Medien

HIGHTECH

12.08.2022 - 15:00 | Schneider Electric GmbH
12.08.2022 - 11:37 | pressetext.redaktion
12.08.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

12.08.2022 - 13:27 | pressetext.redaktion
12.08.2022 - 12:35 | SRH AlsterResearch AG
12.08.2022 - 12:30 | SRH AlsterResearch AG

MEDIEN

12.08.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
12.08.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
11.08.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

13.08.2022 - 18:00 | VWGÖ - Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs
13.08.2022 - 09:00 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
12.08.2022 - 14:00 | FH St. Pölten
pte20160425017 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

"NOSE": Neue App schlägt bei Körpergeruch Alarm

Messung durch Gehäuse, in das Elektronikkomponenten integriert sind


"NOSE"-App: Diese sagt bei Körpergeruch Bescheid (Foto: youtube.com/Screenshot)

Hamburg/Saigon (pte017/25.04.2016/13:14) - Die neue Smartphone-App "NOSE" weist Nutzer auf unangenehmen Körpergeruch hin. Die Anwendung ist vom deutschen Hautpflegeunternehmen Nivea http://niveamen.at in Kooperation mit der vietnamesischen Werbeagentur Happiness FCB http://fcb.com entwickelt worden. Um NOSE zu verwenden, muss der User die App aktivieren und das Handy kurz in die Nähe seines Achselbereichs halten.

Geruch wird klassifiziert

Die App analysiert den Gestank auf Basis einer Datenbank, die aus 4.000 Männergerüchen besteht. NOSE funktioniert mithilfe eines speziellen Gehäuses, in das kleine Elektronikkomponenten integriert sind, die als Sensoren fungieren. Durch ein Brechen chemischer Verbindungen, die sich in der Luft befinden, erfolgt die Einschätzung des Körpergeruchs. Anschließend wird der Schweregrad des Schweißgeruchs bestimmt. Dieser variiert zwischen "okay", "es wird Zeit" sowie "es ist dringend".

"Normalerweise haben Männer keine Ahnung, wenn sie unangenehm riechen. Das andere Problem besteht darin, dass die Nase so an unseren eigenen Geruch gewöhnt ist, dass wir diesen kaum wahrnehmen", heißt es von Nivea. Ursprünglich ist NOSE in Belgien eingeführt worden. In den nächsten Monaten ist jedoch eine Expansion in andere Länder geplant. Die App wird voraussichtlich im Apple- und Google Play-Store verfügbar sein.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Carolina Schmolmüller
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: schmolmueller@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.931 Meldungen
|
83.526 Pressefotos
Top