Hightech

AUSSENDER



Surfboard Holding B.V. Startpage.com
Ansprechpartner: Jörg Bauer
Tel.: +43 664 411 50 93
E-Mail: bauer@startpage.com

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

pts20200930015 Politik/Recht, Technologie/Digitalisierung

Datenschutz ist europäisch - EU-Anbieter müssen gestärkt werden

Online-Dienste mit Sitz außerhalb der EU sind nicht vertrauenswürdig


Zeist (pts015/30.09.2020/10:00) - Verbraucher sollten bei Online-Diensten stärker als je zuvor auf den Firmensitz des Anbieters achten. Denn außerhalb der EU sind Verbraucherrechte und Datenschutz meist leere Versprechen. Die EU ist aufgefordert, europäische Anbieter wie Startpage https://www.startpage.com im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

In der EU stehen Datenschutz und Verbraucherrechte hoch im Kurs. Aber damit stehen wir ziemlich allein da. Denn außerhalb der EU bleibt es meist bei leeren Versprechen. In vielen Fällen, weil die Gesetzgebung jeden Konsumentenschutz aushebelt.

Dass der US-amerikanische PATRIOT Act und der CLOUD Act (Clarifying Lawful Overseas Use of Data Act) alle Unternehmen mit Firmensitz in den USA zwingt, den Behörden Zugriff auf alle Kundendaten zu gewähren, ist längst bekannt. Selbst, wenn die Datenschutzerklärung etwas anderes behauptet, können sich Verbraucher nicht darauf verlassen. Denn die Unternehmen werden per Maulkorberlass gezwungen, ihre User darüber im Unklaren zu lassen. Dazu kommt der FISA Act (Foreign Intelligence Surveillance Act), der jede Art von Datenschutz verhindert. Somit sind Datenschutzversprechen von US-Unternehmen in der Regel das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind.

Verbraucher sollten verstärkt auf EU-Dienste setzen

Auch in Großbritannien werden die Verbraucherrechte bereits jetzt massiv eingeschränkt, obwohl der Brexit noch gar nicht vollzogen ist. Die Europäische Datenschutzbehörde hat diesbezüglich bereits Bedenken angemeldet, da Großbritannien im Oktober 2019 eine Datentransfervereinbarung mit den USA geschlossen hat, die der DSGVO zuwiderläuft.

Für Konsumenten bringt diese Situation gewisse Herausforderungen mit sich. Denn sie müssen sich - abseits der Datenschutzversprechen - selbst informieren, wo sich der Unternehmenssitz des Anbieters befindet. Hier ist die Europäische Union aufgefordert, den Bürgern diese Information leichter zugänglich zu machen.

Europäische Datenschutz-Suchmaschine Startpage schlägt EU-Siegel vor

Wenn sich Europa klar zu Datenschutz und Verbraucherrechten bekennt, bringt das einen massiven Wettbewerbsvorteil mit sich und kann die heimische Wirtschaft enorm stärken. Die europäische Datenschutz-Suchmaschine Startpage mit Sitz in den Niederlanden schlägt deshalb ein EU-Siegel vor, das europäische Unternehmen, die ihre Daten ausschließlich in der EU verarbeiten, kennzeichnet. Dadurch können Verbraucher auf einen Blick erkennen, ob der gewählte Anbieter vertrauenswürdig ist oder nicht.

Über Startpage
Startpage ist die weltweit erste und vertrauenswürdigste Datenschutz-Suchmaschine. Das Unternehmen hat seinen Sitz in den Niederlanden, Europa, und unterliegt deshalb nicht der US-Gesetzgebung.

(Ende)
Aussender: Surfboard Holding B.V. Startpage.com
Ansprechpartner: Jörg Bauer
Tel.: +43 664 411 50 93
E-Mail: bauer@startpage.com
Website: www.startpage.com
|
|
97.950 Abonnenten
|
184.330 Meldungen
|
75.482 Pressefotos

HIGHTECH

29.10.2020 - 14:15 | searchIT by Iphos IT Solutions GmbH
29.10.2020 - 13:50 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
29.10.2020 - 13:00 | G DATA CyberDefense AG
29.10.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.10.2020 - 10:30 | ESET Deutschland GmbH
Top