IR-News

AUSSENDER



7C Solarparken AG
Ansprechpartner: Koen Boriau
Tel.: +49 921 230557-77
E-Mail: info@solarparken.com

FRüHERE MELDUNGEN

pta20190802016
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

7C Solarparken AG: IPP Portfolio steigt auf 180 MWp und hat weiteres Wachstumspotential


Bayreuth (pta016/02.08.2019/10:15) - 7C Solarparken AG (WKN: A11QW6 / ISIN: DE000A11QW68) berichtet über weitere Akquisitionen mit dem Ziel sich zu einem Tier-2 Player zu entwickeln. Das Unternehmen definiert den Tier-2 Status als "mindestens 200 MWp und/oder mindestens eine Marktkapitalisierung i.H.v. EUR 200 Mio".

Die folgenden Projekte wurden dem Portfolio hinzugefügt:

* 750 kWp PV-Freifläche in Gorgast, Mecklenburg-Vorpommern: Die Anlage wurde von Juwi, einem führenden deutschen Entwickler und EPC Unternehmen für erneuerbare Energien, erworben. Die Hauptkomponenten der Anlage stammen von Jinko (Module) and ABB (Wechselrichter). Das Projekt erhält eine feste Einspeisevergütung i.H.v. EUR 81/MWh.

* Ein Volumen von insgesamt 3 MWp an PV-Deponieprojekten in der Nähe von Chemnitz, Sachsen, wird im August 2019 in Betrieb gehen. Die zusätzliche Kapazität ist eine Erweiterung der drei bestehenden Projekte in Flöha, Himmelsfürst and Falkenau. Der Einspeisetarif wird um die EUR 70/MWh für 20 Jahre liegen. Die Projektmodule wurden von Amerisolar und die Wechselrichter von Sungrow geliefert. Die Projektentwicklung wurde vom eigenen Entwicklungsteam der 7C Solarparken AG ausgeführt.

* Ein 1,8 MWp PV-Dachportfolio in Ostdeutschland. Die verschiedenen Dachinstallationen sind ausgestattet mit Yingli und Trina Solar Modulen und sind im Zeitraum zwischen April und Juni 2019 in Betrieb genommen worden. Daher erhalten sie einen durchschnittlichen Einspeisetarif i.H.v. ca. EUR 90/MWh. Der Netzanschlussß ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen.

* 750 kWp PV-Dachprojekt in Langelsheim, Niedersachsen. Die Anlage ist noch in Bau und wird im August 2019 in Betrieb genommen mit einem Einspeisetarif i.H.v. ca. EUR 85/MWh für 20 Jahre. 7C Solarparken AG hat sich für diese Anlage für Q-Cells Module und SMA Wechselrichter entschieden. Die Anlage wird noch vor Jahresende 2019 ans Stromnetz angeschlossen.

* 3,075 kW Windpark in Stetten, Rheinland-Pfalz. Vergleichbar mit dem bereits im Portfolio befindlichen Windpark Medard wurde diese Anlage ebenfalls von Juwi entwickelt. Die Vestas Turbine ist seit Ende 2015 in Betrieb und hat eine Sollproduktion von über 7,000 MWh pro Jahr. Die Einspeisevergütung für dieses Windprojekt liegt bei EUR 89/MWh.

Steven De Proost, CEO der 7C Solarparken AG, kommentiert: "Seit Anfang des Jahres 2019 ist unser Anlagenportfolio bereits von 154 MWp auf 180 MWp gewachsen und dies ohne Berücksichtigung des Betriebsführungsgeschäfts (77 MWp), welches wir Anfang des Jahres erworben haben. Auch ist unser Wachstumstrend für das restliche Jahr intakt dank einer starken Akquisitionspipeline und eigenen Entwicklungsprojekten".

7C Solarparken AG
7C Solarparken AG ist ein reiner Solaranlagenbetreiber mit einem Anlagenportfolio von 180 MWp, inklusive zwei Windanlagen an Land von 6 MW. Zusammen mit den verwalteten PV-Anlagen kommt der Konzern auf ein Gesamtanlagenvolumen von 257 MWp. Nahezu das vollständige Portfolio befindet sich in Deutschland. Die Aktien der 7C Solarparken AG werden im General Standard Segment der Frankfurter Börse gehandelt.

(Ende)
Aussender: 7C Solarparken AG
An der Feuerwache 15
95445 Bayreuth
Deutschland
Ansprechpartner: Koen Boriau
Tel.: +49 921 230557-77
E-Mail: info@solarparken.com
Website: www.solarparken.com
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin
ISIN(s): DE000A11QW68 (Aktie)
|
|
98.209 Abonnenten
|
175.712 Meldungen
|
71.287 Pressefotos

BUSINESS

Top