Medien

HIGHTECH

08.07.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
08.07.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
07.07.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

08.07.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
08.07.2020 - 11:30 | ESET Deutschland GmbH
08.07.2020 - 11:00 | TIMETOACT GROUP

MEDIEN

08.07.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
08.07.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
07.07.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

08.07.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
08.07.2020 - 12:00 | TauernBikeTours
08.07.2020 - 11:25 | Photovoltaic Austria Bundesverband
pte20200505003 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Smartphone macht viele Menschen offener

Nutzer geben deutlich mehr Informationen über sich preis als auf dem Computer


Smartphone: macht viele Nutzer offener (Foto: pixabay.com, stevepb)
Smartphone: macht viele Nutzer offener (Foto: pixabay.com, stevepb)

Philadelphia (pte003/05.05.2020/06:10) - Social-Media-Nutzer geben auf dem Smartphone mehr über sich selbst preis als auf dem Computer. Auf dem Handy schreiben sie deutlich häufiger über ihr Privatleben und zeigen wesentlich mehr Emotionen. Das Gerät, auf dem die Mehrheit der Menschen hierzulande kommuniziert, hat inzwischen einen großen Einfluss auf die Offenherzigkeit. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der University of Pennsylvania http://www.upenn.edu .

"Schnuller für Erwachsene"

"Wenn wir auf unseren Smartphones schreiben, fühlen wir uns sicher und bequem. Deswegen neigen wir dazu, offener zu sein. Weil Menschen ihre Handys immer bei sich haben und sie viele wichtige Funktionen in ihrem Leben erfüllen, sind sie quasi 'Schnuller für Erwachsene', die ihnen ein Gefühl der Sicherheit vermitteln", erklären die Studienautoren Shiri Melumad und Robert Meyer.

Die Forscher haben mithilfe Künstlicher Intelligenz 369.161 Tweets und 10.185 Restaurantkritiken auf der Website TripAdvisor analysiert, die Nutzer teilweise über Smartphones und Computer posteten. Dazu untersuchten sie noch Daten von 19.962 Online-Werbungen, die Anwender dazu auffordern, private Informationen über sich preiszugeben.

Auf dem Smartphone emotionaler

Es stellte sich heraus, dass Nutzer auf dem Smartphone deutlich häufiger in der ersten Person schreiben, also einen persönlicheren Schreibstil anwenden. Sie sind auch emotionaler als auf dem Computer, zum Beispiel drücken sie sich öfter negativ aus. Außerdem erwähnen sie auf dem Handy häufiger ihre Familie oder Freunde. Bei Online-Werbungen neigen sie auf dem Smartphone stärker dazu, Informationen über sich freizugeben.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.383 Abonnenten
|
181.172 Meldungen
|
73.819 Pressefotos

IR-NEWS

08.07.2020 - 12:30 | Altech Advanced Materials AG
08.07.2020 - 11:00 | KFM Deutsche Mittelstand AG
08.07.2020 - 11:00 | KFM Deutsche Mittelstand AG
Top