Medien

HIGHTECH

BUSINESS

19.02.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 11:20 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
19.02.2020 - 10:30 | IfM - Institut für Management G.m.b.H

MEDIEN

19.02.2020 - 11:45 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 10:00 | Index Verlag
19.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

19.02.2020 - 14:00 | Bad Tatzmannsdorf
19.02.2020 - 12:45 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 12:30 | TSC Food Products GmbH
pte20200123013 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Deutsche verbrauchen so viele Daten wie nie

2019 über eine Milliarde Gigabyte allein im O2-Netzwerk konsumiert - Ausbau immer wichtiger


Smartphone: Rekordverbrauch an Datenvolumen (Foto: pixabay.com, Free-Photos)
Smartphone: Rekordverbrauch an Datenvolumen (Foto: pixabay.com, Free-Photos)

München (pte013/23.01.2020/10:30) - Deutsche Smartphone-Nutzer haben im Jahr 2019 mehr Datenvolumen verbraucht als je zuvor. Laut Zahlen des Telekommunikationskonzerns Telefónica Deutschland http://telefonica.de haben alleine User von O2 im vergangenen Jahr mehr als eine Mrd. Gigabyte durch das mobile Netz geschickt. Laut Telefónica ist es mit diesem Datenvolumen für einen einzelnen Menschen möglich, 1,5 Mio. Jahre am Stück Musik zu streamen.

Telekom und Vodafone hinter O2

"Jeden Tag organisieren Millionen Menschen ihren Alltag mithilfe des O2-Netzes. Sie vernetzen sich persönlich miteinander, nutzen Videokonferenzen, buchen per App Zugtickets oder Sharing-Dienste, verschicken ihre aufgenommenen Erlebnisse per WhatsApp oder Instagram und streamen in ihrer Freizeit YouTube-Videos oder Serien - egal, wo sie sich gerade befinden", heißt es von Telefónica.

Einzelne O2-Nutzer verbrauchten noch im Jahr 2017 durchschnittlich 3,8 Gigabyte pro Monat, im Jahr 2018 waren es bereits sechs Gigabyte. Daten der Telekommunikationskonzerne Vodafone und Telekom sehen ähnlich aus wie die von O2: Telekom-Nutzer verbrauchten 2019 etwa 900 Mio. Gigabyte an Daten, durch das Vodafone-Netz wanderten 770 Mio. Gigabyte.

5G-Netz mit Huawei-Technologie

Telefónica will sich in Zukunft vor allem auf den Ausbau des Mobilfunknetzes in Deutschland konzentrieren, um die zunehmenden Datenmengen zu stemmen, die Nutzer verbrauchen. Vor allem in ländlichen Gebieten soll das Netz stärker werden. Dieses Jahr will der Telekommunikationskonzern auch sein 5G-Netz in den fünf Städten Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main starten. Dabei setzt das Unternehmen weiterhin auf Technologie des chinesischen Partners Huawei (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20191211023 ).

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.290 Abonnenten
|
177.594 Meldungen
|
72.284 Pressefotos
Top