IR-News

AUSSENDER



Altech Advanced Materials AG
Ansprechpartner: Hansjörg Plaggemars
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: info@altechadvancedmaterials.com

FRüHERE MELDUNGEN

27.04.2021 - 16:00 | Altech Advanced Materials AG
22.04.2021 - 19:00 | Altech Advanced Materials AG
22.04.2021 - 19:00 | Altech Advanced Materials AG
22.04.2021 - 13:05 | Altech Advanced Materials AG
20.04.2021 - 17:05 | Altech Advanced Materials AG

WEITERE IR-NEWS

19.06.2021 - 12:00 | Aurenia SE
18.06.2021 - 19:45 | SPARTA AG
18.06.2021 - 19:30 | NEW VALUE AG
pta20210429030
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Altech Advanced Materials AG: ZUSAMMENARBEIT MIT SGL CARBON, DEUTSCHLAND


Heidelberg (pta030/29.04.2021/13:00) - Highlights:
* Kooperationsvereinbarung mit einem führenden deutschen Graphithersteller
* Aluminiumoxid beschichteter Graphit für die Lithium-Ionen-Batterieindustrie
* Anwendung von Altech HPA und Beschichtungstechnologie
* Altech an vorderster Front in der Graphit-HPA-Beschichtungstechnologie
* Darüber hinaus erneuerte Absichtserklärung mit SGL Carbon zur technischen Unterstützung bei der Entwicklung, Produktion und Lieferung von HCl-Behandlungssystemen

Die Altech Advanced Materials AG ("AAM"/das Unternehmen) (FRA: AMA1), freut sich bekannt zu geben, dass ihr Partner Altech Chemicals Limited, Australien ("ATC") gemeinsam mit dem Gemeinschaftsunternehmen Altech Industries Germany GmbH ("AIG"), an dem AAM eine Beteiligung von 25% hält, (zusammen "Altech") einen Kooperationsvertrag mit der SGL Carbon GmbH, Deutschland, ("SGL Carbon") unterzeichnet hat. SGL Carbon GmbH ist eine 100ige Tochter der SGL Carbon SE. Die Vereinbarung ist für die Zusammenarbeit in der Entwicklung von hochreinen, mit Aluminiumoxid beschichteten Graphitmaterialien durch Altech, die speziell für die Lithium-Ionen- (Li-Ionen-) Batterieindustrie entwickelt wurden. Die SGL Carbon SE erzielte 2020 einen Umsatz von 919 Millionen Euro und ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion Richtungsweisender Lösungen im Bereich der Kohlenstoffverbundstoffe und Graphit Anwendungen.

Altech und SGL Carbon haben zudem ihre Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) für die Unterstützung bei Entwicklung, Design, Produktion und Lieferung von HCl-Behandlungssystemen für das HPA-Projekt von Altech in Malaysia und möglicherweise in Deutschland erneuert.

Am 22. Dezember 2020 gab Altech die erfolgreiche Demonstration seiner Aluminiumoxid-Beschichtungstechnologie bekannt - der Beschichtung von typischen Graphitpartikeln für Lithium-Ionen-Batterie (Graphit mit Anodenqualität) mit einer Nanoschicht aus hochreinem Aluminiumoxid (HPA). Die Entwicklungsergebnisse zeigen, dass die Technologie von Altech in der Lage ist, eine homogene und gleichmäßige dünne Aluminiumoxidschicht auf Graphitpartikeln mit Anodenqualität aufzubringen. Es wird erwartet, dass die Gleichmäßigkeit und Konsistenz einer Aluminiumoxidschicht auf Graphit mit Anodenqualität wichtig ist, um die Leistung von Lithium-Ionen-Batterien zu verbessern. Am 12. Februar 2021 gab Altech den Beginn einer Machbarkeitsstudie (PFS) der deutschen Tochtergesellschaft Altech Industries Germany GmbH für den Bau einer Beschichtungsanlage für hochreines Aluminiumoxid (HPA) für Batteriematerialien in Sachsen bekannt. Die vorläufige PFS geht in Phase-1 von einer Beschichtungsanlage, die für die Beschichtung von 10.000 t pro Jahr (35t pro Tag) Anodengraphit ausgelegt ist. Am 16. März 2021 schloss das Unternehmen die erste Phase der Prüfung der Batterieleistung von mit HPA beschichteten Graphitpartikeln ab. Die Ergebnisse für die beschichteten Graphitanoden im Vergleich zu den nicht beschichteten Anoden waren positiv und ermutigend.

"Ich glaube, dass die Beschichtungstechnologie von Altech erfolgreich eingesetzt werden kann, um die verschiedenen Batteriegraphitpulver von SGL Carbon mit einer gleichmäßigen Nanoschicht aus Aluminiumoxid zu beschichten. Im Rahmen dieser Kooperationsvereinbarung werden Altech und SGL Carbon die Verwendung der Altech-Technologie testen, um die speziell entwickelten Graphitpartikel von SGL Carbon mit hochreinem Aluminiumoxid (HPA) zu beschichten. Beide Unternehmen werden die Testarbeiten finanzieren und ihr jeweiliges geistiges Eigentum behalten.", sagte der Geschäftsführer von Altech, Herr Iggy Tan.

Der Vorstand

Über Altech Advanced Materials AG

Die börsennotierte Altech Advanced Materials AG (ISIN: DE000A2LQUJ6) ("AAM") aus Heidelberg hält eine Beteiligung an der Altech Industries Germany, welche einen ersten Produktionsstandort für die Nanobeschichtungen von Graphit- und/oder Siliziumpartikeln in Deutschland in Sachsen aufbaut. Durch Nanobeschichtungen mit hochreinem Aluminiumoxid kann der normale Leistungsverlust von ca. 8 Prozent bei der Erstladung einer Lithium-Ionen-Batterie vermieden werden. Zudem können die Lebensdauer um bis zu 20 Prozent verlängert sowie das Schnellladeverhalten durch die Aluminiumoxidbeschichtungen verbessert werden. Die abschließenden Produkttests für die patentgeschützte Technologie befinden sich in der finalen Umsetzung. AAM ist darüber hinaus eingebunden in die internationalen Produktionsaktivitäten der Altech Chemicals Ltd, Australien, woraus sich zusätzliche Chancen im Wachstumssektor Aluminiumoxid ergeben. Die Gesellschaften, zusammengefasst Altech Gruppe genannt, sind Technologieführer für die Optimierung von Batterien in der Elektromobilität. Weitere Informationen unter: http://www.altechadvancedmaterials.com

(Ende)
Aussender: Altech Advanced Materials AG
Ziegelhäuser Landstraße 3
69120 Heidelberg
Deutschland
Ansprechpartner: Hansjörg Plaggemars
Tel.: +49 6221 64924-0
E-Mail: info@altechadvancedmaterials.com
Website: www.altechadvancedmaterials.com
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A2LQUJ6 (Aktie)
|
|
98.246 Abonnenten
|
190.668 Meldungen
|
78.097 Pressefotos
Top