IR-News

AUSSENDER



Frequentis AG
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com
pta20221123020
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Frequentis AG: Integrierte Leitstelle Saarland – Beauftragung des Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystems durch ZRF Saar


Wien (pta020/23.11.2022/14:26) -

  • Zuschlag für die Neubeschaffung des Notruf- und Funkabfragesystems der Leitstellen der ILS Saarlandstärkt Marktposition im BOS-Bereich
  • Vollständig redundantes, auf Voice over IP (VoIP) basierendes Kommunikationssystem

Die Frequentis Deutschland GmbH erhielt vom Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehr­alarmierung Saar (ZRF Saar) den Zuschlag für das Projekt im Zuge einer EU-weiten Ausschreibung für die Lieferung und Integration der Kommunikationssystemeam Hauptstandort Winterberg sowie an den Redundanzstandorten Merzig und Bexbach.

Das Saarland hat fast 1 Mio. Einwohner und rund 2.570 km² Fläche. Die ILS Saarland ist die einzige Leitstelle der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr im Saarland. Die Aufgaben sind im Wesentlichen die Notrufannahme, die Alarmierung der Einsatzkräfte, die Koordination der Rettungseinsätze oder auch die Disposition der Krankentransporte.

Vor dem Hintergrund einer langfristigen Wirtschaftlichkeit bei Nutzung und Betrieb und von erforderlichen Weiterentwicklungen der Systemtechnik, ergaben sich folgende Ziele der Beschaffungsmaßnahme:

  • sehr hohe Verfügbarkeit der Kommunikationstechnik
  • übergreifende Systemvernetzung der neuen Kommunikationstechnik zur flexiblen Besetzung von verfügbaren Arbeitslätzen und Nutzung von Ressourcen an den Standorten
  • Erweiterbarkeit des Systems mit Blick auf weitere zukünftige Dienste und veränderte Umgebung
  • Wirtschaftlichkeit durch Einbindung der neuen Kommunikationstechnik in die vorhandenen modernen IT-Infrastruktur des ZRF's
  • Favorisierte Nutzung von Standard-Applikationen und Open Source, d.h. grundsätzlicher Verzicht auf leitstellenspezifische Spezialentwicklungen

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wird nun das Kommunikationssystem ASGARD zum Einsatz kommen. ASGARD integriert alle Kommunikationsmittel einer Leitstelle in eine Anwendung und ermöglicht dadurch eine einheitliche, für die Bedürfnisse moderner Sicherheitszentralen optimierte, schnelle und vor allem sichere Bedienung.

Die bewährte Frequentis Software-Lösung – das Kommunikationssystem ASGARD ist bereits in ca. 50 Leitstellen in Deutschland im Einsatz – sichert dank hoher Flexibilität und Ausfallsicherheit sowie der vielfältigen Integrationsmöglichkeiten in Infrastrukturen ein professionelles Kommunikations-management für diese Aufgaben.

Dazu Rainer Buchmann, Fachbereichsleiter der ILS Saarland: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Firma Frequentis. Mit Frequentis wurde ein schlagkräftiges Unternehmen gefunden, das uns ein modernes IT- und Kommunikationssystem "aus einem Guss" und basierend auf moderner IP-Technik liefert. Mit dem System wird die nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr des Saarlandes optimal auf zukünftige Anforderungen und kommende Großschadenslagen vorbereitet sein."

Reinhard Grimm, Geschäftsführer von Frequentis Deutschland, betont: "Mit ASGARD können wir BOS-Leitstellen ein optimales Produkt für ihre vielfältigen Aufgaben zur Verfügung stellen. Wir sind stolz auf dieses Vorzeige-Projekt ILS Saarland und das Vertrauen des ZRF Saar in Frequentis."

Über FREQUENTIS

Frequentis ist globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Das börsennotierte Familienunternehmen entwickelt innovative Lösungen in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Mit einem Marktanteil von 30% ist die Gruppe Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Global führend ist Frequentis auch im Informationsmanagement und bei Nachrichtensystemen für die Luftfahrt.

Als Weltkonzern mit etwa 2.000 MitarbeiterInnen (Vollzeitkräfte, FTE) verfügt Frequentis über ein globales Netzwerk von Gesellschaften in über 50 Ländern, der Firmensitz ist in Wien. Die Produkte, Services und Lösungen sind bei Kunden an mehr als 40.000 Arbeitsplätzen in rund 150 Ländern im Einsatz. Frequentis notiert an der Wiener und Frankfurter Börse, ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5. Im Jahr 2021 wurde ein Umsatz von EUR 333,5 Mio. und ein EBIT von EUR 29,0 Mio. erwirtschaftet.

Dort, wo Frequentis-Systeme zum Einsatz kommen, sind Menschen für die Sicherheit anderer Menschen und Güter verantwortlich. Lösungen zur Luftverkehrsoptimierung für Flugsicherungszentralen unterstützen bei der Reduktion von Emissionen.

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage www.frequentis.com.

Barbara Fürchtegott, Head of Communications
barbara.fuerchtegott@frequentis.com, +43 1 81150-4631

Stefan Marin, Head of Investor Relations
stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

(Ende)
Aussender: Frequentis AG
Innovationsstraße 1
1100 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Stefan Marin
Tel.: +431811501074
E-Mail: stefan.marin@frequentis.com
Website: www.frequentis.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt
|
|
98.802 Abonnenten
|
206.160 Meldungen
|
85.133 Pressefotos
Top