Leben

AUSSENDER



Lepple Press Karlsfeld
Ansprechpartner: Joachim Lepple
Tel.: +49 (0) 8131 - 50 50 11
E-Mail: LepplePress@aol.com

FRüHERE MELDUNGEN

14.09.2009 - 10:00 | Lepple Press Karlsfeld
14.09.2009 - 10:00 | Lepple Press Karlsfeld
27.08.2009 - 10:00 | Lepple Press Karlsfeld
24.08.2009 - 10:00 | Lepple Press Karlsfeld
18.08.2009 - 10:00 | Lepple Press Karlsfeld

Mediabox

pts20090917014 Unternehmen/Wirtschaft, Handel/Dienstleistungen

Budgetkompass für Jugendliche: Niemals Ebbe in der Kasse

Der brandneue Ratgeber hilft dabei, das Beste aus den Finanzen zu machen


Berlin (pts014/17.09.2009/10:00) - Auch Jugendliche merken heutzutage oft genug, dass Geld ein knappes Gut ist. Die Kunst besteht darin, aus dem zur Verfügung stehenden Budget, das sich meist aus Taschengeld, Nebenjob oder Geldgeschenken von Verwandten zusammensetzt, das Beste zu machen. Das geht besonders gut mit dem brandneuen "Budgetkompass für Jugendliche" des Beratungsdienstes Geld und Haushalt. Er hilft z. B. beim Prüfen, wofür Geld ausgegeben wird, wo verdeckte Kosten vermieden werden können, wie man Einnahmen und Ausgaben dauerhaft ins Gleichgewicht bringt. Wie man erkennt, was wirklich wichtig ist, welche Sparziele man für sich selbst festlegt, wie man günstiger einkauft oder was man zum Thema "Nebenjob" wissen muss. Der Test "Was bedeutet Geld für mich?" rundet das Bewusstsein für den Umgang mit Geld ab, denn den kann man lernen. Last but not least gibt der Ratgeber auch Empfehlungen für die Höhe des Taschengeldes.

Die diesbezüglichen Orientierungswerte wurden aktuell nach 5 Jahren angehoben. So kann z. B. ein 13-Jähriger inzwischen mit durchschnittlich 22 Eur im Monat (vorher 19 Eur) rechnen. Ein 16-Jähriger kann sich ggf. bei 35 Eur über 5 Eur mehr freuen

Der Ratgeber "Budgetkompass für Jugendliche" kann kostenlos online über http://www.geld-und-haushalt.de bestellt werden. Postalische Bestellungen bei: Geld und Haushalt - Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, Postfach 11 07 40 in 10837 Berlin oder Telefon 01801- 54 74 90.

Chance auf mehr Taschengeld
In Anlehnung an die Empfehlungen von Jugendämtern hat der Beratungsdienst Geld und Haushalt die Orientierungswerte für die Höhe von Taschengeld aktualisiert.

Jugendliche können sich Hoffnung auf eine Taschengelderhöhung machen. Unterstützt wird diese Aussicht durch die neu aufgelegte Broschüre "Budgetkompass für Jugendliche" von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

"Wir haben die in Anlehnung an die Empfehlungen von Jugendämtern ermittelten Orientierungswerte nach 5 Jahren noch einmal aktualisiert." sagt Reiner Hardt, Leiter des beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband angesiedelten Beratungsdienstes. Herausgekommen sind dabei zum Teil deutliche Anpassungen nach oben. So empfehlen die Sparkassen für einen 13-Jährigen inzwischen 22 Eur im Monat (vorher 19 Eur). Ein 16-Jähriger könnte sich bei 35 Eur über 5 Eur mehr freuen. "Unsere Empfehlungen sind jedoch nur Richtwerte" sagt Hardt. "Entscheidend für die Höhe des Taschengeldes sind die wirtschaftlichen Verhältnisse in der Familie".

Mit dem neuen "Budgetkompass für Jugendliche" will Geld und Haushalt jedoch nicht nur zu mehr Taschengeld verhelfen. "Uns geht es vielmehr darum, jungen Menschen mehr Kompetenzen im Umgang mit Geld zu vermitteln" betont Hardt. Dazu gehöre der verantwortungsvolle Umgang mit dem eigenen Geld, also die Konsum- und Sparerziehung sowie die Heranführung an den richtigen Umgang mit Finanzdienstleistungen, wie z. B. dem Girokonto.

Neben dem "Budgetkompass für Jugendliche" bietet der Beratungsdienst jungen Menschen auch noch einen Taschengeldplaner als Broschüre oder als Handysoftware an. Sämtliche Angebote sind kostenlos erhältlich über Telefon 01801-547490 oder http://www.geldundhaushalt.de .

Übrigens: Geld und Haushalt - Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe ist eine offizielle Maßnahme der von den Vereinten Nationen ausgerufenen Initiative "Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Wie viel Taschengeld ab wann?
12 Jahre - 20 Eur im Monat
13 Jahre - 22 Eur im Monat
14 Jahre - 25 Eur im Monat
15 Jahre - 30 Eur im Monat
16 Jahre - 35 Eur im Monat
17 Jahre - 45 Eur im Monat
18 Jahre - 70 Eur im Monat

Hinweis für Redaktionen:
Sämtliche Broschüren stehen als pdf zum Download unter http://www.geldundhaushalt.de zur Verfügung!

Ansprechpartner für die Presse:
Geld und Haushalt - Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe
im Deutschen Sparkassen- und Giroverband
Reiner Hardt
Charlottenstraße 47
10117 Berlin
Telefon: 030 - 20 22 5 - 5192
Telefax: 030 - 20 22 5 - 5199
E-Mail: reiner.hardt@dsgv.de

(Ende)
Aussender: Lepple Press Karlsfeld
Ansprechpartner: Joachim Lepple
Tel.: +49 (0) 8131 - 50 50 11
E-Mail: LepplePress@aol.com
|
|
98.691 Abonnenten
|
200.966 Meldungen
|
83.093 Pressefotos
Top