Medien

HIGHTECH

22.01.2021 - 11:56 | TÜV TRUST IT TÜV AUSTRIA
22.01.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.01.2021 - 10:10 | Schneider Electric GmbH

MEDIEN

22.01.2021 - 14:00 | Index Verlag
22.01.2021 - 13:00 | G DATA CyberDefense AG
22.01.2021 - 10:32 | pressetext.redaktion

LEBEN

22.01.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
22.01.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
21.01.2021 - 15:40 | Europastadt Görlitz Zgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
pte20201204004 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Interaktive AR-Zeichnungen mit "RealitySketch"

Nutzer können auf Touchscreen Grafik kreieren und Werk auf reale Objekte projizieren


"RealitySketch": interaktive AR-Zeichnungen (Foto: youtube.com, ACM SIGCHI)

Calgary/Boulder/San José (pte004/04.12.2020/06:15) - Forscher der University of Calgary http://ucalgary.ca , der University of Colorado Boulder http://colorado.edu und von Adobe Research http://research.adobe.com haben mit "RealitySketch" eine Augmented-Reality-Anwendung (AR) programmiert, über die User interaktive Zeichnungen erstellen können. Die dynamischen Grafiken können über Bildschirme auf unterschiedliche Oberflächen projiziert werden und dort auf deren Bewegungen reagieren.

Reale Welt als Vorlage

"Das einzigartige Feature von RealitySketch ist die Möglichkeit, Echtzeit-Animationen von gezeichneten Elementen zu erstellen, die auf Bewegungen aus der echten Welt basieren", erklärt Ko-Entwickler Ryo Suzuki. Auf einem Touchscreen können Anwender eine simple Zeichnung gestalten. Mit einer Kamera ist es möglich, das Ergebnis auf dem Bildschirm auf eine Oberfläche zu projizieren.

Indem RealitySketch die Umrisse von realen Objekten verfolgt, ist es möglich, die Zeichnungen mit ihnen zu verbinden. Bewegt sich also der Gegenstand, verändert sich auch die AR-Grafik. Suzuki zufolge kann das vor allem im digitalen Unterricht von Vorteil sein. Unter anderem ließen sich physikalische Experimente so besser visualisieren.

Potenzial für Fitness-Training

Auch für andere Zwecke wie zum Beispiel Fitness-Training bietet RealitySketch Potenzial. So ist es laut den Entwicklern möglich, Yoga-Übungen präziser zu zeigen, indem eine Zeichnung mit dem Körper des Coaches interagiert. Außerdem können Basketballspieler dadurch die ideale Wurfbahn für Körbe festlegen. Suzuki sieht darüber hinaus viele Möglichkeiten für kreative Projekte. Momentan befindet sich RealitySketch noch in der experimentellen Phase.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.060 Abonnenten
|
186.516 Meldungen
|
76.389 Pressefotos

IR-NEWS

Top