IR-News

AUSSENDER



PCC SE
Ansprechpartner: Susanne Biskamp, PCC Head of Marketing & PR
Tel.: +49 2066 2019-35
E-Mail: susanne.biskamp@pcc.eu

WEITERE IR-NEWS

01.07.2022 - 16:30 | Heidelberger Beteiligungsholding AG
01.07.2022 - 16:00 | Value Management & Research AG
01.07.2022 - 15:40 | HÖVELRAT Holding AG
pta20220421025
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

PCC SE: Anleihe-Neuemission der PCC zu 4,00 % bei einer Laufzeit von rund 4 Jahren

Duisburger PCC SE emittiert neue Anleihe - spesenfreie Zeichnung direkt über die PCC SE


Duisburg (pta025/21.04.2022/14:07) - Die PCC SE emittiert zum 2. Mai 2022 eine neue Anleihe mit einer Verzinsung von 4,00 % p.a. (DE000A3MQZM5). Die Anleihe wird am 1. April 2026 endfällig, die Zinszahlungen erfolgen wie bei allen Anleihen der PCC SE quartalsweise. Zu zeichnen ist die Anleihe ab einer Mindestanlage von 5.000 Euro (Stückelung: 1.000 Euro) spesenfrei direkt über die PCC SE. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 1. Mai 2022 stückzinsfrei zum Ausgabekurs von 100 % und danach bis auf Weiteres zu 100 % zuzüglich Stückzinsen. Die Rückzahlung erfolgt am Fälligkeitstag zu 100 % des Nennwerts.

Die PCC begibt Anleihen bereits seit über 20 Jahren und ist einer der erfahrensten Anleiheemittenten in Deutschland. Seit der Erstemission am 1. Oktober 1998 platzierte die PCC bisher 83 Anleihen mit einem Gesamtvolumen von 1,2 Milliarden Euro, von denen 62 Anleihen mit einem Rückzahlungsvolumen von 791 Millionen Euro bereits fristgerecht getilgt wurden. Die Neuemission ist somit die Anleihe Nummer 84. Das Volumen der aktuell im Umlauf befindlichen Anleihen beträgt rund 443 Millionen Euro.

Die Ausstattung der PCC-Neuemission zum 2. Mai 2022 im Überblick:

Bezeichnung:4,00%-PCC-Anleihe 2022 (01.04.2026)
ISIN/WKN:DE000A3MQZM5 / A3MQZM
Festzinssatz:4,00 % p.a.
Zinszahlungen:quartalsweise
Emissionsvolumen:bis zu 30 Millionen Euro
Stückelung:1.000 Euro
Mindestanlage:5.000 Euro
Laufzeit:2. Mai 2022 bis einschließlich 31. März 2026
Rückzahlungstermin:1. April 2026, Rückzahlung zu 100 % des Nennwerts
Emissionskurs:100 %
Zeichnungsfrist:stückzinsfrei vom 20. April 2022 bis 1. Mai 2022, vom 2. Mai 2022 bis auf Weiteres mit Stückzinsberechnung (vorzeitige Schließung vorbehalten)
Börsennotierung:Einbeziehung zum Handel im Freiverkehr an der Börse Frankfurt für Anfang Mai beabsichtigt
Erwerb: spesenfrei direkt über die PCC SE


Der Basisprospekt samt der Endgültigen Bedingungen kann bei der PCC SE, Moerser Str. 149, 47198 Duisburg, kostenlos angefordert werden (E-Mail: direktinvest@pcc.eu) und steht auf https://www.pcc-direktinvest.eu als Download zur Verfügung.

Die PCC-Gruppe steigerte Umsatz und Ergebnisse 2021 deutlich und schloss das Geschäftsjahr, insbesondere aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage verbunden mit steigenden Rohstoffpreisen, als eines der besten Geschäftsjahre ihrer 28-jährigen Unternehmensgeschichte ab. Der Konzernumsatz stieg 2021 auf fast eine Milliarde Euro und das Ergebnis auf EBITDA-Ebene auf knapp 200 Millionen Euro. Diese ausgesprochen erfolgreiche Geschäftsentwicklung setzte die PCC auch im ersten Quartal 2022 fort. Der Quartalsbericht 1/2022 wird am 19. Mai 2022 veröffentlicht.

Kurzportrait der PCC SE
Die PCC SE mit Hauptsitz in Duisburg ist die Beteiligungsholding der weltweit tätigen PCC-Gruppe mit mehr als 3.300 Mitarbeitenden. Die Konzerngesellschaften der PCC SE verfügen über Kernkompetenzen in der Produktion von chemischen Rohstoffen und Spezialchemikalien. Eine weitere starke Säule im Beteiligungsportfolio bildet die Containerlogistik. Als langfristig orientierter Investor konzentriert sich die PCC SE darauf, durch nachhaltige Investitionen die Unternehmenswerte ihrer Beteiligungen kontinuierlich zu steigern und beständig neue Werte zu schaffen. Die größten Chemieproduzenten der PCC-Gruppe sind die PCC Rokita SA, ein bedeutender Chlor-Hersteller und Osteuropas führender Produzent von Polyolen, sowie die PCC Exol SA, einer der modernsten Tenside-Produzenten in Europa. Die Konzerntochter PCC BakkiSilicon hf. betreibt in Island eine der modernsten und nachhaltigsten Siliziummetall-Anlagen weltweit. Gegründet wurde die PCC 1993 von Waldemar Preussner, Alleinaktionär der PCC SE, der heute den Vorsitz im Aufsichtsrat innehat. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte die PCC-Gruppe mit einem Konzernumsatz von rund 980 Millionen Euro ein EBITDA von knapp 200 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen belief sich 2021 auf rund 110 Millionen Euro. Weitere Informationen über die PCC finden Sie unter https://www.pcc.eu.

Die PCC im Internet:
https://www.pcc.eu
https://www.pcc-direktinvest.eu
https://www.pcc-finanzinformationen.eu

(Ende)
Aussender: PCC SE
Moerser Straße 149
47198 Duisburg
Deutschland
Ansprechpartner: Susanne Biskamp, PCC Head of Marketing & PR
Tel.: +49 2066 2019-35
E-Mail: susanne.biskamp@pcc.eu
Website: www.pcc.eu
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt
ISIN(s): DE000A3MQEM0 (Anleihe), DE000A3MQZM5 (Anleihe)
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.900 Meldungen
|
83.058 Pressefotos
Top