Medien

HIGHTECH

21.03.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
20.03.2019 - 16:35 | ATMOS Aerosol Research
20.03.2019 - 13:40 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

21.03.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
20.03.2019 - 15:00 | ESET Deutschland GmbH
20.03.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

21.03.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
20.03.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
20.03.2019 - 11:00 | PROCAD GmbH
pte20180328010 Handel/Dienstleistungen, Medien/Kommunikation

E-Zigaretten: Werbung zieht bereits Zwölfjährige an

Unter strengen Regeln stehende Tabakkonzerne holen US-Kids an Bord


E-Zigarette: Kids bleibt die Werbung oft im Kopf (Foto: Dirk Kruse, pixelio.de)
E-Zigarette: Kids bleibt die Werbung oft im Kopf (Foto: Dirk Kruse, pixelio.de)

San Diego (pte010/28.03.2018/10:30) - Kinderfreundliche Comics sind in der Zigarettenwerbung zwar ein Tabu, doch das trifft nicht auf die Vermarktung von E-Zigaretten in den USA zu. Damit sollen auch Kinder angesprochen werden, die damit umso schneller auch zur klassischen Zigarette greifen, wie eine Studie der University of California http://universityofcalifornia.edu zeigt. Minderjährige, die sich an E-Zigaretten-Werbung erinnert haben, waren 1,6 Mal mehr geneigt, im Folgejahr mit dem Rauchen zu beginnen als diejenigen, die sich nicht erinnern konnten.

Hohe Empfänglichkeit

In der Studie haben sich die Forscher mit 10.989 jungen Menschen im Alter von zwölf bis 24 Jahren beschäftigt. Diese sagten, sie hätten noch nie geraucht. Die Teilnehmer wurden einer Vielzahl von Werbeanzeigen für Raucherprodukte ausgesetzt und dann ein ganzes Jahr später interviewt. Diejenigen, die sich an die E-Zigaretten-Werbung erinnerten oder sie sogar mochten, hatten im inzwischen verstrichenen Jahr wesentlich häufiger auch tatsächlich eine Zigarette geraucht.

Die Aufnahmefähigkeit für E-Zigaretten-Werbung erhöhte die Wahrscheinlichkeit um 60 Prozent, dass sich jemand auch am Zigarettenrauchen versuchen würde. "Es sieht so aus, als würden die großen Konzerne E-Zigaretten-Werbung nutzen, um sie gleichzeitig zu umgehen", mutmaßt Studienautor John Pierce. "Wir haben festgestellt, dass alle großen Tabakkonzerne jetzt ein E-Zigaretten-Produkt haben. Und so sind sie alle noch im Spiel."

Erwachsene ebenso anfällig

Tabakunternehmen sehen sich mittlerweile mit starken Beschränkungen für ihre Zigarettenwerbung konfrontiert. Laut den Researchern versuchen sie daher, junge Erwachsene und auch Teenager durch ihre E-Zigaretten an Bord zu holen. Nicht nur Teenager erinnern sich an auffällige Werbekampagnen von E-Zigaretten. In einer größeren Gruppe von etwa 10.500 Befragten im Alter von zwölf bis 21 Jahren, die noch nie Tabakprodukte verwendet haben, erinnerten sich 18 Prozent daran, schon einmal eine E-Zigaretten-Werbung gesehen oder gemocht zu haben - im Gegensatz dazu war ihnen spontan keine Zigarettenwerbung im Gedächtnis geblieben.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Sabrina Manzey
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: manzey@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.209 Abonnenten
|
169.930 Meldungen
|
67.561 Pressefotos
Top