VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: wolkig
16°
Innsbruck: sonnig
18°
Linz: stark bewölkt
16°
Wien: bedeckt
15°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Di, 29.08.2017 11:20
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20170829031 Medizin/Wellness, Sport/Events
Pressefach Pressefach

29. August 2017: Neues vom Europäischen Kardiologiekongress ESC in Barcelona

Aktuelle Presseinformationen der DGK

Düsseldorf/Barcelona (pts031/29.08.2017/11:20) - Eine gute Wirksamkeit der Nierennerven-Ablation bei Bluthochdruck; ein möglicher Brustkrebs-protektiver Effekt von Cholesterinsenkern; die herzgesunden Effekte von Gewichtsreduktion bei übergewichtigen Jugendlichen, mögliche Ursachen für ein höheres Demenz-Risiko beim Vorhofflimmern und ein neuer Biomarker für die Schaufenster-Krankheit: Das sind die Themen von aktuellen Presseinformationen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) für Dienstag, 29. August 2017, zum Europäischen Kardiologiekongress in Barcelona.

Neue Studie: Wirksame Blutdrucksenkung mit Nierenarterien-Denervierung

Das minimalinvasive Verfahren der renalen Denervierung senkt bei unbehandelten Bluthochdruckpatienten wirksam die Blutdruckwerte. Das zeigt eine neue Studie mit deutscher Beteiligung, die auf dem Europäischen Kardiologiekongress in Barcelona präsentiert wurde. Mehr dazu: http://goo.gl/Ci8Cxg

Weniger Brustkrebs mit blutfettsenkenden Medikamenten

Frauen mit hohen Cholesterinwerten, die mit blutfettsenkenden Medikamenten vom Typ der Statine behandelt werden, haben ein geringeres Brustkrebsrisiko. Das zeigen Daten aus einer groß angelegten Longitudinalstudie, die auf dem Europäischen Kardiologiekongress in Barcelona präsentiert wurden. Mehr dazu: http://goo.gl/rZt5QB

Übergewichtige Jugendliche: Abnehmen schützt das Herz

Übergewicht sorgt schon bei Kindern und Jugendlichen für ungünstige Veränderungen des Herzmuskels. Die gute Nachricht: Durch eine Gewichtsreduktion lassen sich diese auch wieder rückgängig machen, wie eine neue Studie aus Leipzig zeigt, die auf dem Europäischen Kardiologiekongress (ESC) in Barcelona präsentiert wurde. Mehr dazu: http://goo.gl/xAZtRg

Vorhofflimmern: Mikroblutungen im Gehirn erhöhen Demenz-Risiko

Ein erhöhtes Risiko für kleine unerkannte Blutungen im Gehirndürfte bei Menschen mit Vorhofflimmern, der häufigsten Herzrhythmus-Störung, zur allmählichen Abnahme der Denkleistung im Alter beitragen, berichten Schweizer Experten auf dem Europäischen Kardiologiekongress (ESC) in Barcelona. Mehr dazu: http://goo.gl/2cimtT

Schaufensterkrankheit: Neuer Marker soll Herzinfarkt-Vorhersage möglich machen

Eine neue Studie liefert erstmals Hinweise, dass der Rezeptor EMMPRIN bei Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit eine Rolle als Marker für die atherosklerotische Last und für instabile Gefäßablagerungen spielen könnte. Das berichteten Experten auf dem Europäischen Kardiologiekongress in Barcelona. Mehr dazu: http://goo.gl/ZtrEBf

Informationen:
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
Pressesprecher: Prof. Dr. Eckart Fleck (Berlin)
Hauptstadtbüro der DGK: Leonie Nawrocki, Tel.: 030/206 444 82
Pressestelle: Kerstin Krug, Düsseldorf, Tel.: 0211/600692 43, E-Mail: presse@dgk.org
B&K - Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung, Dr. Birgit Kofler, Berlin/Wien, Tel.: +43-676-6368930; Tel.: 030/700159 676; E-Mail: kofler@bkkommunikation.com

(Ende)

Aussender: Bettschart & Kofler Kommunikationsberatung GmbH
Ansprechpartner: Dr. Birgit Kofler
Tel.: +49-30-700 159 676
E-Mail:
Website: www.bkkommunikation.com
Bettschart & Kofler Kommunikationsberatung GmbH
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising