Medien

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com

Mediabox

pts20210514013 Kultur/Lifestyle, Sport/Events

Berühmte Bolschoi Don Kosaken lassen sich durch Corona nicht ausbremsen und gehen ab Juni 2021 auf große Live-Tournee

Prof. Petja Houdjakov zelebriert 100. Geburtstag der Tradition dieses Männerchors "Live on Stage"


Strasshof (pts013/14.05.2021/10:15) - Seit 100 Jahren besteht die Tradition des kosakischen Gesanges in Westeuropa. Die "Bolschoi Don Kosaken" begeistern auf den Bühnen dieser Welt. Seit 40 Jahren steht der Chor unter der Leitung von Prof. Petja Houdjakov. Es ist noch immer weltweit, der einzige Chor, der ausschließlich aus echten Opernsolisten besteht. Die Stimmgewalt ist legendär und das Repertoire groß. Auch Corona kann die Planung der aktuellen Jubiläumstournee zum 100. Geburtstag dieser Chorgesangstradition nicht stoppen. Erste Konzert-Termine sind bereits für Österreich, Deutschland, und die Schweiz fixiert, weitere kommen laufend hinzu. Link zu den aktuellen Bolschoi-Don-Kosaken-Konzert-Terminen 2021 für Deutschland, Österreich und die Schweiz: https://www.bdk.at/konzerte/ . Gleich online Platz reservieren, um den Chor "Live on Stage" zu sehen und seinen Weiterbestand und die lange Tradition dieser einmaligen musikalischen Formation aktiv zu unterstützen!

Aristokratische Rhapsodie mit stimmgewaltigen Opernsängern

"Wir wären keine echten russischen Männer, wenn wir uns nicht mit aller Kraft gegen dieses Virus stemmen würden! Wir lassen uns die Bühne nicht länger verbieten! Darum wollen wir gerade heuer unsere Fans in aller Welt erfreuen und sie in eine musikalische Traumwelt entführen. Oder, wie es einmal ein bekannter Filmregisseur nach einem unserer Konzerte formuliert hat: Es war eine aristokratische Rhapsodie", so Prof. Petja Houdjakov, der auf die langjährige Treue der Fans in aller Welt hofft, damit die Tour in diesem ganz besonderen Jahr auch ein Erfolg wird. "Vor allem unsere Künstler haben es verdient, wieder auf die Bühne zu dürfen. Denn ihr Leben ist der Gesang und die Bühne", so Houdjakov wehmütig über das vergangene leider auftrittsfreie Jahr.

Bolschoi Don Kosaken freuen sich auf weitere Auftrittsmöglichkeiten während der Tour 2021

Erste Konzert-Termine für Auftritte der Bolschoi Don Kosaken 2021 in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es bereits und können online reserviert werden. Der Chor hofft aber auch auf weitere Auftrittsmöglichkeiten und Engagements in Konzerthallen, Kirchen, bei Firmenevents und Festivals: https://www.bdk.at/konzerte/ . Anfragen sind jederzeit via E-Mail möglich: lera@bdk.at.

Weltberühmter Chor wird 100 und bleibt für immer in den Herzen seiner Fans

Gegründet wurde der Don Kosaken Chor vor 100 Jahren von Serge Jaroff im Jahr 1921 in einem Kriegsgefangenenlager, zusammen mit dort lebenden Don Kosaken. Dieser berühmteste russische Chor, steht nun seit 40 Jahren unter der Leitung von Prof. Petja Houdjakov unter dem Namen "Bolschoi Don Kosaken" auf allen großen Bühnen dieser Welt.

Prof. Houdjakov übernahm vor 40 Jahren einige Mitglieder des Jaroffs-Chores und formte daraus den bis zum heutigen Tag weltberühmten und wahrhaftigen bolschoi (= groß) Chor mit bis zu 60 Künstlern, bei dem nicht nur die Sänger, sondern auch alle mitwirkenden Tänzer und Musiker "bolschoi" sind.

Die Bolschoi Don Kosaken knüpfen damit nahtlos an die 100-jährige Tradition des kosakischen Gesanges an, bei der die Sänger ein großes Stimmspektrum abdecken und die komplizierte Technik der Falsettstimmen beherrschen. Bei den Tenören ist es die Kopfstimme, welche noch eine Oktave höher klingt als die normale Tenorstimme. Gleiches gilt für die tiefen Töne, die bis zum basso profondo reichen. Damit entsteht ein Umfang von vier Oktaven und einer gewaltig emotionalen Klangfülle bei einem Live-Erlebnis.

Unter der Leitung von Prof. Petja Houdjakov und dem Dirigenten Ivan Schalliev erreichen vor allem die sakralen Gesänge die mystische Atmosphäre der alten russischen Kirchen und begeistern das Publikum in jedem Land der Erde.

Während des Lockdowns wurde neue CD aufgenommen und Bolschoi Don Kosaken erhalten viel Applaus für "digitales Konzert"

Die neue CD, die im Lockdown entstand, ist ein Doppel-Album mit dem Titel "Gesang fürs Leben". Er ist bewusst mehrdeutig gewählt, da er nicht nur die Beendigung der unsäglichen Corona-Zeit betrifft, sondern ein Teil der Reinerlöse aus dem CD-Verkauf auch dem Krebs-Forschungsinstitut in Bratislava zukommen. https://www.bdk.at/cds-dvds/

Auch digital war der berühmteste aller Männerchöre dieser Welt nicht untätig und hat ein Weihnachtskonzert eingespielt, das sich online großer Beliebtheit auf der Plattform classic-at-home.com erfreut. Hier können Fans ein komplettes Konzert besuchen und den Künstlern vorher oder nachher durch digitalen Applaus - dem Brot aller Künstler - auch eine Spende zukommen lassen.! Direkter Link: https://classic-at-home.com/de/programm/christmas-concert

Erste Konzert-Termine 2021 der legendären Bolschoi Don Kosaken für Deutschland, Österreich und die Schweiz: https://www.bdk.at

Anfragen für Konzerte und Auftritte, Presseanfragen und Infos:
Konzertdirektion LERA
Flugfeldstraße 9
A-2231 Strasshof
Tel: +43/1 513 59 75
Mobil: +43 664 301 52 10
E-Mail: lera@bdk.at
Web: https://www.bdk.at

(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.246 Abonnenten
|
190.668 Meldungen
|
78.097 Pressefotos

MEDIEN

Top