IR-News

AUSSENDER



ADX Energy Ltd.
Ansprechpartner: DI Paul Fink
Tel.: +43 (0)50 724 5666
E-Mail: paul.fink@adx-energy.at

WEITERE IR-NEWS

29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
27.01.2023 - 20:10 | SCI AG

Mediabox

pta20230124032
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

ADX Energy Ltd.: Brief an die ADX-Aktionäre

Hintergrund zum Bohrprojekt Welchau und Berichte in österreichischen Medien


Wien (pta032/24.01.2023/18:07) - Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

die österreichische Presse hat in den vergangenen zwei Wochen ausgiebig über die geplante Welchau-Bohrung von ADX berichtet. Die Bohrung nach Erdgas hat großes Potenzial und befindet sich in einem wenig erkundeten Gebiet in den oberösterreichischen Alpen. Wie vorherzusehen war, hat das Projekt beachtliches Interesse von Politik und Gemeinde auf sich gezogen, da die Sicherheit der Energieversorgung in Europa gerade jetzt von entscheidender Bedeutung ist.

Das österreichische Finanzministerium, das auch für Bergbau und Energie zuständig ist, erklärte in Reaktion auf die Medienberichte, dass "die Entwicklungen (Anmerkung: Gemeint sind die erheblichen Energiepreiserhöhungen und die Abschaltung von russischem Gas) der letzten Monate deutlich zeigen, dass eine Steigerung der Resilienz Österreichs durch Diversifizierung der Energieversorgung wichtig ist. Neue Bezugsquellen zu akquirieren und Alternativen, die auch heimisches Potenzial erschließen, zu evaluieren und eingehend – ergebnisoffen – zu diskutieren, dient der österreichischen Versorgungssicherheit." (Quelle: Stellungnahme des Finanzministeriums
im ORF vom 17. Jänner 2023).

Es wurden jedoch auch einige irreführende Informationen verbreitet, die fälschlicherweise behaupteten, dass Welchau bereits im Begriff steht, als Gasfeld erschlossen zu werden oder dass Welchau in einem Nationalpark liegt. Diese Aussagen haben in der Gemeinde Molln, wo sich die Bohrstelle befindet, für einige Verwirrung gesorgt. Zudem gab es Auskunftsersuchen darüber, ob Gas aus Welchau exportiert oder auf dem österreichischen Markt verkauft werden soll, um die Sicherheit der heimischen Gasversorgung zu gewährleisten, wobei einige schlecht informierte Quellen sogar behaupteten, dass Welchau-Gas zum Verkauf nach Australien transportiert werden könnte.

Es sollte anerkannt werden, dass ADX ein Newcomer im österreichischen Energiesektor ist, der seit über 70 Jahren von zwei Unternehmen dominiert wird. Obwohl die Mehrheit der ADX-Mitarbeiter österreichische Staatsbürger mit umfassender Öl- und Gaserfahrung in Österreich sind, ist ADX selbst als Unternehmen noch relativ unbekannt – trotz seiner ausgezeichneten Beziehungen zum Ministerium und zur örtlichen Gemeinde in der Region Zistersdorf. ADX ist dort ein wichtiger Arbeitgeber, der Öl und Gas zuverlässig und sicher unter Einhaltung hoher Umweltstandards fördert. ADX hat seine Aktivitäten zuletzt auf Oberösterreich ausgeweitet, wo sich Welchau befindet und wo ADX kürzlich den Ölfund Anshof gemacht hat, der nun in einem Langzeittest gefördert wird.

Zusätzlich zu den ADX Öl- und Gasproduktionsbetrieben und Explorationsaktivitäten, die in naher Zukunft vermehrt und nachhaltig zuverlässige Energie liefern sollen, verfolgt ADX eine Reihe von ergänzenden Projekten für erneuerbare Energien, von denen wir hoffen, dass sie langfristig eine kohlenstoffarme Energieproduktion ermöglichen werden. Diese EE-Projekte werden auf der Website des Unternehmens hervorgehoben.

Um Klarheit in Bezug auf das Bohrprojekt Welchau und die Aktivitäten von ADX in Österreich im Allgemeinen zu schaffen, hat ADX am 20. Januar 2023 in Wien ein Pressebriefing für ausgewählte Journalisten organisiert und die beigefügte Pressemitteilung in Österreich veröffentlicht. Dies soll sicherstellen, dass die Stakeholder des Unternehmens und die Öffentlichkeit mit sachlichen Informationen über den geplanten Bohrbetrieb, das Genehmigungsverfahren, das Potenzial bei Welchau und, falls erfolgreich, die strategische Bedeutung von Welchau-Gas versorgt werden.

Wie in einer ASX-Pressemitteilung vom 14. Dezember 2022 berichtet, befindet sich die geplante ADX-Bohrung in Welchau in der Genehmigungsphase, nachdem ein Pachtvertrag für die Nutzung des Bohrstandortes Welchau-1 mit den Österreichischen Bundesforsten abgeschlossen wurde. ADX ist der Ansicht, dass die erforderlichen behördlichen Genehmigungen in den nächsten vier bis sechs Monaten erteilt werden können.

In diesem Zusammenhang sei auf das ebenso in Oberösterreich gelegene, nur 30 km von Welchau entfernte Anshof-Projekt verwiesen, das – vom behördlichen Genehmigungsantrag über die Bohrung bis zur Produktion – in etwas mehr als einem Jahr umgesetzt werden konnte. Dies zeigt, dass Öl- und Gasprojekte in Österreich effizient und zuverlässig durchgeführt werden können, einschließlich der Zusammenarbeit mit den vielen betroffenen Interessengruppen, von Grundstückseigentümern bis hin zu Umweltbehörden.

ADX wird seine Aktionäre, Stakeholder und die Gemeinde, in der wir tätig sind, weiterhin über alle laufenden Aktivitäten zum Gasvorkommen Welchau ebenso wie über die anderen geplanten und realisierten Bohrprojekte wie das neue Ölfeld Anshof informieren.

Mit freundlichen Grüßen

IAN TCHACOS

Executive Chairman

(Ende)
Aussender: ADX Energy Ltd.
Canovagasse 5
1010 Wien
Österreich
Ansprechpartner: DI Paul Fink
Tel.: +43 (0)50 724 5666
E-Mail: paul.fink@adx-energy.at
Website: www.adx-energy.com
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): AU000000ADX9 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Australian Securities Exchange (ASX), Sydney
|
|
98.801 Abonnenten
|
205.974 Meldungen
|
85.079 Pressefotos
Top