Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com

Mediabox

pts20201214012 Kultur/Lifestyle, Sport/Events

Corona-Schicksal: Jubiläumsausgabe der 25. ART Innsbruck auf Juli 2021 verschoben

Veranstalterin und Messedirektorin Johanna Penz: "Jubiläumsmesse bleibt Innsbruck erhalten"


Innsbruck (pts012/14.12.2020/08:45) - Das für alle Kunstschaffenden harte Corona-Jahr 2020 hat nun auch ein sehr prominentes Opfer getroffen. Aufgrund von coronabedingten Restriktionsmaßnahmen wird die international bekannte ART Innsbruck auf den 8. bis 11. Juli 2021 2021 verschoben. Dabei bleibt dieser Großevent aber auch weiterhin Tirol und Innsbruck erhalten und ein Fixpunkt im heimischen Messe- und Eventkalender.

Besonders hart trifft die Veranstalterin und Messedirektorin Johanna Penz die Tatsache, dass es sich um die Jubiläumsmesse handelt: "Es wird die 25. Ausgabe der ART Innsbruck und daher war uns wichtig, im Sinne der Gesundheit der Besucher, aber auch aller Beteiligten und unserer Ausstellerinnen und Aussteller, zeitlich großräumig genug auszuweichen, damit es für alle Planungssicherheit gibt."

Laut Penz hat der Ersatztermin bei den ausstellenden Galerien durchwegs Verständnis und sofort positive Reaktionen hervorgerufen. "Es ist für viele in der Kunstbranche ein positives Zeichen, noch vor Weihnachten und dem Ende dieses für alle dramatischen und nervenaufreibenden Nicht-Kunst-Jahres 2020."

Für die Jubiläumsmesse verspricht Johanna Penz sowohl für Aussteller, Künstler, als auch Besucher einige grandiose Überraschungen. Infos über die 25. ART Innsbruck 2021: http://www.art-innsbruck.com

Stammaussteller bleiben der ART Innsbruck erhalten und lassen sich von Corona nicht beirren

Die 25. ART Innsbruck ist gut ein halbes Jahr vor ihrem alternativ angesetzten Termin im Juli 2021 schon mehr als gut gebucht "Wir sind seit jeher anders als andere Kunstmessen, weil bunter, vielfältiger, glamouröser - das hat natürlich immer schon polarisiert. Aber jetzt hat sich tatsächlich gezeigt und bewiesen, dass es genau das ist, was unsere Aussteller*innen, unsere Künstler*innen und unser Publikum an der ART Innsbruck schätzen und lieben. Und natürlich ist ein für alle Beteiligten sicheres Präventionskonzept bezüglich COVID-19 ist mit aller Sorgfalt gesorgt", so Penz.

Der Kunst-Krise zum Trotz: Ein Jubiläum der Sonderklasse

Auch für die 25. ART Innsbruck haben sich wieder namhafte Aussteller angemeldet: die Galerie FORUM KUNST contemporary aus Millstatt/Österreich, unter anderem mit Arbeiten des bekannten österreichischen Künstlers Peter Sengl (Vater von Deborah Sengl) sowie dem Südkoreaner Ha Hoengeun und dem Künstlerkollektiv "three". Ebenso dabei ist die ART/OF Gallery aus Offenbach mit einem hochkarätigen Programm von unter anderem Markus Lüpertz, Arnulf Rainer, AR PENCK, Sigmar Polke, Jörg Immendorff, Josef Beuys, Stefan Balkenhol. Erwähnenswert auch die Galerie Depelmann aus Langenhagen/DE, welche schon bei der allerersten ART als erste Galerie ihre Teilnahme zugesagt hat (!) mit der Bemerkung "Wir wissen zwar nicht, was ihr macht, aber ihr habt uns überzeugt und wir vertrauen euch mal", mit ihren bewährten "blue chips", wie zum Beispiel Maria Moser aus Österreich oder Josef Ebnöther aus der Schweiz und Thomas Ritter und Katharina Lichtenscheidt aus Deutschland.

Veranstalter:
GALARTERY GmbH.
Gutenbergstr.3, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512 567101
E-Mail: office@art-innsbruck.com
Web: http://www.art-innsbruck.com

Verantwortlich: Gründerin und Direktorin Johanna Penz



(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.174 Abonnenten
|
189.740 Meldungen
|
77.702 Pressefotos
Top