IR-News

AUSSENDER



Dr. Hönle AG
Ansprechpartner: Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608-173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
pta20210512012
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Dr. Hönle AG: Hönle steigert Betriebsergebnis im Halbjahr um 16,4 % auf 6,7 Mio. Euro


Graefelfing/Munich (pta012/12.05.2021/08:05) - Während die Hönle Gruppe im ersten Halbjahr des Vorjahres von der Corona-Pandemie noch weitgehend verschont wurde, war die Investitionszurückhaltung im laufenden Geschäftsjahr insbesondere im Druckbereich deutlich zu spüren. Dennoch ist es Hönle gelungen, das Umsatz- und Ertragsniveau zu verbessern. Dazu trugen insbesondere Umsätze mit Luft- und Wasserentkeimungssystemen in erheblichem Umfang bei. Insgesamt lagen die Umsätze der Hönle Gruppe in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2020/2021 bei 57.605 TEur und damit 13,3 % über dem Vorjahreswert. Das Betriebsergebnis stieg um 16,4 % auf 6.733 TEur.

Vergleicht man das zweite Quartal mit dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres, so konnte der Umsatz um 16,0 % auf 30.932 TEur und das Betriebsergebnis um 117,8 % auf 4.615 TEur gesteigert werden.

Das Vorsteuerergebnis (EBT) lag zum Halbjahr bei 6.287 TEur und damit 10,7 % über der Vorjahresperiode. Nach Ertragsteuern ergab sich ein Konzernergebnis von 4.553 TEur, was einer Steigerung von 3,7 % entspricht. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich von 0,73 Eur auf 0,77 Eur (angepasster Vorjahreswert). Die Nettoumsatzrendite lag im Halbjahr bei 7,9 % (Vj. 8,6 %).

Ausblick
Segment Klebstoffe
Im Segment Klebstoffe geht der Vorstand Corona-bedingt kurzfristig von einer stabilen und mittel- bis langfristig wieder von einer starken Geschäftsentwicklung aus. Dazu werden die laufenden Kundenprojekte sowie die vergrößerte Kundenbasis beitragen. So setzen mittlerweile alle großen Smartphone-Hersteller Klebstoffe der Hönle Gruppe ein. Um das geplante Wachstum darstellen zu können, wurden sowohl die Entwicklungs- als auch die Vertriebskapazitäten im Segment Klebstoffe erhöht. Darüber hinaus wurden die räumlichen Kapazitäten erweitert. In Steinbach bei Frankfurt entstand ein neues Firmengebäude mit 6.000 qm Nutzfläche, welches Anfang des Jahres bezogen wurde. Überdies bestehen weitere Expansionsflächen, um auch langfristig Wachstumspläne realisieren zu können.

Segment Geräte & Anlagen
Die Hönle Gruppe hat die letzten Monate genutzt, um ihre Position im Life-Science-Markt zu stärken. Dazu hat sie leistungsstarke Geräte zur Entkeimung von Luft, Wasser und Oberflächen entwickelt. Darüber hinaus baute Hönle ihre Marktposition in diesem Bereich über mehrere Akquisitionen weiter aus.
Sowohl das Segment Geräte & Anlagen als auch das Segment Glas & Strahler werden von der erwarteten starken Geschäftsentwicklung im Bereich der Entkeimung von Luft und Oberflächen profitieren. Hönle wird ihre Produktpalette an leistungsstarken Luftentkeimungssystemen weiter ausbauen. Um die Umsätze hier deutlich zu steigern, werden die Marketingaktivitäten intensiviert. TV-Spots, Pressekonferenzen sowie Print- und Onlinewerbung, aber auch die Präsenz in sozialen Medien sollen die Öffentlichkeit darüber informieren, wie leistungsstark Luftentkeimungsgeräte der Hönle Gruppe zur Senkung des Infektionsrisikos unter anderem im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beitragen. Nach der Markteinführung in Deutschland werden der europäische Markt und anschließend der US-amerikanische Markt erschlossen.
Eine weitere Zielgruppe im Bereich Life Science ist die Lebensmittelindustrie. Hier erweitert Hönle ihr Produktspektrum an umweltfreundlichen Entkeimungslösungen kontinuierlich. Neue Technologien werden das bestehende Angebot ergänzen und zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten bieten.
Auch in der Wasserentkeimung stellen Kooperationen mit strategischen Partnern für die Hönle Gruppe wichtige Wachstumspotenziale für die nächsten Jahre dar. Der Vorstand erwartet, dass das Geschäftsfeld der UV-basierten Entkeimung im laufenden Geschäftsjahr, aber auch zukünftig einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisbeitrag in der Hönle Gruppe liefern wird.

