IR-News

AUSSENDER



Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
Ansprechpartner: Daniel Folian
Tel.: +43 1 310 55 00
E-Mail: investor.relations@warimpex.com

FRüHERE MELDUNGEN

30.11.2018 - 10:15 | Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
30.11.2018 - 10:15 | Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
30.11.2018 - 08:00 | Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
30.11.2018 - 08:00 | Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
19.11.2018 - 18:10 | Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
pta20190426005
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG: Warimpex mit positivem Jahresergebnis für 2018


Wien (pta005/26.04.2019/08:00) - * Jahresergebnis in der Höhe von EUR 1,9 Mio. - deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr durch Teilportfolioverkauf im Jahr 2017
* Vorschlag einer Dividende für das Geschäftsjahr 2018 in Höhe von EUR 0,06 bei der nächsten Hauptversammlung
* Zwei Bürodevelopments in Polen planmäßig fertiggestellt, weitere Projekte ebenfalls in Polen sowie Russland in der Pipeline
* Erfolgreiche Transaktionen in Tschechien (Verkauf) und Deutschland (Kauf) in 2019

Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG weist für das Geschäftsjahr 2018 einen Gewinn in der Höhe von EUR 1,9 Mio. aus. Wesentlicher Grund für den im Vergleich zum Vorjahr deutlichen Rückgang des Gewinns (2017: EUR 40,5 Mio.) ist der im Mai 2017 erfolgte und gewinnbringende Verkauf von acht Hotelbeteiligungen. Das Jahr 2018 gilt somit als Übergangsjahr nach dem Teilportfolioverkauf. Verkäufe blieben 2018 weitgehend aus, allerdings wurde erfolgreich am Aufbau des Immobilienportfolios gearbeitet, was sich bereits bei der positiven Entwicklung der Umsatzerlöse aus Büroimmobilien widerspiegelt.

Weiters kündigt Warimpex auf Basis des positiven Ergebnisses einen Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,06 für die kommende Hauptversammlung an.

Wesentliches Ziel für das laufende Geschäftsjahr 2019 ist es, den Immobilienbestand nach dem Teilportfolioverkauf zügig wiederaufzubauen und das Ertragspotenzial zu stärken. Dies geschieht zum einen durch die Fertigstellung laufender Entwicklungsprojekte sowie das Vorantreiben neuer Projekte und zum anderen durch den Zukauf Cashflow-bringender Assets mit Zukunftspotenzial. Aufgrund der im Oktober 2018 erfolgten Eröffnung des Ogrodowa Office in Łódź und der im April 2019 erfolgten Fertigstellung des Mogilska 43 Office in Krakau ist bereits 2019 mit einer deutlichen Umsatzsteigerung im Segment Investment Properties sowie einer Verbesserung des Bruttoertrags zu rechnen.

Das Jahresergebnis 2018 im Detail
Im Geschäftsjahr 2018 verringerten sich die Umsatzerlöse im Hotelbereich aufgrund der reduzierten Zimmeranzahl aus dem Teilportfolioverkauf im Frühjahr 2017 um 55 % auf EUR 12,4 Mio. Demgegenüber erhöhten sich die Umsatzerlöse aus der Vermietung von Büroimmobilien um 17 % auf EUR 15,5 Mio. Dies ist vor allem auf die Fertigstellung des voll vermieteten Multifunktionsgebäudes Bykovskaya in der AIRPORTCITY St. Petersburg Ende Mai 2017 und den Erwerb der beiden ebenfalls voll vermieteten Bürohäuser Mogilska 41 in Krakau im Dezember 2017 und B52 in Budapest im Mai 2018 zurückzuführen. Zudem leistete auch das im Oktober 2018 eröffnete Ogrodowa Office in Łódź im vierten Quartal bereits Beiträge zu den Umsatzerlösen. Insgesamt ging der Konzernumsatz um 31 % auf EUR 29,2 Mio. zurück.

