IR-News

AUSSENDER



Wolfgang Steubing AG
Ansprechpartner: Klaus-Karl Becker
Tel.: +49 172 61 41 955
E-Mail: presse@steubing.com

FRüHERE MELDUNGEN

21.03.2018 - 10:00 | Wolfgang Steubing AG
21.02.2018 - 10:00 | Wolfgang Steubing AG
24.01.2018 - 10:00 | Wolfgang Steubing AG
15.12.2017 - 17:50 | Wolfgang Steubing AG
20.11.2017 - 10:00 | Steubing German Mittelstand Fund I

WEITERE IR-NEWS

19.10.2018 - 16:00 | Linz Textil Holding AG
19.10.2018 - 15:50 | UBM Development AG
19.10.2018 - 15:00 | UniDevice AG
pta20180418008
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Wolfgang Steubing AG: Zukunft kommt von vorne

Monatliche Anleihen-Kolumne des Asset Management Teams der Steubing AG

Frankfurt (pta008/18.04.2018/10:00) - Wir erleben momentan weltweit stark schwankende Aktienmärkte, einerseits ausgelöst durch ein geopolitisches Risiko in Syrien sowie andererseits durch den möglichen Handelskrieg zwischen den USA und China. Nach dem Lehrbuch hieße dies normalerweise, dass viele Investoren erst einmal in den scheinbar sicheren Hafen der Anleihe, der Rentenpapiere flüchten würden. Seit dem Ende letzten Jahres gehen die Experten davon aus, dass die EZB der FED folgen wird und die Zinsen in moderaten Schritten erhöhen wird. Damit würden in der Folge Anleihen wieder einen höheren Kupon bieten müssen, um als Anlageklasse eine höhere Attraktivität zu bieten.
Dies wird aber gerade alles gestört von den stark volatilen Aktienmärkten. Aufgrund der gu-ten konjunkturellen Bedingungen kann sich in Europa das kriselnde Italien momentan gut refinanzieren. Schwächere Aktienmärkte haben einen direkten Einfluss auf die Konjunktur - auch in Italien. Italien muss im Jahr 2019 rund 12 Prozent auslaufende Staatsanleihen pro-longieren und müsste dafür, bei Zinserhöhungen der EZB, einen deutlich höheren Risikoauf-schlag über die Kuponzahlung bieten. Obwohl die FED mit den schrittweisen Zinserhöhungen gerade begonnen hat, sieht es momentan für die USA kaum rosiger aus. Denn auch Amerika ist hoch verschuldet und muss im nächsten Jahr 10 Prozent seiner Staatsanleihen neu refinan-zieren.
Was heißt das alles für Unternehmensanleihen. Wir gehen davon aus, dass sich die Kupon-zahlungen bei neuen Emissionen in naher Zukunft nicht deutlich erhöhen werden. Dement-sprechend wird die Suche nach lohnenden Kupons im Anleihesegment weitergehen. Dass man dabei sorgsam sein muss, haben uns die letzten Jahre gelehrt. Der Möbelkonzern Steinhoff zeigt uns aber gerade, dass Unregelmäßigkeiten, mit denen sich Staatsanwaltschaften nun beschäftigen müssen, nicht nur im Segment der sogenannten Mittelstandsanleihen vorkommen. Sicherlich kann Steinhoff alleine schon wegen der Größe nicht mit z. B. KTG Agrar verglichen werden. Den Unternehmenschef Markus Jooste zusammen mit seinem Chefaufseher Christo Wiese mit Siegfried Hofreiter zu vergleichen, erscheint aber durchaus bedenkenswert. Alles Personen, die sich selber gerne im Rampenlicht sehen -, die gerne lautstark die Werbetrommel für ihre Unternehmen rühren. Unternehmer, die jeweils in Relation gesetzt, viel Geld für ihre Bekanntheit ausgeben. Unternehmer, die ihre Unternehmen weit verschachteln, abhängige Tochterunternehmen gründen oder zukaufen, um diese dann erneut als Gelddruckmaschine an den Kapitalmarkt zu bringen. Bei den Unternehmensanleihen solcher Selbstvermarkter sollten zukünftig die Alarmglocken läuten. Welchen Sinn machen solch aufgeblähte Organigramme? Welches Unternehmen begibt eigentlich die Anleihe? Welche Abhängigkeiten bestehen? Drei Kernfragen, die sich der An-leger am Anfang aller Analysen stellen sollte und zwar völlig unabhängig von der Größe und der Bekanntheit des Unternehmens.

Das Unternehmen
Die Wolfgang Steubing AG Wertpapierdienstleister (Steubing AG) ist eine unabhängige Wertpapierhandelsbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Gegründet von dem Frankfurter Un-ternehmer Wolfgang Steubing im Jahr 1987, erfolgte im Jahr 1999 die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. Die Geschäftstätigkeit der Steubing AG (Geschäftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni) setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen: Kapitalmarktgeschäft; Institutionelle Kundenbetreuung; Handel und Integriertes Orderflow Management in börsennotierten Aktien, Anleihen, Zertifikaten, Optionsscheinen und ETFs; Spezialistentätigkeit und Designated Sponsoring. Die Steubing AG gehört zu den finanzstärksten Wertpapierhandelsbanken in Deutschland. Den Vorstand der Gesellschaft bilden Alexander Caspary und Carsten Bokel-mann. Firmengründer Wolfgang Steubing fungiert als Vorsitzender des Aufsichtsrates. (Ende)

Aussender: Wolfgang Steubing AG
Goethestraße 29
60313 Frankfurt
Deutschland
Ansprechpartner: Klaus-Karl Becker
Tel.: +49 172 61 41 955
E-Mail: presse@steubing.com
Website: www.steubing.com
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt
ISIN(s): -
|
|
98.214 Abonnenten
|
166.809 Meldungen
|
65.816 Pressefotos

BUSINESS

19.10.2018 - 13:00 | Bundesverband Photovoltaic Austria
19.10.2018 - 12:31 | pressetext.redaktion
19.10.2018 - 09:00 | Der Pressetherapeut
19.10.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion
18.10.2018 - 23:55 | SMILE REPAIR c/o:Servion SERVION Service & Support GmbH
Top