VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
27.06.2017 07:45 Masterflex SE
26.06.2017 16:57 Leonhardt, Andrä und Partner Holding AG
26.06.2017 16:30 DEWB AG Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG


WETTER
Graz: wolkig
29°
Innsbruck: Gewitter
29°
Linz: wolkig
26°
Wien: wolkig
31°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Di, 05.01.2016 10:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20160105004 Politik/Recht, Medien/Kommunikation
Pressefach Pressefach

Bekräftigung der Präsidentschaftskandidatur von Dr. Adrien Luxemburg

Einziger wirklich unabhängiger Kandidat für die Präsidentschaft der Republik Österreich tritt an
Präsidentschaftskandidatur Dr. Luxemburg
Präsidentschaftskandidatur Dr. Luxemburg
[ Fotos ]

Wien (pts004/05.01.2016/10:00) - Bereits am 8. Dezember, habe ich als erster Kandidat (zehn Tage vor Frau Dr. Griss) über meine Homepage und über Facebook meine Kandidatur bekannt gegeben. Ich kandidiere als Kandidat des Volkes und für das Volk. Ich kandidiere als "normaler Staatsbürger" ohne Unterstützung einer Partei, ohne Geld einer Partei, ohne privates Vermögen im Hintergrund und ohne vorher um Spenden gebeten zu haben. http://www.deinkandidat.at

Powered by Social Media - Ich führe einen Low Budget-Wahlkampf über Internet und fordere die mutigen und politikmüden Bürger aus dem Volk auf, mich bei meiner Kandidatur zu unterstützen und mir im Februar ihre Unterstützungserklärung zu geben. Teilen, Teilen, Teilen - möglichst viele Menschen sollen über die Dynamik des Internets von meiner Kandidatur und meinen politischen Zielen erfahren und sich daran beteiligen.

Ich will bewusst vom Volk aufgestellt, und dann vom Volk gewählt werden. Aufgestellt durch Aufbringung der mindestens 6.000 erforderlichen Unterstützungserklärungen von Menschen, die sich nicht durch die politische und undemokratische Schikane eines beschwerlichen und für viele nahezu unmöglichen Ganges zu einem Beamten der Heimatgemeinde abbringen lassen, um ihre mündige Unterstützungserklärung abzugeben.

Ein Weg, der nur in einem sehr kurzen Zeitraum von ca. drei Wochen möglich sein wird, den die Parteien erst Ende Jänner oder Anfang Februar bestimmen werden, und der nur während der eigenen Arbeitszeit erledigt werden kann, da das Gemeindeamt offen sein muss. Dies ist für die Parteifunktionäre kein Problem - die Folgen der Parteidisziplin und gehen pflichterfüllt zum Gemeindeamt und haben auch keine Angst, sich vor einem Beamten der Gemeinde zu deklarieren, wen sie unterstützen.

Dies ist einem berufstätigen Menschen kaum zumutbar, vor allem wenn er nicht in der Nähe des Gemeindeamtes seines Hauptwohnsitzes arbeitet. Es entspricht auch nicht dem Prinzip des Wahlgeheimnisses sich in dieser Form vor einem Beamten der Heimatgemeinde deklarieren zu müssen - was für so manchen Unterstützungserklärer unter Umständen Repressalien bedeuten könnte.

Ich habe mich in mutiger Weise und der Sache wegen, zu meiner Kandidatur entschieden. Mit einem gemeinsamen, selbstbewussten Kraftakt von mündigen Bürgern dieses Landes werden wir diese Hürde schaffen!

Meine Kandidatur liegt am Puls der Zeit, entspricht dem Wunsch der Bevölkerung auf massive Aufwertung des Präsidentenamtes. Die Bevölkerung wünscht sich einen aktiven Präsidenten, der sich einmischt. Mit meiner Kandidatur habe ich in Wirklichkeit einen sehr wichtigen Nerv der Bevölkerung getroffen.

Sehr viele mündige Bürger, die etwas in Österreich bewegen wollen, haben mir in den letzten Tagen in persönlichen Gesprächen "auf der Straße" und über Internet und die sozialen Netzwerke ihre Unterstützung zugesagt. Mit vielen konnte ich intensiv diskutieren. Das entspricht meinem Prinzip als aktiver und mutiger Präsident, auf die Menschen zuzugehen und mich in überparteiischer Weise für die Ängste, Wünschen und Bedürfnisse der Bevölkerung einzusetzen.

Als Präsident der Republik Österreich werde ich mich einmischen, wenn es notwendig ist. Wenn die Grundwerte unserer Gesellschaft in Gefahr sind, und wenn die politischen Tendenzen in die falsche Richtung gehen, z.B. wenn es um entdemokratisierende Prozesse geht, wie die geheimen TTIP-Verhandlungen, die Saatgutverordnung die uns das Grundrecht auf den Anbau eigenen Saatgutes nehmen will. Und ich werde Österreich auf internationalem Parkett zu mehr Bedeutung und zu einer kraftvolleren Stimme verhelfen.

Ich freue ich mich über die Nachricht, dass mich nun auch der Verein "Ethik Pro Austria" offiziell mit seinem Netzwerk und mit Manpower in meinem engagierten Wahlkampf unterstützt.

Bitte schauen Sie sich meinem "Präsidentenblog": http://www.DeinKandidat.at an und lesen Sie mehr über meine politischen Ziele und meine Beweggründe für die Präsidentschaft der Republik Österreich zu kandidieren.

Ihr Dr. Adrien JP Luxemburg - DeinKandidat.at

Rückfragehinweis:
Dr. Adrien JP Luxemburg
http://www.luxemburg.at
kontakt@DeinKandidat.at
0676/333 55 55

(Ende)

Aussender: Präsidentschaftskandidat
Ansprechpartner: Dr. Adrien Luxemburg
Tel.: 0676/333 55 55
E-Mail:
Website: www.deinkandidat.at
Präsidentschaftskandidat
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising