IR-News

AUSSENDER



alstria office REIT-AG
Ansprechpartner: alstria office REIT-AG
Tel.: +49 40 226341-344
E-Mail: ir@alstria.de

FRüHERE MELDUNGEN

pta20210224026
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

alstria office REIT-AG: Ergebnis 2020


Hamburg (pta026/24.02.2021/17:40) - Pressemitteilung

Ergebnis 2020: Operatives Ergebnis trotz COVID-19-Pandemie im Rahmen der Erwartungen

* Umsatz von EUR 177,1 Mio. und operatives Ergebnis (FFO) von EUR 108,7 Mio.
* Steigerung der durchschnittlichen Miete auf EUR 12,93 je qm
* Stabiler Nettoverschuldungsgrad von 27,0 %
* EPRA-NTA steigt um 2,4 % auf EUR 18,34 pro Aktie
* Vermietung von 117.000 qm, Vertragsmiete von EUR 199,1 Mio.
* Prognose 2021: Umsatz von EUR 177 Mio. und FFO von EUR 108 Mio.
* Dividendenvorschlag des Managements von EUR 0,53 pro Aktie
* Vorschlag neuer Projekte im Rahmen der Grünen Dividende in Höhe von EUR 1 Cent pro Aktie
* Veröffentlichung des ersten alstria CO2-Bilanzberichts

Hamburg, 24. Februar 2021 - Die alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1) gibt das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020 bekannt.

Geschäftsentwicklung nach Plan: Umsatz von EUR 177,1 Mio. und FFO von EUR 108,7 Mio.

Trotz der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 mit starken Auswirkungen auf die Weltwirtschaft entwickelte sich das operative Ergebnis der alstria im Rahmen der Erwartungen. Insgesamt erhielten 76 kleinere Mieter Unterstützung von alstria in einer Gesamthöhe von EUR 1,37 Mio. (Mieterlässe und -stundungen), was 0,77 % des Gesamtumsatzes entspricht. So erreichte alstrias Umsatz im Jahr 2020 EUR 177,1 Mio. (Prognose: EUR 179 Mio., Vorjahr: EUR 187,5 Mio.). Der Umsatzrückgang im Vergleich zu 2019 resultierte überwiegend aus sinkenden Mieteinnahmen in Folge von Verkäufen nicht-strategischer Immobilien. Der FFO (nach Minderheiten) fiel mit EUR 108,7 Mio. etwas höher aus als in der Prognose vom Februar 2020 erwartet (EUR 108 Mio.). Als Ergebnis einer strengen Kostenkontrolle und geringerer Betriebsaufwendungen aufgrund des Lockdowns stieg die FFO-Marge der alstria 2020 um 140 Basispunkte auf 61,4 %.

Erfolgreiche Modernisierungen: Bewertungsgewinn von EUR 61,5 Mio.

Die Bewertung des Gesamtportfolios ergab 2020 einen Bewertungsgewinn von EUR 61,5 Mio. (nach Investitionen und Akquisitionen). Insbesondere die Objekte Solmsstr. 27-37 (Frankfurt) und Gustav-Nachtigal-Str. 3 & 5 (Wiesbaden) erzielten signifikante Wertsteigerungen als Ergebnis der fortschreitenden Modernisierungen und des sinkenden Projektrisikos. Aufgrund der Investitionen und den entsprechenden Bewertungsgewinnen stieg der Wert von alstrias Immobilienportfolio per 31. Dezember 2020, bereinigt um Transaktionen, um 4,8 % auf EUR 4.576 Mio.
Die starke Nachfrage nach deutschen Büroimmobilien nutzte alstria im Laufe des Jahres für den Verkauf schwächerer Objekte. Im Jahr 2020 wurden acht Immobilien außerhalb der Kernmärkte für insgesamt EUR 126,5 Mio. mit einem Buchgewinn von 7,2 % im Vergleich zur letzten Bewertung verkauft (darunter drei Objekte im Gesamtwert von EUR 44,3 Mio., die nach dem Ausbruch der Pandemie mit einem durchschnittlichen Buchgewinn von 10,2 % im Vergleich zur letzten Bewertung verkauft wurden). Über die gesamte Haltedauer erzielten die verkauften Immobilien einen operativen Gewinn (vor dem Einsatz von Fremdkapital) von EUR 46,2 Mio. und eine interne Rendite (vor dem Einsatz von Fremdkapital) von 7,0 %. In der Berichtsperiode erwarb alstria ein Gebäude in der Düsseldorfer Innenstadt und (nach Abschluss des Geschäftsjahrs) ein Objekt in Frankfurt für Gesamtkosten von EUR 40,4 Mio.

