IR-News

AUSSENDER



coinIX GmbH & Co. KGaA
Ansprechpartner: Dr. Christoph Lymbersky
Tel.: +49 40 35676758
E-Mail: mail@coinix.capital

WEITERE IR-NEWS

pta20200527024
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

coinIX GmbH & Co. KGaA: Trotz Corona mit gutem Start in 2020 | Vorläufiges Ergebnis für 2019 im Rahmen der Erwartungen

Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses 2019 Mitte Juli 2020


Hamburg, 27. Mai 2020 (pta024/27.05.2020/13:00) - Die coinIX ist trotz der Auswirkungen der Corona-Krise gut in das Jahr 2020 gestartet. Hierzu trägt vor allem die sehr erfreuliche Kursentwicklung des Bitcoin bei. Mit einem Anstieg von rund 27% seit Jahresanfang hat sich die größte Kryptowährung nicht nur schnell von der scharfen Kurskorrektur im März erholen können, sondern sich auch weit besser als alle anderen Assetklassen - inklusive Gold - entwickelt. Neben der unmittelbaren Auswirkung auf den signifikanten in Bitcoin investierten Portfolioanteil, wirkte sich die Entwicklung sowohl auf andere Kryptowährungen als auch das allgemeine Sentiment in der Blockchain-Branche sehr positiv aus. Angesichts eines aktuellen Kursniveaus des Bitcoins bei über 8.000,00 Euro kann sich die Gesellschaft, die eine signifikante Bitcoin-Position bei einem durchschnittlichen Einstandskurs von etwa 6.500,00 Euro hält, über erhebliche stille Reserven freuen.

Erfreulich sind auch die Entwicklungen bei anderen Projekten, in denen die Gesellschaft investiert ist. Der Token des israelischen Startups 2Key, von dem coinIX im Juli 2019 im Rahmen eines "Simple Agreements for Future Tokens" (SAFT) eine Position erworben hat, wurde im Mai 2020 erstmals an einer Kryptobörse gelistet. Der Preis notiert aktuell bei einem Vielfachen des damaligen Kaufpreises.

Vorläufige Ergebnisse 2019

Die Bilanzsumme der Gesellschaft zum Jahresende 2019 beträgt 879.054,95 Euro (Vj. 905.134,22 Euro). Das Rohergebnis beläuft sich auf 11.628,67 Euro (Vj. 21.246,74 Euro) und besteht im Wesentlichen aus realisierten Kursgewinnen bei der Veräußerung von Positionen in virtuellen Währungen. Da die Gesellschaft grundsätzlich langfristig ausgerichtete Investitionen in einzelne Kryptowährungen tätigt, wurden nur in geringem Umfang Positionen veräußert.

Nach Abschreibungen und sonstigen betrieblichen Aufwendungen weist die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2019 im HGB-Abschluss einen Jahresfehlbetrag von 234.093,70 Euro (Vj. 107.360,48EUR) aus. Da coinIX ihren Jahresabschluss nach HGB bilanziert, werden Wertsteigerungen im Anlagevermögen in Form von unrealisierten Kursgewinnen nicht ertragswirksam, wohingegen nicht nur vorübergehende Wertminderungen sich als Abschreibungen in der Gewinn- und Verlustrechnung niederschlagen. Entsprechend spiegelt das Jahresergebnis die Wertentwicklung des Portfolios nicht adäquat wieder. Das von der Gesellschaft angewendete FiFo-Prinzip bedingt zudem, dass bei den durchgeführten Transaktionen der Ergebnisbeitrag jeweils anhand der Anschaffungskosten der historisch ersten Erwerbsvorgänge ermittelt wird, was ebenfalls zu einer zeitlichen Verzerrung führt.

Die Vorlage des geprüften Jahresabschlusses 2019 verschiebt sich aufgrund eines Corona bedingten Anstiegs des Arbeitsanfalls beim Abschlussprüfer der Gesellschaft auf Mitte Juli. Es liegen keine weiteren Gründe für die Verschiebung vor. Die ordentliche Hauptversammlung ist für September 2020 geplant und wird in virtueller Form ausgerichtet.

Zusätzliche Informationen

Die in dieser Pressemitteilung genannten vorläufigen Kennzahlen bzgl. des Jahresabschlusses 2019 basieren auf den aktuell vorliegenden bisher noch ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 und dürfen daher nicht als verbindlich betrachtet werden. Im Rahmen der derzeit laufenden Abschlussprüfung können sich diese ggf. durch Korrekturen durch die Abschlussprüfer noch ändern. Zukunftsbezogene Aussagen unterliegen gewissen Risiken und Unsicherheiten. Somit kann ein zukünftig erwartetes Ergebnis aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten erheblich von den aktuell angenommenen Ergebnissen abweichen. Diese Faktoren schließen zum Beispiel auch Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel ein. CoinIX GmbH & Co. KGaA übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren. Ebenfalls ist diese Mitteilung keine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der coinIX Aktie.

Pressekontakt:

Dr. Christoph Lymbersky, CEO der coinIX GmbH & Co. KGaA
E-mail: cl@coinix.capital Telefon: +49 40 35 67 67 58, Mobil: +49 160 904 966 77
Moritz Schildt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der coinIX GmbH & Co. KGaA
E-mail: ms@coinix.capital Telefon: +49 40 35 67 67 58, Mobil: +49 160 973 971 41

Über die coinIX GmbH & Co KGaA

Die coinIX GmbH & Co. KGaA wurde 2017 als Beteiligungsgesellschaft gegründet, um Expertise im Bereich Blockchain und Kryptowährungen, bei der Analyse, dem Erwerb und der Verwahrung digitaler Assets aufzubauen und Investitionen in diesen Sektor zu tätigen. Das coinIX Team besteht aus Spezialisten mit langjähriger Erfahrung im Asset Management und in der Analyse von neuen Technologien. Aktuell ist die Gesellschaft in mehr als 20 Positionen virtueller Währungen investiert und hält bereits Beteiligungen an 5 Blockchain-Startups. Die Aktien der Gesellschaft sind seit dem 2. Dezember 2019 in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf einbezogen.

(Ende)
Aussender: coinIX GmbH & Co. KGaA
Ballindamm 37
20095 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner: Dr. Christoph Lymbersky
Tel.: +49 40 35676758
E-Mail: mail@coinix.capital
Website: www.coinix.capital
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf
ISIN(s): DE000A2LQ1G5 (Aktie)
|
|
97.948 Abonnenten
|
184.093 Meldungen
|
75.355 Pressefotos

BUSINESS

20.10.2020 - 12:10 | PRofessional
20.10.2020 - 11:33 | pressetext.redaktion
20.10.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 13:50 | caravaningsuisse Schweizerischer Caravangewerbe-Verband
19.10.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
Top