IR-News

AUSSENDER



KFM Deutsche Mittelstand AG
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Friedrich
Tel.: +49 211 21073741
E-Mail: info@kfmag.de

WEITERE IR-NEWS

01.07.2022 - 16:30 | Heidelberger Beteiligungsholding AG
01.07.2022 - 16:00 | Value Management & Research AG
01.07.2022 - 15:40 | HÖVELRAT Holding AG

Mediabox

pta20220413033
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

KFM Deutsche Mittelstand AG: „6,00%-DEAG-Anleihe 18/23“ wird als „attraktiv“ (4 von 5 möglichen Sternen) eingeschätzt

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer (Update)


Düsseldorf (pta033/13.04.2022/11:02) - In ihrem aktuellen Barometer zu der 6,00 %-Anleihe der DEAG mit Laufzeit bis 2023 (WKN A2NBF2) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als "attraktiv" (4 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Darstellung des Unternehmens anhand veröffentlichter, kostenlos und frei zugänglicher Informationen[1]

Branche: Live-Entertainment

Kerngeschäft:
Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in den Bereichen Rock/Pop, Classic & Jazz, Family-Entertainment, Arts & Exhibitions und Ticketing

Marktgebiet:
Europa (Kernmärkte Deutschland, Großbritannien, Schweiz, Irland und Dänemark). Großbritannien ist nach Deutschland der zweitwichtigste Markt für die DEAG.

Tochter-Gesellschaften und deren Geschäftsmodelle:
Mit ihren Konzern-/Tochtergesellschaften ist die DEAG mit 62 verbundenen Gesellschaften an 15 Standorten in ihren Kernmärkten aktiv. Unter der DEAG Holding (Vorstand, Investor Relations, Finanzen, Recht, Steuern, Marketing & PR) gibt es zwei Geschäftsbereiche

- Live Touring (Tournee-Geschäft; 35 Tochtergesellschaften/Beteiligungen)

- Entertainment-Services (Stationäres-Geschäft – Aktivitäten der örtlichen Veranstalter und das Dienstleistungsgeschäft; 25 Tochtergesellschaften/Beteiligungen)

In 2021 ergaben sich Veränderungen im Konsolidierungskreis im Wesentlichen bezogen auf die erstmals in den Konzern eingebundenen Tochtergesellschaften.

Mitarbeiter: 297 (Ø in 2021 im Konzern)

Unternehmenssitz: Berlin

Gründung/Historie: 1978, seit 1998 börsennotiert (bis 04/2021 Regulierter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse, in 07/2021 Delisting in den Freiverkehr an der Hamburger Börse)

Geschäftsmodell/Produkte/Dienstleistungen:
Als einer der führende europäischen Live-Entertainment-Dienstleister hat die DEAG durch 40 Jahre Erfahrung, umfassende Expertise in der Konzeption, Organisation, Vermarktung und Durchführung von Live-Events sowie im Ticketvertrieb über eigene (MyTicket, Gigantic.com) und Dritt-Plattformen.

Das Unternehmen verfügt über ein breit diversifiziertes Portfolio mit 800 Künstlern in den o.g. Geschäftsfeldern und hat vor der Corona-Pandemie mehr als 4.000 Konzerte und Events veranstaltet, für die mehr als 5 Mio. Tickets jährlich umgesetzt wurden. Um den Corona-konformen Ticketvertrieb zu gewährleisten, wurde MyTicket um neue Funktionen zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln erweitert.

Die Finanzierung des operativen Geschäfts hängt von der Fähigkeit ab, in einem volatilen Geschäft ausreichend Cashflow zu generieren bzw. ext. Finanzierungsquellen zu erschließen.

Mitbewerber/Alleinstellungsmerkmal/Besonderheit:
Die DEAG verfügt über einen sehr guten Zugang zu nationalen und internationalen Künstlern und ist ein wichtiger Kooperationspartner für große Medienunternehmen.

Strategie:
Die DEAG adressiert zunehmend gezielt weniger wettbewerbsintensive, attraktive Nischenmärkte und positioniert sich in diesen frühzeitig mit profitablen Inhalten bzw. Angeboten. Dabei fokussiert sie sich immer mehr auf eigene margenstarke Veranstaltungen, wie z.B. "Christmas Garden", die 2021 an mindestens 15 Standorte in fünf Länder ausgeweitet werden sollte.

Die DEAG möchte eine aktive Rolle bei der europäischen Branchenkonsolidierung spielen und ihr Wachstum durch M&A vorantreiben. Sie strebt an, in den kommenden Jahren über 8 Mio. Eintrittskarten pro Jahr über die eigene Plattform zu vertreiben und zu einem etablierten Vertriebskanal in ihren Kernmärkten für Konzerte, Events, Sport und Austellungen zu werden. Das Geschäft des DEAG-Konzerns ist in großem Maße vom Ticketverkauf und z.B. von dem Erfolg abhängig, den steigenden Gagenanforderungen der Künstler als Ausgleich für rückläufige Tonträgerumsätze entgegenzuwirken. Durch dessen Rückgang steigt die Bedeutung der Veranstalter.

Kunden: Besucher von Live-Entertainment (Musikkonzerte, Events)

Lieferanten:
Künstler-Management/-Agenturen, Spielstätten-Betreiber (zur Absicherung des Risikos keine Spielstätte zu bekommen, bestehen teils langfristige Verträge), Event-Dienstleister

[1] Quellen: veröffentlichte Geschäftsberichte, Website des Emittenten, Pressemitteilungen

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer (Update) WEITERLESEN



(Ende)
Aussender: KFM Deutsche Mittelstand AG
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf
Deutschland
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Friedrich
Tel.: +49 211 21073741
E-Mail: info@kfmag.de
Website: www.kfmag.de
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE000A2PF0P7 (Fonds), LU0974225590 (Fonds)
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.900 Meldungen
|
83.058 Pressefotos
Top