Hightech

HIGHTECH

11.06.2021 - 10:00 | ESET Deutschland GmbH
11.06.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
10.06.2021 - 11:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

11.06.2021 - 15:10 | Agentur für Gesundheit & Wellness
11.06.2021 - 15:05 | FH St. Pölten
11.06.2021 - 11:31 | pressetext.redaktion

MEDIEN

11.06.2021 - 10:32 | pressetext.redaktion
11.06.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
10.06.2021 - 12:00 | pressetext.redaktion

LEBEN

12.06.2021 - 09:30 | PRK MEDIA Beat René Roggen
11.06.2021 - 13:32 | pressetext.redaktion
11.06.2021 - 13:00 | Verein "Spielerhilfe"
pte20210111013 Produkte/Innovationen, Technologie/Digitalisierung

CES 2021: Robotik gegen Corona und für Farmer

Traditionsreiche US-Messe zeigt auch hilfreiche und lustige Gefährten für daheim


Katzenschwanz-Kissen: harmlose Unterhaltung für daheim (Foto: ux-xu.com/en)
Katzenschwanz-Kissen: harmlose Unterhaltung für daheim (Foto: ux-xu.com/en)

Las Vegas (pte013/11.01.2021/11:30) - Wenn heute, Montag, offiziell die diesjährige CES http://digital.ces.tech startet, finden sich diverse Roboter auf deM pandemiebedingt digitalen Laufsteg ein. Manche wie der "Coro-Bot" von Hills Engineering und Hanseo University dienen eben dem Kampf gegen das Coronavirus und andere Erreger. Andere sollen einfach daheim beim Lernen helfen oder unterhalten. Der "Best of Innovation"-Gewinner in der Kategorie Robotik des CES-Innovationspreises ist indes für Landwirte: die "X-Series" intelligenter Mähdrescher von John Deere http://deere.com .

Desinfektion ist Trumpf

Der Coro-Bot zeigt, wie Robotik im Ungang mit der Pandemie helfen kann. Der selbstfahrende Roboter mit Kollisionsvermeidung kombiniert einen keramischen Luftfilter, der Viren mittels langwelliger IR-Strahlung abtötet, mit Oberflächendesinfektion. Ein Gelenkarm dient dabei dazu, auch unebene Bereiche ordentlich abzudecken. Für die Oberflächendesinfektion sorgt dabei UV-Strahlung. Eben diese kommt auch bei anderen Desinfektionsrobotern zum Einsatz, darunter ein Modell, das LG im Rahmen der Messe erstmals offiziell präsentieren wird.

Freilich muss das Leben weitergehen, wobei angesichts von Lockdowns Roboter für daheim noch attraktiver werden. Zu den Geehrten der CES Innovation Awards zählt beispielsweise der vorigen Mai vorgestellte soziale Lernroboter "Moxie" (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20200506004 ). Für jene, die einfach nur etwas Roboter-Gesellschaft wollen, zeigt beispielsweise Yukai Engineering http://ux-xu.com/en zur CES eine neue Version seines "BOCCO Emo" sowie mit "Petit Qoobo" eine Kompaktversion seines robotischen Katzenschwanz-Kissens - aber eben leider nur virtuell.

Smarte Agrar-Innovation

Der Hauptgewinner der Robotik-Kategorie beim CES-Innovationspreis indes ist definitiv nicht zum Kuscheln. John Deeres Mähdrescher der X-Series ist laut Messeveranstalter "die produktivste und effizienteste Technologie ihrer Art". Die selbstfahrfähige Landmaschine setzt auf künstliche Intelligenz und bietet unter anderem Maschine-zu-Maschine-Kommunikation auf dem Feld und dank ActiveVison-Technologie Echtzeit-Einblick in den Getreidetank.

Noch ein zweiter Robotik-Innovationspreisträger kommt aus dem Agrarbereich. Daesungs "Hive Controller" http://smarthive.co.kr ist dazu gedacht, Imkern die Arbeit zu erleichtern. Er automatisiert das Entfernen von Honigwaben aus Bienenstöcken und braucht ungefähr eine Minute für eine Aufgabe, die normalerweise manuell von mehreren Personen in Schutzkleidung ausgeführt werden muss.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Thomas Pichler
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: pichler@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.232 Abonnenten
|
190.501 Meldungen
|
78.020 Pressefotos
Top