Starke Bilanz: EPRA-NTA steigt auf EUR 18,34 pro Aktie, Nettoverschuldungsgrad stabil bei 27,0 %

Der konsolidierte Nettogewinn führte per 31. Dezember 2020 zu einem Zuwachs des IFRS-Eigenkapitals um EUR 76 Mio. (+2,4 %) auf EUR 3.252 Mio. (nach Dividendenzahlung von EUR 94,1 Mio. (EUR 0,53 pro Aktie)). Der EPRA-NTA (Nettosubstanzwert) belief sich auf EUR 18,34 pro Aktie und stieg im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 % (31. Dezember 2019: EUR 17,91). alstrias Nettoverschuldungsgrad verbesserte sich weiter auf 27,0 % (2019: 27,1 %) und die Kennzahl Nettoverschuldung/EBITDA verblieb im komfortablen Bereich von 8,7x. alstrias REIT-Eigenkapitalquote erreichte mit 71,1 % ein neues Rekordniveau und unterstreicht die Stärke der Unternehmensbilanz.

Vermietung: Anstieg der Vertragsmiete auf EUR 12,93 je qm

Der Vermietungsmarkt zeigte sich 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie und der daraus resultierenden Unsicherheit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung in einem schwachen Zustand. Trotz des wirtschaftlichen Lockdowns erreichte alstria neue Mietabschlüsse über 59.500 qm und Vertragsverlängerungen über 57.500 qm. Diese neuen Mietverträge führen zu EUR 18,6 Mio. jährlicher Mieteinnahmen mit einer durchschnittlichen Mietvertragsdauer von 4,9 Jahren. So wurden zukünftige Einnahmen in Höhe von EUR 90,3 Mio. für das Unternehmen gesichert. Die EPRA-Leerstandsquote fiel per 31. Dezember 2020 um 50 Basispunkte auf 7,6 % (EPRA-Leerstandsquote zum 31. Dezember 2019: 8,1 %).

Ausblick 2021: Umsatz von EUR 177 Mio., FFO von EUR 108 Mio.

alstria erwartet für 2021 trotz der allgemeinen wirtschaftlichen Unsicherheit eine stabile Geschäftsentwicklung. Solange der Gesundheitsnotstand anhält, ist von einem schwachen Vermietungsmarkt auszugehen. Der Transaktionsmarkt sollte aufgrund des Niedrigzinsumfeldes jedoch weiterhin unterstützend wirken. Für das laufende Jahr 2021 erwartet alstria einen Umsatz von EUR 177 Mio. und ein operatives Ergebnis (FFO) von EUR 108 Mio.

Dividendenvorschlag: EUR 0,53 pro Aktie

Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividendenzahlung von EUR 0,53 pro Aktie vorschlagen, die eine "Grüne Dividende" von EUR 1 Cent pro Aktie enthält.

Neue Projekte zur Finanzierung mit EUR 1 Cent Grüner Dividende

Dank der starken Unterstützung der Initiative zur Grünen Dividende und der Rückmeldungen aus der Aktionärsbasis hat das Unternehmen den Prozess der Grünen Dividende angepasst, um ihn einfacher und pragmatischer zu gestalten.
alstria wird die Hauptversammlung bitten, der Investition eines Betrages in Höhe von EUR 1 Cent pro Aktie in zwei Projekte zuzustimmen, die zwar nicht die finanziellen Renditekriterien des Unternehmens erfüllen, aber den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens verbessern würden. Das Unternehmen wird diese Investitionen nur vornehmen, wenn dem Vorschlag auf der Hauptversammlung zugestimmt wird. In diesen Fall würde die Dividende des nächsten Jahres (falls es zu einer Auszahlung kommt), um den entsprechenden Betrag reduziert. Mehr Informationen zur Grünen Dividende und den vorgeschlagenen Projekten finden sich unter www.green-dividend.com

Veröffentlichung der ersten CO2-Bilanz

alstria ist überzeugt, dass der Klimawandel das größte Risiko der nächsten Jahre sein wird. Als Teil der Bestrebungen, die Herausforderungen und Chancen in diesem Zusammenhang besser zu verstehen und zu kommunizieren, hat alstria ein Modell für die Erstellung einer CO2-Bilanzierung (RECAP) entwickelt, mit dessen Hilfe zum ersten Mal eine CO2-Bilanz für das Unternehmen erstellt wurde. Dieses Modell führt nicht nur einen internen CO2-Preis für alstria ein, sondern erlaubt es, eine CO2-Gewinn- und Verlustrechnung und eine CO2-Bilanz zu erstellen. Die Veröffentlichung dieser Informationen zielt auf einen verbesserten Dialog zwischen alstria und seinen Stakeholdern.

