Hightech

AUSSENDER



eudisa GmbH
Ansprechpartner: Ulrich Diehl
Tel.: +49 89 9041011 33
E-Mail: ulrich.diehl@eudisa.com

Mediabox

pts20211129012 Technologie/Digitalisierung, Medien/Kommunikation

Bei IT-Verkabelungen und dem § 319 StGB auf der 100 Prozent sicheren Seite sein

eudisa bietet alle Messgeräte für zertifizierte Kabeltests nach gängigen Verkabelungsnormen


München (pts012/29.11.2021/09:10) - Die Verlegung einer IT-Verkabelung ist Präzisionsarbeit. Leider wird oft mehr als fahrlässig gearbeitet und daher kommt es immer öfter zu Geldstrafen, weil Gesetze nicht eingehalten werden und Probleme bei der IT-Verkabelung verursacht werden. Kein Wunder, wenn dann auch immer öfter von Auftraggebern oder Bauherrn entsprechende Zertifizierungen und Leistungsnachweise vom Elektroinstallationsunternehmen oder von den Netzwerktechnikern verlangt werden. Dafür werden genormte Messgeräte benötigt, die in der Lage sind, entsprechend den Normen EN 50173-1, ISO/IEC 11801 sowie ANSI/TIA/EIA-568-B genaue Standards abzubilden und eventuelle Abweichungen zu erkennen und auch genau darzustellen. Die eudisa GmbH ist ausgewiesener "Kernkompetenzpartner" in Messtechnikfragen und hat ständig entsprechende Zertifizierer/LANTester (WireXpert), bzw. Qualifizierer (NetXpert) und Messgeräte der neuesten Generation, für Kupferkabel-Netzwerke auf Lager.

Damit alle mit IT-Verkabelungen befassten Gewerke beim § 319 StGB Baugefährdung auf der 100 Prozent sicheren Seite sind, nicht mit Gesetzen in Konflikt kommen und auch nicht mit Geldstrafen oder gar der Androhung von Freiheitsstrafen zu rechnen haben!

Zertifizierer - WireXpert: https://www.eudisa.com/de/produkte/kupferkabel-netzwerke/zertifizierer

Qualifizierer - NetXpert: https://www.eudisa.com/de/produkte/kupferkabel-netzwerke/qualifizierer

Fachzeitung "funkschau" warnt vor gerichtlichen Konsequenzen bei fehlenden Leistungsnachweisen

Die Fachzeitung funkschau betont in ihrer aktuellen Ausgabe die Wichtigkeit von Leistungsnachweisen und Zertifizierungen für die Branche. Messtechnik-Experte Ulrich Diehl, Geschäftsführer der Münchner eudisa GmbH: "Nicht nur wir bei eudisa, sondern auch die Fachzeitung funkschau empfiehlt, die Aufgaben und gewünschten Parameter des Verkabelungs-Auftrages in Form einer Absprache zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer unbedingt schriftlich festzulegen. Bei Problemen oder Reklamationen wird auch vor Gericht als erstes diese Aufgabenstellung überprüft", so Diehl.

"Stand der Technik" und "aktuelle Normen" sind bei Streitigkeiten ausschlaggebend

In Punkt 1 des § 319 StGB heißt es unmissverständlich: "Wer bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Baues oder des Abbruchs eines Bauwerks gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Und weiter in Punkt 2: "Ebenso wird bestraft, wer in Ausübung eines Berufs oder Gewerbes bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Vorhabens, technische Einrichtungen in ein Bauwerk einzubauen oder eingebaute Einrichtungen dieser Art zu ändern, gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet." Gewerke sind daher verpflichtet, die IT-Verkabelung nach dem Stand der Technik und den aktuellen Normen vorzunehmen und ihre Leistungen entsprechend zu zertifizieren und zu qualifizieren. Die eudisa GmbH hilft dabei mit dem entsprechenden Equipment und zusätzlich mit der fachlichen Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter.

Zertifizierung und LAN-Testung nach Normen: EN 50173-1, ISO/IEC 11801 oder ANSI/TIA/EIA-568-B

Rechtssichere Messgeräte müssen geforderte Normen genau dokumentieren und auch Fehler und Abweichungen erkennen und darstellen. Egal, welche Geräte präferiert werden, ob WireXpert4500, LANTEK, DTX1800, DSX5000, etc. - sie alle müssen die gesetzlich geforderten Normen abbilden. eudisa hat den Überblick über alle Geräte und kann als Fachhändler das entsprechende Messgerät und das nötige Zubehör beschaffen. Dabei entscheidet der Kunde, ob er direkt kaufen, mieten, mietkaufen oder leasen möchte.

Preisgünstiges "Qualifizieren" mit sogenannten Validatoren

Datenübertragung über Kupferkabel ist noch lange nicht ausgereizt. 40Gb/s- bzw. 100 Gb/s-Datenraten über Kupfer sind in Kürze verfügbar. Die Bestimmung von Bitfehlerraten werden bei Kupferkabeln durch die sehr praxisnahe Prüfung der Übertragung von Daten-Testpaketen bei verschiedenen Geschwindigkeiten getestet.

"eudisa stellt dafür alle benötigten Geräte und die entsprechenden Werkzeuge und Geräte, zum Beispiel von NetXpert, zur Verfügung. Vom Schnellltester zur Suche von Verdrahtungsfehler, über Tongeneratoren und Tonverfolgern, bis zu Geräten zur Validierung und Zertifizierung der Verkabelung. Damit kann dem Auftraggeber eine 100-prozentige Zertifizierung der erbrachten Leistungen nachgewiesen werden", so Ulrich Diehl.

eudisa ist ausgewiesener "Kernkompetenzpartner" in Messtechnikfragen!

eudisa GmbH
Die Experten für test & measurement
Maria-Merian-Straße 8
D-85521 Ottobrunn b. München
Telefon: +49-89-904 10 11 - 12
E-Mail: info@eudisa.com
Web: https://www.eudisa.com

(Ende)
Aussender: eudisa GmbH
Ansprechpartner: Ulrich Diehl
Tel.: +49 89 9041011 33
E-Mail: ulrich.diehl@eudisa.com
Website: www.eudisa.com
|
|
98.496 Abonnenten
|
196.308 Meldungen
|
81.130 Pressefotos

HIGHTECH

24.01.2022 - 14:03 | pressetext.redaktion
24.01.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.01.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
21.01.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
20.01.2022 - 11:35 | pressetext.redaktion
Top