Leben

AUSSENDER



Gleichklang Ltd.
Ansprechpartner: Dr. Guido Gebauer
Tel.: +49 511 9826 853
E-Mail: gebauer@gleichklang.de

FRüHERE MELDUNGEN

pts20160908005 Kultur/Lifestyle, Forschung/Technologie

Hochsensible wollen kein Fleisch auf dem Teller

Gleichklang-Studie zeigt, dass hochsensible Menschen öfter vegan oder vegetarisch leben

Hochsensible haben eine besonders sensitive Wahrnehmung (Bild in public Domain)
Hochsensible haben eine besonders sensitive Wahrnehmung (Bild in public Domain)

Hannover (pts005/08.09.2016/08:00) - Eine gemeinsame Untersuchung der psychologischen Partnervermittlung Gleichklang.de (http://www.gleichklang.de) und des Portals Hochsensible.eu (http://www.hochsensible.eu) zeigt, dass Menschen mit Hochsensibilität (HSP) häufiger auf Fleisch verzichten als nicht hochsensible Personen. Offenbar steht das erhöhte Mitgefühl von hochsensiblen Menschen dem Konsum von Fleisch entgegen.

Es wird geschätzt, dass ca. 10% bis 20% der Bevölkerung hochsensibel sind. Hochsensible Menschen kennzeichnen sich durch eine sehr detailreiche Wahrnehmung. Sie haben oft eine herausragende Intuition und eine sehr lebendige Fantasie. Häufig erleben sie zudem Musik oder Kunst besonders intensiv und zeigen eine erhöhte Begeisterungsfähigkeit. Stark erhöht ist ihre Fähigkeit zu Einfühlung und Empathie.

Guido F. Gebauer, Psychologe bei der Partnervermittlung Gleichklang, hat jetzt untersucht, welche Zusammenhänge zwischen Hochsensibilität und vegetarischer und veganer Ernährung bestehen. Daher verglich er die Häufigkeit von Veganismus und Vegetarismus zwischen hochsensiblen und nicht-hochsensiblen Mitgliedern von Gleichklang.

Ergebnisse

- Von 10195 nicht-hochsensiblen Mitgliedern gaben 6,6% an, vegan zu leben. Von 2996 hochsensiblen Mitgliedern gaben demgegenüber 12,4% an, vegan zu leben.

- Von 8061 nicht-hochsensiblen und nicht vegan lebenden Mitgliedern, gaben 28,6% an, vegetarisch zu leben. Demgegenüber gaben von 2354 hochsensiblen und nicht veganen Mitgliedern 39,4% an, vegetarisch zu leben.

- Die Unterschiede waren statistisch signifikant und ließen sich mit einer Wahrscheinlichkeit von über 99% nicht durch den Zufall erklären.

Schlussfolgerungen

Hochsensibilität und Fleischverzicht sind nach der Untersuchung von Gleichklang offenbar eng miteinander verbunden. Nach der psychologischen Einschätzung von Gebauer ist es vermutlich die erhöhte Fähigkeit von Hochsensiblen zu Einfühlung und Empathie, die dem Konsum von Fleisch entgegenstehen könne. Fleisch sei nicht ohne Tötung und Tierleid produzierbar. Tötung und Leidzufügung seien jedoch wenig sensitive Handlungsweisen. Insofern ist es nach Gebauer nicht überraschend, dass die Anzahl der Vegetarier und Veganer bei hochsensiblen Menschen erhöht ist.

Hintergrund

Die alternative Partnervermittlung Gleichklang.de erfragt von jedem Mitglied das mögliche Vorliegen von Hochsensibilität, sowie einer vegetarischen oder veganen Ernährung. Auf dieser Basis verfügt Gleichklang über eine umfangreiche Datenbasis zu den Zusammenhängen zwischen Hochsensibilität, Vegetarismus und Veganismus, auf die in der aktuellen Studie zurückgegriffen werden konnte. Die Ergebnisse der Studie sind auch bei vegan.eu veröffentlicht: http://www.vegan.eu/kurz/vegan-hochsensible.html

(Ende)
Aussender: Gleichklang Ltd.
Ansprechpartner: Dr. Guido Gebauer
Tel.: +49 511 9826 853
E-Mail: gebauer@gleichklang.de
Website: www.gleichklang.de
|
|
98.234 Abonnenten
|
167.407 Meldungen
|
66.223 Pressefotos

LEBEN

15.11.2018 - 11:55 | Österreichische Apothekerkammer
15.11.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
15.11.2018 - 10:00 | Swiss Resource Capital AG
15.11.2018 - 09:05 | No Planet B GmbH
15.11.2018 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top