Medien

AUSSENDER



INFOSCREEN Austria, Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
Ansprechpartner: Violeta Bajic
Tel.: +43 (1) 710 52 00-220
E-Mail: violeta.bajic@infoscreen.at

FRüHERE MELDUNGEN

25.01.2017 - 10:55 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
28.10.2016 - 11:10 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
04.10.2016 - 10:15 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
20.09.2016 - 11:25 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
11.08.2016 - 13:55 | INFOSCREEN Austria Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH

Mediabox

pts20170310008 Medien/Kommunikation, Sport/Events

"SoKo Bruno" ermittelt jetzt auch in Innsbruck

Nesterval und INFOSCREEN bringen 2. Akt des Freiluft-Abenteuers


Innsbruck/Wien (pts008/10.03.2017/09:30) - Fast 200 Personen hatten sich im Oktober vergangenen Jahres in der Wiener Innenstadt an der Aufklärung des Entführungsfalls Bruno beteiligt. Das INFOSCREEN-Maskottchen konnte schließlich aus seinem schwimmenden Gefängnis am Badeschiff befreit werden. Jetzt inszenieren INFOSCREEN und die auf Veranstaltungsdramaturgie spezialisierte Agentur Nesterval im Schatten der Nordkette den zweiten Akt des Entführungsfalls. Ab 13. März ruft der Fahrgast TV-Sender seine Zuseher dazu auf, private Sonderkommissionen (SoKos) zur Suche nach Bruno zu bilden. Anmelden kann man sich kostenlos über die INFOSCREEN-App. Geboten wird ein beispielloses Abenteuer, das eine urbane Schnitzeljagd mit Elementen des Freilufttheaters verbindet.

Und es ist wieder passiert. Diesmal im Schatten der Nordkette, direkt in Innsbruck. Das INFOSCREEN-Maskottchen Bruno ist im Winterurlaub in Tirol plötzlich verschwunden. Auch diesmal ruft der Fahrgast TV-Sender seine Zuseher zu Mithilfe auf. Ab 01. März startet auf allen INFOSCREENs in den Bussen und Straßenbahnen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) eine Teaser-Kampagne.

"Brunos Entführungspremiere in Wien hat eine unerwartet große Resonanz ausgelöst, dass wir um eine Fortsetzung kaum herumkommen", sagt INFOSCREEN-Marketingleiterin Sheela Rapf. Abermals entwirft das Team des Abenteuerevent-Spezialisten Nesterval nicht nur die Dramaturgie des Stadtabenteuers, sondern bringt diese in der Innsbrucker Innenstadt auch zur Aufführung.

SoKo-Bruno sucht 20 Ermittler-Teams

Fest steht schon jetzt, dass der verwickelte Kriminalfall rund um Brunos Entführung nur in 5er- Teams zu lösen ist. Maximal 20 Teams - also 100 Mitspieler - können daran teilnehmen. Mitmachen können alle Zuseher von INFOSCREEN, die sich die App des Fahrgast TV- Senders gratis auf ihr Smartphone laden und sich dort ab 13. März kostenlos anmelden. Für INFOSCREEN hat sich die Premiere des Freilicht-Abenteuers als ideale Ergänzung zwischen dem selbst gestellten Programmauftrag und der Erwartungshaltung der Zuseher erwiesen.

"INFOSCREEN versteht sich als guter Freund, der seine Zuseher durch die Stadt begleitet", skizziert Rapf den Markenkern des Fahrgast TV-Senders. "Mit der Inszenierung des Entführungsfalls Bruno treten wir mit unseren Zusehern in einen sehr persönlichen, freundschaftlichen Kontakt, der für beide Seiten eine ungeahnte Qualität hat."

(Ende)
Aussender: INFOSCREEN Austria, Gesellschaft für Stadtinformationsanlagen GmbH
Ansprechpartner: Violeta Bajic
Tel.: +43 (1) 710 52 00-220
E-Mail: violeta.bajic@infoscreen.at
Website: www.infoscreen.at
|
|
98.769 Abonnenten
|
203.256 Meldungen
|
83.981 Pressefotos

MEDIEN

30.09.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
30.09.2022 - 10:15 | MoRe Consulting GmbH - Pressestelle
30.09.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
29.09.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.09.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top