Medien

HIGHTECH

14.12.2018 - 12:30 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 11:15 | TIMETOACT Software & Consulting GmbH
14.12.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

14.12.2018 - 14:45 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
14.12.2018 - 14:02 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 13:40 | VBV-Gruppe

MEDIEN

14.12.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
13.12.2018 - 13:31 | pressetext.redaktion

LEBEN

14.12.2018 - 11:45 | Zentrum für Vitalität und Hormon-Power®
14.12.2018 - 10:30 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 09:00 | JADEO Germany GmbH
pte20180718001 Medien/Kommunikation, Kultur/Lifestyle

Filmstruck4 rettet Filmklassiker vor dem Vergessen

Streaming-Anbieter ignorieren oft Hollywood-Kassenschlager von einst


Selbst-Definition mit vier Filmen: #Filmstruck4 (Grafik: twitter.com/FilmStruck)
Selbst-Definition mit vier Filmen: #Filmstruck4 (Grafik: twitter.com/FilmStruck)

New York/Washington (pte001/18.07.2018/06:00) - Führende Streaming-Dienste wie Netflix, Hulu oder Amazon boomen zwar, aber Fans klassischer Filme schauen bei ihnen meist in die Röhre, denn solche Streifen haben sie kaum im Portfolio. Ein Manko, das sich laut "Vox Media" der Streaming-Rivale FilmStruck http://filmstruck.com zunutze macht, indem er auf die Klassiker-Nische setzt und mit dem Twitter-Hashtag #Filmstruck4 http://bit.ly/2mmnQYh ein Forum für deren Anhänger etabliert hat.

Vier Kino-Favoriten

Die Idee, Nutzer via Twitter-Mem zu fragen, welche vier Filme sie in ihrer Identität geprägt haben, diese Angaben mit #Filmstruck4 zu koppeln und je vier weitere User dazu zu animieren, sei eingeschlagen "wie ein Blitz", freut sich Jennifer Dorian vom Social-Media-Team von FilmStruck, das zu Turner Classic Movies (TCM) http://tcm.com gehört. TCM besitzt die Online-Exklusivrechte der renommierten Criterion Collection http://criterion.com , die eine Vielzahl relevanter klassischer und zeitgenössischer Kinofilme lizensiert.

Zwar gab es auch Twitter-Kritik, dass sich die Plattform für Zwecke einer FilmStruck-Marketing-Kampagne einspannen habe lassen. Aber die TCM zufolge 30.000 Aktions-Teilnehmer sowie die zahlreich genutzte Möglichkeit, sich via Twitter über alte Favoriten auszutauschen, geben den Iniatoren recht. Nutzer können hier ein Fenster in die cineatische Vergangenheit öffnen.

Klassikfans gehen viral

Aus Sicht der Macher kommt daher dem Twitter-Forum der Verdienst zu, dass die Hollywood-Klassiker auch im Online-Zeitalter nicht aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwinden, obwohl sie von Netflix & Co weitgehend ausgeklammert werden. Weitere Gruppen dazu seien speziell auf Twitter und Tumblr zu finden.

Im Zuge des Online-Austausches werde auch klar, dass rassistische und sexistische Attitüden im von weißen Männern dominierten Hollywood-Film schon lange ein Thema sind. Dennoch gebe es kaum Twitter-typischen Zwist über politische und soziale Themen. Inzwischen haben Social-Media-Gruppen zu Filmklassikern mit dem Turner Classic Movies Festival http://filmfestival.tcm.com auch einen Treffpunkt jenseits der virtuellen Welt.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: steinbrueck@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.204 Abonnenten
|
168.069 Meldungen
|
66.612 Pressefotos

IR-NEWS

14.12.2018 - 15:15 | DEWB
14.12.2018 - 10:30 | BAWAG Group AG
14.12.2018 - 07:40 | Dr. Hönle AG
Top