Leben

AUSSENDER



gumpelmedia - digital media agentur
Ansprechpartner: Wolfgang Gumpelmaier-Mach
Tel.:
E-Mail: wolfgang@gumpelmaier.net

FRüHERE MELDUNGEN

05.11.2018 - 15:45 | gumpelmedia - digital media agentur
01.10.2018 - 12:25 | gumpelmedia - digital media agentur
27.09.2018 - 11:30 | gumpelmedia - digital media agentur
12.09.2018 - 17:05 | gumpelmedia - digital media agentur
14.08.2018 - 08:55 | gumpelmedia - digital media agentur

Mediabox

pts20181207004 Computer/Telekommunikation, Produkte/Innovationen

GameBook: Unterwegs mit der eigenen Spielkonsole

Stuttgarter Startup will das Konsolenspielen revolutionieren und sammelt Geld für den Markteintritt

Stuttgart (pts004/07.12.2018/08:00) - Computerspiele sind ein Megatrend und längst nicht mehr nur bei Jugendlichen beliebt. Doch während wir dank Handy, Laptop oder iPad mittlerweile auch von unterwegs aus chatten, shoppen oder arbeiten können, haben es Computerspieler schwer, ihrem Hobby außerhalb der eigenen vier Wände nachzugehen. Das Stuttgarter Startup CaseGaming möchte das ändern und mit dem GameBook einen portablen Konsolenlaptop auf den Markt bringen, der die eigene Playstation oder Xbox spielbar für unterwegs macht. Über Kickstarter will das Team dafür bis zum 4. Januar 2019 mindestens 40.000 Euro sammeln und das Gerät bei Erfolg bis Ende 2019 ausliefern.

Die eigene Spielkonsole zum Mitnehmen

Maik Berthold arbeitet beim Fraunhofer Institut in Stuttgart und forscht über die Herausforderung von Industrie 4.0. Der 32-Jährige liebt Computerspiele, vor allem Rollenspiele. Da er als Vater eines einjährigen Sohnes zu Hause nur noch wenig Zeit hat, mit seinen Kumpels zu spielen, entstand die Idee für das GameBook, quasi eine "Console-to-go". So kann er wenigstens unterwegs auf Geschäftsreisen im Zug oder im Hotel seiner Leidenschaft nachgehen. Aber "herkömmliche tragbare Konsolen bieten nicht viel mehr als Handyspiele", sagt Berthold.

Bisher gibt es nur in den USA ähnliche Geräte und wer von Europa aus so eine portable Spielekonsole bestellen will, muss dafür viel Geld hinlegen, weiß der Jungunternehmer. Mit dem GameBook - made in Germany - wollen Berthold und sein Team anspruchsvolle Technologie und ansprechendes Design vereinen und mobiles Konsolen-Gaming auch hierzulande erschwinglich machen. "Für Hobbyspieler und E-Sportler eröffnen wir dadurch eine völlig neue Welt", ist sich Berthold sicher.

Der Konsolen-"Laptop" für zwei Bildschirmgrößen

Das Konzept ist simpel: Durch das Verbauen der Spielekonsole in ein speziell dafür konstruiertes Gehäuse, wird die komplette Spielumgebung tragbar und für unterwegs nutzbar gemacht. Dabei werden alle zum Spielen benötigten Komponenten in das Gehäuse integriert und für die Inbetriebnahme des gesamten Systems wird lediglich eine Steckdose benötigt - ganz nach dem plug&play Prinzip. Zusätzlich entfällt durch die optimale Konfektionierung aller Kabel der Kabelsalat beim Auf- und Abbauen.

Unterschiedliche Möglichkeiten in der Gestaltung des Cases erlauben es dem Spieler, sich seine eigene, ganz einzigartige Spielumgebung zu kreieren. Um ein optimales Spielerlebnis zu gewährleisten, wird es die Gaming Cases in zwei Bildschirm-Ausführungen geben: Die größere Variante bietet mit einem 23,8 Zoll Bildschirm einen komfortablen Ersatz für das heimische System und kann so auch für eSportler oder andere wettbewerbsorientierte Spieler verwendet werden. Die kleinere Variante ist mit ihrem 18,4 Zoll Bildschirm deutlich kompakter und eignet sich somit auch für den Einsatz unterwegs. Beide Varianten gibt es den technischen Möglichkeiten der Spielekonsolen entsprechend sowohl mit Full HD (1.920 * 1280 Bildpunkte) als auch mit Ultra HD (3.840 * 2.160 Bildpunkte) Auflösung.

GameBook: Crowdfunding-Kampagne zum Markteintritt

"Als ich meine Idee beim Stuttgarter Gründergrillen vorgestellt habe, fanden sich sofort Unterstützer", sagt Berthold. Unter anderem entwickelte sich eine Zusammenarbeit mit dem Konstruktionsingenieur Benjamin Habel, der Berthold kurzerhand dabei half, mittels 3D-Zeichnungen einen funktionierenden Prototyp zu entwickeln. Auf Herz und Nieren geprüft wurde dieser Prototyp dann von Daniel Krause, mit dem Berthold in der Elfen-Welt des Computerspiels "Elder Scrolls online" gemeinsame Abenteuer bestritt. Als junger Vater verstand er das Problem sofort und hat sofort seine Unterstützung zugesagt.

"Gemeinsam mit Benjamin und Daniel möchte ich nun einen Schritt weiter gehen und unser Produkt der Gaming-Szene weltweit zugänglich machen.", erzählt Berthold. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter sammeln der Wirtschaftsingenieur und sein Team nun für die Serienfertigung des Produkts und den geplanten Markteintritt Ende 2019. Der frühe Vogel fängt dabei den Wurm. Unterstützer, die sich das GameBook vorzeitig via http://kck.st/2UfinlR sichern, erhalten das kleine GameBook bereits ab EUR 299,-. Die große Variante kostet dort in der Basis-Version EUR 359,-. Später sollen die Produkte EUR 449,- bzw. EUR 549,- kosten. "Wir sind davon überzeugt, dass unser GameBook die Spielewelt revolutionieren kann und freuen uns über jeden Support."

Kontakt:
Maik Berthold
info@casegaming.de

Web: https://www.casegaming.de
Kickstarter: http://kck.st/2UfinlR
Instagram: https://www.instagram.com/_casegaming_/
Facebook: https://www.facebook.com/the.only.casegaming



(Ende)
Aussender: gumpelmedia - digital media agentur
Ansprechpartner: Wolfgang Gumpelmaier-Mach
Tel.:
E-Mail: wolfgang@gumpelmaier.net
Website: www.gumpelmaier.net
|
|
98.203 Abonnenten
|
168.053 Meldungen
|
66.608 Pressefotos

LEBEN

14.12.2018 - 06:00 | pressetext.redaktion
13.12.2018 - 16:10 | Pöhacker Sabine - comm:unications
13.12.2018 - 15:45 | KLIPP Frisör GmbH
13.12.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
13.12.2018 - 11:00 | Pöhacker Sabine - comm:unications
Top