IR-News

AUSSENDER



Kremlin AG
Ansprechpartner: Kremlin AG
E-Mail: info@kremlin-aktie.de
pta20190911020
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Kremlin AG: Amtsgericht Heidenheim lehnt die Eröffnung des Hauptverfahrens gegen den Vorstand Wolfgang Wilhelm Reich ab


Steinheim (pta020/11.09.2019/16:00) - Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat am 09.08.2018 Anklage gegen Herrn Wolfgang Wilhelm Reich erhoben wegen des Vorwurfs der Unterschlagung von Edelmetallen.

Die Anklage beruht allein auf Zeugenaussagen von Herrn Ralf Bake, Geschäftsführer der MAV Vermögensverwaltungs GmbH, Aufsichtsratsvorsitzender der Valora Effekten Handel AG und Herrn Joachim Traut, Zürich, sowie dem ehemaligen Vorstand Herrn Hans-Hermann Mindermann, Mitglied der V I P, Vereinigung Institutionelle Privatanleger e.V.

Bereits zum damaligen Zeitpunkt hat Herr Wolfgang Wilhelm Reich öffentlich mitgeteilt, dass die Behauptung, Edelmetalle seien unterschlagen worden, eine üble Verleumdung und falsche Verdächtigung ist.

Auch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft MSW GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Berlin, die vom Registergericht Hamburg zum Abschlussprüfer der Kremlin AG bestellt worden ist, hat mitgeteilt, dass die Edelmetalle nicht unterschlagen wurden.

Auch der Direktor des Amtsgerichts Heidenheim Feil hat nunmehr in seinem Beschluss die Anklage wegen Unterschlagung von Edelmetallen abgelehnt.

Wörtlich teilt Herr Feil mit:

"Anhaltspunkte dafür, dass die Goldbarren in der Zeit zwischen Ende Mai 2016 und Anfang Dezember 2016 aus dem Tresor im Gebäude Panoramaweg 18 in Heidenheim entfernt und - durch den Angeschuldigten oder durch andere Personen - "bei Seite geschafft" worden wären, sind der Akte in keiner Weise zu entnehmen."

Es zeigt sich einmal mehr, dass es sich bei den Herren Ralf Bake, Geschäftsführer der MAV Vermögensverwaltungs GmbH und Aufsichtsratsvorsitzender der Valora Effekten Handel AG, die im regulierten Markt notiert, um einen kriminellen Verleumder handelt. Ebenso handelt es sich bei Herrn Joachim Traut, sowie bei Herrn Hans-Hermann Mindermann um entsprechende Verleumder.

Die Staatsanwaltschaft wird nun hoffentlich gegen diese kriminellen Verleumder Anklage wegen übler Nachrede und Kreditgefährdung erheben.

(Ende)
Aussender: Kremlin AG
Tannhäuser Weg 44
89518 Heidenheim an der Brenz
Deutschland
Ansprechpartner: Kremlin AG
E-Mail: info@kremlin-aktie.de
Website: www.kremlin-aktie.de
Börsen: Regulierter Markt in Hamburg; Freiverkehr in München; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A1PHFR2
|
|
98.208 Abonnenten
|
174.277 Meldungen
|
70.369 Pressefotos

BUSINESS

21.09.2019 - 16:15 | dialog-Mail e-Mail Marketing Systems GmbH
21.09.2019 - 16:10 | OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH
20.09.2019 - 14:30 | 2M Brandschutz
20.09.2019 - 14:15 | Photovoltaic Austria Bundesverband
20.09.2019 - 11:30 | Martschin & Partner GmbH
Top