Aufgrund des hohen Veräußerungsergebnisses des Vorjahres sowie eines geringeren Ergebnisbeitrages aus Hotelumsätzen durch den Teilportfolioverkauf verringerte sich das EBITDA von EUR 33,6 Mio. auf EUR 4,3 Mio. Das EBIT ging vor allem aufgrund des Ausbleibens von Immobilienveräußerungsgewinnen von EUR 54,7 Mio. auf EUR 19,8 Mio. zurück. Das Finanzergebnis inklusive Joint Ventures veränderte sich von EUR -11,7 Mio. auf EUR -14,9 Mio. Es wurde durch nicht zahlungswirksame Wechselkursverluste in Höhe von EUR 11,5 Mio. belastet. Daraus ergibt sich für 2018 ein Jahresergebnis von EUR 1,9 Mio. (2017: 40,5 Mio.).

Fertigstellung zweier Bürogebäude und Planung weiterer Projekte in Polen und Russland
Im polnischen Łódź hat Warimpex Anfang Oktober 2018 das Ogrodowa Office eröffnet. Es handelt sich dabei um ein modernes, mitten im Stadtzentrum gelegenes Bürogebäude mit insgesamt 28.000 m ^ 2 nutzbarer Fläche. Zu Jahresende war es zu rund 60 % vermietet - für die restlichen Räumlichkeiten laufen derzeit Verhandlungen mit interessierten Mietern. Anfang November wurde außerdem die Dachgleiche für das Mogilska 43 Office in Krakau gefeiert. Das state-of-the-art Bürogebäude bietet insgesamt 12.000 m ^ 2 nutzbare Fläche auf neun Geschoßen. Hier sind ebenfalls 60 % der Büroflächen bereits vermietet und wurden Mitte April 2019 an die Mieter übergeben.

Darüber hinaus ist Warimpex Eigentümerin eines neben dem Hotel Chopin gelegenen Grundstücks, auf dem ein Bürogebäude mit rund 21.000 m ^ 2 Fläche entwickelt werden soll. Die Planungsarbeiten dazu laufen. In Białystok besitzt Warimpex ebenfalls ein Entwicklungsgrundstück auf dem in mehreren Phasen vier Büroimmobilien entstehen sollen. In einem ersten Schritt ist ein Bürogebäude mit rund 13.000 m ^ 2 Bürofläche vorgesehen. In Russland verfügt das Unternehmen in der AIRPORTCITY St. Petersburg über vielversprechende Grundstücksreserven. Es ist geplant, zwei Bürotürme mit rund 20.000 m ^ 2 Bürofläche zu errichten.

Somit werden verstärkt Grundstücksreserven mit guter Infrastruktur, die schon länger im Besitz von Warimpex stehen, genutzt, um hier jene Projekte zu entwickeln, die für den jeweiligen Standort gerade gefragt sind.

Transaktionen in Ungarn, Tschechien und Deutschland
Im Mai 2018 erwarb Warimpex das voll vermietete Bürogebäude B52 in Budapest. Auf 5.200 m ^ 2 bietet die Immobilie flexibel gestaltbare Büroräumlichkeiten, aufgeteilt auf sieben Obergeschoße sowie ein Erdgeschoß. Diese Akquisition lieferte unmittelbar wichtige Cashflows.

Ende 2018 sicherte sich Warimpex zudem eine Hotelimmobilie im deutschen Darmstadt, das Closing erfolgte im April 2019. Es ist geplant, das derzeit geschlossene 3-Sterne Tagungshotel im dritten Quartal 2019 wieder zu eröffnen und nach einer Revitalisierungs- und Umbauphase mit neuer Marke zu positionieren. Das Hotelgrundstück verfügt über Grundstücksreserven für die zusätzliche Entwicklung hochwertiger Büro- und Gewerbeflächen.

