Medien

HIGHTECH

29.07.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
29.07.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
28.07.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

29.07.2021 - 16:50 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
29.07.2021 - 16:00 | Achilles - Management & Marketing Consulting
29.07.2021 - 14:05 | NORD PROJECT Immobilien

MEDIEN

29.07.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.07.2021 - 09:40 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
29.07.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

29.07.2021 - 11:30 | blaurock markenkommunikation Inh. Tobias Blaurock
29.07.2021 - 10:35 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
29.07.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20210610027 Medien/Kommunikation, Auto/Verkehr

Corona macht Autoradio zum Auslaufmodell

"TechSurvey 2021" der Jacobs Media Group: US-Hörer verbringen weniger Zeit in Fahrzeugen


Altes Autoradio: Diese Zeiten sind längst vorbei (Foto: pixabay.com, Bru-nO)
Altes Autoradio: Diese Zeiten sind längst vorbei (Foto: pixabay.com, Bru-nO)

Bingham Farms (pte027/10.06.2021/12:00) - Corona-bedingte Änderungen im Lebensstil der Hörer machen dem Autoradio das Leben schwer. Dies fördert eine aktuelle Umfrage unter mehr als 42.000 US-Amerikanern zutage. Laut dem "TechSurvey2021" http://bit.ly/3grojEc der Jacobs Media Strategies https://jacobsmedia.com verbringen Radiohörer weniger Fahrtzeit in ihren Autos als vor der Pandemie, so dass AM- und FM (UKW)-Stationen darin mehr Sendepausen haben als üblich.

Pkw sind Radio-Bastion

71 Prozent der Befragten gaben an, weniger Radio zu hören, weil sie in Corona-Zeiten nicht mehr so oft im Auto unterwegs sind. Für die AM-/FM-Sender ist dies keine gute Nachricht, denn laut dem TechSurvey verlieren sie in US-Haushalten schon länger im Sinkflug gegenüber intelligenten Lautsprechern und Streaming-Medien. Das Auto ist also bislang ein wichtiges Refugium für die Sender.

Auch Fortschritte in der Technologie von Pkw-Unterhaltungssystemen wirken sich dem TechSurvey zufolge negativ auf die klassische Radionutzung aus: In neueren Fahrzeugen lassen sich Smartphones einfach in das System einbinden, was vor allem jüngere Fahrer nutzen. Die Millennials liegen hier mit 85 Prozent vorne.

FM-Radio weiter wichtig

74 Prozent der befragten Käufer oder Leasing-Nehmer von Neuwagen legen größten Wert auf FM-Radio, für 73 Prozent ist Bluetooth das wichtigste Merkmal, AM-Radio landet nur bei 34 Prozent. Auf die Frage, mit welcher Unterhaltungsquelle sie die meiste Zeit im Auto verbringen, antworteten 58 Prozent mit AM/FM, was den Spitzenrang bedeutet. "SiriusXM" liegt mit 18 Prozent an zweiter Stelle. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Menschen zwar weniger Zeit im Auto verbringen als früher, aber immer noch das Radio bevorzugen, wenn sie am Steuer sitzen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: steinbrueck@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.299 Abonnenten
|
191.733 Meldungen
|
78.868 Pressefotos
Top