VORSCHAU

PRESSETERMINE
Paléo Festival
17.07.2018 00:00
NEOS Lab
17.07.2018 00:00
Kino unter Sternen, Open Air am Karlsplatz
17.07.2018 00:00




WETTER
Graz: heiter
28°
Innsbruck: Regenschauer
25°
Linz: Gewitter
25°
Wien: Regenschauer
27°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
ADHOC
Mi, 11.07.2018 09:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pta20180711006
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt
Pressefach Pressefach

Weng Fine Art AG: Hohe Präsenz

Dividende für Geschäftsjahr 2017 auf 16 Cent erhöht

Monheim am Rhein (pta006/11.07.2018/09:00) - Die Hauptversammlung der Gesellschaft am 6. September in Düsseldorf war zum wiederholten Male sehr gut besucht. Die Präsenz lag erstmals bei mehr als 90 % des stimmberechtigten Kapitals und war damit die höchste seit dem ersten Börsengang des Unternehmens im Jahr 2012. Selbst der Streubesitz war zu etwa 2/3 vertreten.

Sämtliche Beschlussvorlagen der Verwaltung wurden mit Ergebnissen von 99 - 100 % angenommen. Dazu gehörte auch der angepasste Gewinnverwendungsantrag, nach dem die Dividende von 10 Cent gleich auf 16 Cent angehoben wird. Die Auszahlung der Dividende erfolgt heute. Darüber hinaus standen reguläre Neuwahlen zum Aufsichtsrat auf der Agenda, wobei der Aufsichtsratsvorsitzende Christian W. Röhl einstimmig im Amt bestätigt wurde. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden der Jurist und Kunsthistoriker Dr. Dietrich von Frank (künftig stellvertretender Vorsitzender) sowie der Kapitalmarkt- und IR-Experte Patrick Kiss.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse können -zusammen mit der HV-Präsentation des Vorstands- auf der Webseite des Unternehmens (www.wengfineart.com) abgerufen werden. Ein ausführlicher Bericht zur Hauptversammlung, verfasst von den unabhängigen Analysten der GSC Research, wird in der nächsten Woche verfügbar sein.

Im Rahmen der Hauptversammlung äußerte sich der Vorstand positiv zu der Entwicklung im laufenden Jahr und stellte für 2018 eine weitere Anhebung der Dividende in Aussicht - insbesondere weil sich bei der Weng Fine Art AG bereits per Ende Juni ein ausschüttungsfähiger Gewinn von über 1 Mio. EUR angesammelt hat. Besonders optimistisch ist die Gesellschaft für die Jahre 2019/20, wobei vor allem das E-Commerce-Geschäft von "Weng Contemporary" der Wachstumstreiber sein sollte.

ÜBER DIE WENG FINE ART AG
Die Weng Fine Art AG ist, zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft WFA Online AG in der Schweiz, ein führendes international agierendes Kunsthandelsunternehmen. Sie gehört zu den kapitalstärksten Kunsthandelsunternehmen in Kontinentaleuropa. Im Fokus stehen international renommierte Künstler des 20. Jahrhunderts wie Jeff Koons, Damien Hirst, Robert Longo, Pablo Picasso, Gerhard Richter und Andy Warhol. Im Stammgeschäft (www.wengfineart.com) werden gewerbliche Adressen (B2B) beliefert, darunter die großen internationalen Auktionshäuser sowie namhafte Händler und Galerien. Die 2015 etablierte E-Commerce-Plattform "Weng Contemporary" (www.wengcontemporary.com) der WFA Online ergänzt das Angebot im weltweiten B2C-Bereich mit graphischen und skulpturalen Editionen der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler.

(Ende)

Aussender: Weng Fine Art AG
Rheinpromenade 8
40789 Monheim am Rhein
Deutschland
Ansprechpartner: Rüdiger K. Weng
Tel.: +49 2173 690870-0
E-Mail:
Website: www.wengfineart.com
ISIN(s): DE0005181606 (Aktie)
Börsen: m:access in München
Weng Fine Art AG
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising