IR-News

AUSSENDER



Weng Fine Art AG
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com
pta20201005011
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Weng Fine Art AG: Konzernabschluss 2019 zeigt Gewinnsprung von 63 %


Monheim am Rhein (pta011/05.10.2020/08:00) - * EBIT: 2.188 TEUR nach 1.606 TEUR (+ 36 %)
* Konzernüberschuss: 1.750 TEUR nach 1.071 TEUR (+ 63%)
* Cashflow aus Laufendem Geschäft: 2.457 TEUR nach 17 TEUR
* Eigenkapitalquote: 46 % nach 38 %

Die Weng Fine Art legt heute den testierten Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 vor. Dieser ist unter https://wengfineart.com/investor-relations/financial-reports einsehbar. Danach sind die Erlöse zwar lediglich von 8.004 TEUR auf 8.280 TEUR (+ 3 %) gestiegen. Durch die deutlich verbesserten Gewinnmargen konnte aber das Rohergebnis weit überproportional um 27 % von 2.877 TEUR auf 3.658 TEUR gesteigert werden. Das EBIT hat sich durch die relativ günstige Entwicklung der Kosten noch stärker von 1.606 TEUR um 36 % auf 2.188 TEUR verbessert. Auch das Finanzergebnis stellt sich um 77 TEUR günstiger dar.

Der Konzernüberschuss der Weng Fine Art ist seit 2015 ununterbrochen gestiegen. Ausgehend von 380 TEUR in 2015 kann das Unternehmen in 2019 nunmehr einen Profit von 1.750 TEUR ausweisen, der sich in 2020 weiter erhöhen wird. Gegenüber 2018 (1.071 TEUR) beträgt der Gewinnzuwachs im Geschäftsjahr 2019 mehr als 63 %.

In der Bilanz ist bemerkenswert, dass der Warenbestand der Gruppe, trotz der Expansion ihrer E-Commerce-Tochter, um fast 1 Mio. EUR reduziert werden konnte. Gleichzeitig verringerten sich die Verbindlichkeiten von 17,0 Mio. EUR auf 13,85 Mio. EUR. Derzeit stehen der Gruppe mehr als 22 Mio. EUR an Kreditlinien zur Verfügung. Das Eigenkapital hat sich von 10,8 Mio. auf 12,1 Mio. erhöht, obwohl bereits in 2019 über 600 TEUR an die Aktionäre ausgeschüttet worden sind. Da zudem die Bilanzsumme um mehr als 2 Mio. EUR reduziert werden konnte, sprang die Eigenkapitalquote von 38 % auf 46 % - mit den finanzierenden Banken ist ein EK-Covenant von lediglich 35 % vereinbart.

Die Konzern-Kapitalflussrechnung hat sich besonders erfreulich entwickelt: Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit erhöhte sich sehr stark von 17 TEUR auf 2.457 TEUR. Dazu verbesserte sich auch noch der Cashflow aus der Investitionstätigkeit durch die Platzierung von 5 % der Anteile der ArtXX AG von -15 TEUR auf 832 TEUR.

Weitere Erläuterungen zur Bilanz und zum Geschäftsverlauf im Jahr 2019 wird der Vorstand in der ordentlichen Hauptversammlung geben, die im Dezember 2020 in Düsseldorf oder, abhängig von der Infektionssituation, virtuell stattfinden wird.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG
Die Ende 1994 gegründete und in Monheim am Rhein ansässige Weng Fine Art AG ist ein führendes und global agierendes Kunsthandelsunternehmen, das zu den kapitalstärksten in Europa gehört. Im Fokus des börsengelisteten Unternehmens stehen international renommierte Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts wie Andy Warhol, Pablo Picasso, Jeff Koons, Gerhard Richter, Damien Hirst, Alex Katz, Robert Longo und Ai Weiwei. Die Weng Fine Art AG konzentriert sich auf das Business-to-Business-Geschäft und beliefert u. a. die großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Mit der Schweizer Tochtergesellschaft ArtXX AG (ehemals WFA Online AG) wurde 2015 das Angebot im Business-to-Consumer-Bereich mit graphischen und skulpturalen Editionen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler ergänzt und der zukunftsträchtige E-Commerce-Markt erschlossen. Die Weng Fine Art ist maßgeblich beteiligt an Artnet, dem weltweit führenden Daten- und Informationsanbieter für den Kunstmarkt. Mehr Informationen unter: www.wengfineart.com.

(Ende)
Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail: weng@wengfineart.com
Website: www.wengfineart.com
Börsen: m:access in München
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
|
|
98.174 Abonnenten
|
189.736 Meldungen
|
77.699 Pressefotos

BUSINESS

14.05.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
14.05.2021 - 11:30 | Reichl und Partner PR GesmbH
14.05.2021 - 09:30 | PromoMasters Online Marketing
14.05.2021 - 09:00 | GOLDBECK RHOMBERG AG
14.05.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top