub Vienna Partner ist unter https://www.healthhubvienna.at zu finden.

Über Health Hub Vienna
Der Health Hub Vienna ist eine Plattform für Open Innovation im Gesundheitswesen. Pharmaunternehmen, Medizinproduktehersteller, private und öffentliche Versicherungen, Gesundheitsdienstleister und Startups arbeiten gemeinsam an der Entwicklung neuer, ganzheitlicher und patientenzentrierter Lösungen. Das Akzelerationsprogramm wird von INiTS geleitet, Wiens Hightech-Inkubator mit einer über 15-jährigen Erfolgsgeschichte in der Entwicklung von Startups im Bereich Life Sciences.

Kontakt:
Sabria Lagoun
Program Manager
Health Hub Vienna
M: +43 676 6111 337
E: sabria.lagoun@healthhubvienna.at
I: http://www.healthhubvienna.at



(Ende)
Aussender: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
Ansprechpartner: Michael Buchecker
Tel.: +43 1 7157267 21
E-Mail: marketing@inits.at
Website: www.inits.at
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.805 Meldungen
|
83.004 Pressefotos

HIGHTECH

Top