Hightech

AUSSENDER



Martschin & Partner
Ansprechpartner: Benjamin Kloiber
Tel.: +43 1 4097720 30
E-Mail: kloiber@martschin.com

FRüHERE MELDUNGEN

29.11.2021 - 11:15 | Martschin & Partner
25.11.2021 - 10:45 | Martschin & Partner
18.11.2021 - 09:30 | Martschin & Partner
17.11.2021 - 10:00 | Martschin & Partner
29.10.2021 - 10:20 | Martschin & Partner

Mediabox

pts20211201017 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Anatomage Table 8: Sektion realer Leichen mit digitalen Daten vernetzbar


Wien (pts017/01.12.2021/10:30) - Der neue Anatomage Table 8 des Unternehmen Anatomage, Inc., einem Marktführer auf dem Gebiet der medizinischen 3D-Bildgebungstechnologien, integriert als digitales Sektionsinstrument erstmals die Sektion eines realen Leichnams. Lehrende und Studierende können so die Anatomie eines echten Leichnams in Echtzeit analysieren, dabei von Schicht zu Schicht voranschreiten und alle Prozess-Schritte digital wieder zurücksetzen und erneut vornehmen. Der Anatomage Table enthält vier digitale menschliche Ganzkörper-Leichname als Grunddaten. Deren Strukturen können ein- und ausgeschaltet, in 3D gedreht und unendlich oft geschnitten werden.

Universität Heidelberg kombiniert mehrere Tische

Die Universität Heidelberg kombiniert mehrere Ausführungen des Anatomage Table mit herkömmlichen Sektionstischen und realen Leichen: "Jeder Körperspender wird unter Verwendung unseres hausinternen Computertomographen gescannt. Die DICOM der Körperspender können mit dem Anatomage Table geöffnet und analysiert werden. Die 3D-Bildberechnungen in hochauflösender Qualität ermöglichen eine fotorealistische Veranschaulichung des Zellgewebes des Körpers. Sie sind etwa für die Darstellung des Blutkreislaufs von großem Nutzen. Darüber hinaus arbeiten medizinische Berufe, wie zum Beispiel das Krankenpflegepersonal oder Physiotherapeuten in Heidelberg mit den Anatomage Tables, um ihr Wissen praktisch zu veranschaulichen", erläutert Dr. Sara Doll vom Institut für Anatomie und Zellbiologie der Universität Heidelberg.

Studierende lernen seit über zehn Jahren die anatomischen Strukturen einer echten Sektion mit Hilfe des Anatomage Tables an virtuellen Leichen. Der Tisch hilft den Studierenden, sich mit den anatomischen Strukturen vor einer echten Sektion vertraut zu machen und trainiert sie, das Beste aus der echten Sektion zu machen. Zudem unterstützt er Konzepterstellungen von echten Sektionen.

Neue Features des Anatomage Table 8

Der neue Anatomage Table 8 bietet eine Reihe neuer Features. Die Verfügbarkeit digitaler Skalpelle auf dem Anatomage Table ermöglicht es Benutzern, jeden der Leichname mehrere Male zu sezieren. Die Möglichkeit, jede Aktion rückgängig zu machen, erspart Studierenden den Druck, dass keine Strukturen entfernt werden, die nicht wiederhergestellt werden können. Anatomische Strukturen können von jeder Ansicht aus veranschaulicht werden.

Studierende sind manchmal nicht in der Lage, die Abmessungen von Strukturen und die räumlichen Beziehungen schnell zu realisieren. Durch Tausende von segmentierten Strukturen in Echtfarbe für jeden digitalen Körper vereinfacht der Anatomage Table diesen Prozess. Der Anatomage Table bietet so die Möglichkeit, jede einzelne Struktur zu isolieren, Strukturen in 3D und 2D nebeneinander zu visualisieren und ausgewählte Strukturen hervorzuheben.

Auch von zu Hause möglich

Darüber hinaus muss nach dem Jahr 2020 berücksichtigt werden, dass all die verschiedenen Bereiche der Anatomie nicht nur im Labor, sondern auch von zu Hause aus analysiert werden können sollten. Eine echte Sektion bleibt ohne Zweifel mit den baulichen Einrichtungen eines Institutes verbunden. Der anpassbare Anatomage Table kann jedoch mit dem Internet verbunden werden und ermöglicht so seinen Benutzern eine Online-Interaktion mit echten und genauen digitalen Leichen von zu Hause aus. Die Lehrkräfte können damit online interaktive, medizinische Vorlesungen für ihre Studierenden einzeln oder in Gruppen abhalten und das Verständnis durch das gemeinsame Absolvieren virtueller Sektionen deutlich verbessern.

Dank der hohen Genauigkeit der Segmentierung, der anschaulichen Darstellungen und der interaktiven Werkzeuge ist der Anatomage Table im deutschsprachigen Raum sehr beliebt und verbreitet. Er gilt als die einzige effektive Brücke für den Unterricht vor Ort und dem Blended Learning, die die Lücken einer echten Sektion zu schließen vermag. Seine Nutzung erlaubt Studierenden der Anatomie eine Gesamterfahrung, die anderenfalls nicht möglich wäre.

Prof. Thomas Dresbach, Dozent für Anatomie an der Universität Göttingen, sagt: "Beim Lernen mit Büchern entwickelt man eine Vorstellung. Sezieren ist das Erkunden von Strukturen durch Berühren. Dabei prüft man seine Vorstellung von der Wirklichkeit. Das Arbeiten mit dem Anatomage Table - insbesondere beim Vorbereiten und Nachbereiten - verbindet diese Lernwelten."

Anatomage bietet als Weltmarktführer in der medizinischen Virtualisierungstechnologie, ein Gesamtsystem aus 3D-Anatomie-Hard- und -Software, das Benutzenden anatomische Visualisierungen von höchster Präzision ermöglicht. Das Unternehmen ist in der medizinischen Ausbildung und Health Care-Versorgung weltweit etabliert. Mit seinen hochinnovativen Produkten setzt Anatomage neue Standards in Anatomie-Visualisierungen sowie in der medizinischen Diagnose und Therapie. Weitere Informationen unter: https://anatomage.com

(Ende)
Aussender: Martschin & Partner
Ansprechpartner: Benjamin Kloiber
Tel.: +43 1 4097720 30
E-Mail: kloiber@martschin.com
Website: www.martschin.com
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.928 Meldungen
|
83.526 Pressefotos

HIGHTECH

12.08.2022 - 15:00 | Schneider Electric GmbH
12.08.2022 - 11:37 | pressetext.redaktion
12.08.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
11.08.2022 - 13:10 | Schneider Electric GmbH
11.08.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
Top