Segment Glas & Strahler
Für das geplante Wachstum in den Bereichen UV-Luftentkeimung und Ballastwasserentkeimung wurde die Produktionskapazität im neu geschaffenen Strahler-Kompetenzzentrum in Ilmenau deutlich erhöht. Steigende Umsätze mit Strahlern und Komponenten für Entkeimungssysteme werden zu einer sehr guten Geschäftsentwicklung bei der uv-technik Speziallampen GmbH beitragen.
Zudem erwartet der Vorstand eine weitere Belebung des Quarzglasmarktes. Deutlich gestiegene Auftragseingänge in den letzten Monaten unterstützen diese Einschätzung. Vor allem von der Halbleiterindustrie wird eine stärkere Nachfrage erwartet. Auch der geplante Ausbau der Vertriebskapazitäten wird in Verbindung mit qualitativ hochwertigen Quarzglasprodukten voraussichtlich zu einer Umsatzsteigerung bei der Raesch Quarz (Germany) GmbH führen. Zudem werden bessere Einkaufskonditionen bei dieser Gesellschaft zur Ergebnisverbesserung beitragen.

Gesamtaussage zur künftigen Geschäftsentwicklung
Die Geschäftsentwicklung der Hönle Gruppe ist aufgrund der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf die einzelnen Segmente für das Jahr 2020/2021 nach wie vor schwer prognostizierbar. Während die dämpfenden Auswirkungen der Corona-Krise in einzelnen Bereichen wie etwa dem Druckmaschinenmarkt im ersten Halbjahr 2020/2021 noch deutlich zu spüren waren, erwartet der Vorstand im zweiten Halbjahr stärkere Umsatz- und Ergebnisbeiträge in diesem Bereich. Zudem wird im laufenden Geschäftsjahr eine gute Geschäftsentwicklung mit Anlagen und UV-Strahlern für die Entkeimung von Luft und Oberflächen erwartet. Auch wenn der Vorstand davon ausgeht, dass die positiven Effekte insbesondere aufgrund der Nachfrage nach Luftentkeimungssystemen und guten Geschäftsaussichten im Druckmarkt deutlich überwiegen werden, kann zum aktuellen Zeitpunkt keine zuverlässige quantitative Prognose für das Geschäftsjahr 2020/2021 abgegeben werden. Der Vorstand erwartet jedoch für das Berichtsjahr eine deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr.

Die vollständige Quartalsmitteilung ist abrufbar unter:
https://www.hoenle.de/investoren/finanzinformation

Über Hönle
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe entwickelt mit ihren über 600 Mitarbeitern innovative Lösungen für unterschiedlichste industrielle Fertigungsprozesse. Ein Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Ferner werden Geräte für die Farb- und Lacktrocknung, die Kleb- und Kunststoffhärtung sowie für die Oberflächenentkeimung und die Sonnenlichtsimulation hergestellt. Neu im Produktprogramm sind Luftentkeimungsgeräte, die zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingesetzt werden. Darüber hinaus produziert die Unternehmensgruppe UV-Strahler unter anderem für die Wasserentkeimung und stellt Rohre und Halbfabrikate aus Quarzglas her, welche in unterschiedlichen Industriezweigen zum Einsatz kommen. Die Hönle Gruppe beliefert weltweit Technologie- und Weltmarktführer und ist in über 20 Ländern mit eigenen Gesellschaften oder Partnerunternehmen vertreten.

(Ende)
Aussender: Dr. Hönle AG
Lochhamer Schlag 1
82166 Gräfelfing/München
Deutschland
Ansprechpartner: Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608-173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
Website: www.hoenle.de
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE0005157101 (Aktie)
|
|
98.373 Abonnenten
|
193.891 Meldungen
|
80.027 Pressefotos
Top