Der ungeprüfte CO2-Bilanzbericht (Carbon Accounting Report) steht auf alstrias Webseite zum Download bereit. (www.alstria.de/investoren)

"Unser Ergebnis für 2020 und unser stabiler Ausblick für 2021 sind ein Beleg für die Stärke unseres Unternehmens in diesen unsicheren Zeiten", betont Olivier Elamine, CEO der alstria. "Es wird deutlich, dass die Zukunft von Immobilien in der Hand von Unternehmen liegt, die starke operative Fähigkeiten und eine hohe finanzielle Flexibilität vereinen. Wir bei alstria haben über die Jahre die einzige börsennotierte Gesellschaft aufgebaut, die sowohl ein exzellentes Team für die Bewirtschaftung von Büroimmobilien über den gesamten Lebenszyklus als auch eine der stärksten Bilanzen im Immobiliensektor kombiniert. Dies gibt uns Vertrauen in die Fähigkeit unseres Unternehmens, die vor uns liegenden Herausforderungen anzunehmen und auf weitere Erfolge hinzuarbeiten."

Einladung zur Telefonkonferenz am 25. Februar 2021

Der Vorstand der alstria, CEO Olivier Elamine und CFO Alexander Dexne, wird die Finanzergebnisse des Jahres 2020 und den Ausblick 2021 in einer Telefonkonferenz um 10:00 Uhr (MEZ) präsentieren, die auf unserer Webseite (www.alstria.de) übertragen wird. Der vollständige Jahresbericht (Unternehmensbericht und geprüfte Jahresabschlüsse) wird ebenfalls auf unserer Website zum Download zur Verfügung stehen.

Bitte nutzen Sie eine der folgenden Einwahlnummern:
Deutschland: +49 69 2017 44 220
United Kingdom: +44 20 3009 2470
PIN: 877 740 26 #

Investor Relations
Julius Stinauer
Steinstr. 7
20095 Hamburg, Germany
Tel: +49 40 22 63 41-344
Email: jstinauer@alstria.de

Pressekontakt
Philip Angrabeit
Steinstr. 7
20095 Hamburg, Germany
Tel: +49 40 22 63 41-389
Email: pangrabeit@alstria.de

Weitere Information:
www.alstria.de
www.green-dividend.com
www.beehive.work
www.twitter.com/alstria_REIT
www.linkedin.com/company/alstria-office-reit-ag

Über alstria
Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Per 31. Dezember 2020 umfasste das Portfolio 109 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,4 Mio. m2 und einem Gesamtportfoliowert von EUR 4,6 Mrd.

Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Mitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.

Die aktuelle COVID-19-Pandemie führt zu einer erheblichen Unsicherheit auf dem Markt. Obwohl alstria die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sorgfältig geprüft hat, basieren sie auf eigenen Analysen und Schätzungen sowie auf verfügbaren öffentlichen Quellen und nicht auf aktiven Diskussionen mit den Mietern. Daher kann das aktuelle Liquiditätsrisiko der Mieter erheblich von alstrias eigener Schätzung abweichen und die tatsächlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie können erheblich von den aktuellen Prognosen abweichen.

alstria übernimmt keine Verpflichtung, Überarbeitungen oder Aktualisierungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Veröffentlichungsdatum dieses Dokuments oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse widerzuspiegeln.

(Ende)
Aussender: alstria office REIT-AG
Steinstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner: alstria office REIT-AG
Tel.: +49 40 226341-344
E-Mail: ir@alstria.de
Website: www.alstria.de
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): DE000A0LD2U1 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: London, Börse Luxemburg, SIX, Wiener Börse
|
|
98.299 Abonnenten
|
191.733 Meldungen
|
78.868 Pressefotos

BUSINESS

29.07.2021 - 16:50 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
29.07.2021 - 16:00 | Achilles - Management & Marketing Consulting
29.07.2021 - 14:05 | NORD PROJECT Immobilien
29.07.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
29.07.2021 - 13:20 | IKEA Österreich
Top