Zudem erfolgte Ende Februar 2019 der Verkauf des Hotels Dvořák im tschechischen Karlsbad an einen internationalen Privatinvestor.

Vorstandsmandate von Franz Jurkowitsch und Alexander Jurkowitsch verlängert
Im April 2019 hat der Aufsichtsrat von Warimpex das Vorstandsmandat von Franz Jurkowitsch bis Dezember 2022 und das Vorstandsmandat von Alexander Jurkowitsch bis März 2024 vorzeitig verlängert. Somit ist der Warimpex Vorstand auch für die kommenden Jahre stabil und gut aufgestellt.

Ausblick
Der Aufbau des Portfolios steht auch im Jahr 2019 im Fokus. Dank selektiver Zukäufe und guter Baufortschritte geht Warimpex davon aus, bis Ende 2019 das Portfoliovolumen weiter ausbauen zu können. Zudem werden aufgrund der Mieteinnahmen aus den neuen Assets - allen voran des Ogrodowa Office in Łódź und des B52 in Budapest sowie des kürzlich fertiggestellten Mogilska 43 Office in Krakau - eine deutliche Umsatzsteigerung im Segment Investment Properties, sowie eine Verbesserung des Bruttoertrags erwartet. Neben dem fortbestehenden Engagement in den Kernmärkten Polen und Ungarn sowie Russland ist Warimpex mit der Akquisition in Darmstadt auch wieder in der Hotellerie in Deutschland tätig. Weiters steht auch der Verkauf von Hotels auf der Agenda.

Die Finanzkennzahlen 2018 auf einen Blick (Stichtag 31.12.2018)

in TEUR 01.12.18 Veränderung 01.12.17
Umsatzerlöse Hotels 12.420 -55% 27.509
Umsatzerlöse Investment Properties 15.482 17% 13.190
Umsatzerlöse Development und Services 1.265 -24% 1.668
Umsatzerlöse gesamt 29.168 -31% 42.367
Direkt den Umsatzerlösen zurechenbarer Aufwand -12.226 -44% -21.955
Bruttoergebnis vom Umsatz 16.942 -17% 20.412
Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien - - 26.575
EBITDA 4.337 -87% 33.605
Abschreibungen und Wertänderungen 15.489 -27% 21.098
EBIT 19.826 -64% 54.704
Ergebnis aus Joint Ventures 699 -73% 2.590
Periodenergebnis (Jahresergebnis) 1.927 -95% 40.496
Periodenergebnis (Eigentümer des Mutterunternehmens) 5.890 -85% 40.542
Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 3.289 -73% 12.002
Segmentberichterstattung
(mit quotaler Einbeziehung der Joint Ventures):
Umsatzerlöse Hotels 44.628 -24% 58.864
Net Operating Profit (NOP) 10.676 -32% 15.685
NOP pro verfügbarem Zimmer in EUR 10.431 12% 9.317
Umsatzerlöse Investment Properties 19.403 12% 17.354
EBITDA Investment Properties 15.513 12% 13.862
Umsatzerlöse Development & Services 1.883 -32% 2.767
Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien - - 26.575
EBITDA Development & Services -10.168 - 18.096
31.12.18 Veränderung 31.12.17
Gross Asset Value (GAV) in Mio. EUR 269,9 33% 202,5
NNNAV je Aktie in EUR 2,56 5% 2,44

(Ende)
Aussender: Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
Floridsdorfer Hauptstrasse 1
1210 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Daniel Folian
Tel.: +43 1 310 55 00
E-Mail: investor.relations@warimpex.com
Website: www.warimpex.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien
ISIN(s): AT0000827209 (Aktie)
Weitere Handelsplätze: Warschau
|
|
98.795 Abonnenten
|
204.701 Meldungen
|
84.632 Pressefotos

BUSINESS

28.11.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
28.11.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.11.2022 - 16:20 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
25.11.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
25.11.2022 - 11:30 | Martschin & Partner
Top