Medien

HIGHTECH

03.12.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
03.12.2021 - 10:30 | ESET Deutschland GmbH
03.12.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

MEDIEN

03.12.2021 - 15:30 | FH St. Pölten
03.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
03.12.2021 - 09:45 | y-doc

LEBEN

03.12.2021 - 12:50 | FH St. Pölten
03.12.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
03.12.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20150702015 Medien/Kommunikation, Bildung/Karriere

Facebook als Lernhilfe wissenschaftlich bestätigt

Foren auf der Social-Media-Seite sind gute Ergänzung zum Unterricht


Buch: Facebook wird vermehrt zur Konkurrenz (Foto: pixelio.de/R. Sturm)
Buch: Facebook wird vermehrt zur Konkurrenz (Foto: pixelio.de/R. Sturm)

Chicago (pte015/02.07.2015/11:30) - Facebook hilft Studenten dabei, komplexe Unterrichtsgegenstände zu lernen und sollte daher als ernsthaftes Lerninstrument angesehen werden, schlägt eine Studie der Michigan State University http://msu.edu vor. "Wenn Studenten ein Teil dieser Nischen-Communitys sind - also zusätzlich zu ihrer formalen Ausbildung - werden sie wirklich mit einem reichen Umfeld versorgt", so Forschungsleiterin Christine Greenshow.

Niveauvolle Diskussionen

Laut der Forscherin führen Highschool-Schüler genauso wie Studenten hitzige und intelligente Debatten in offenen und gleichberechtigten wissenschaftlichen Facebook-Foren. Für die Studie wurden Studenten im Alter von 16 bis 25 Jahren freiwillig Gruppenmitglieder einer Facebook-Gruppe, die sich mit wissenschaftlichen Nachrichten im Bereich Klima beschäftigten - wie CO2 Ausstoß-Regulierungen oder umweltfreundlichem Wohnen.

Greenshow analysierte die Aktivitäten der Studenten in der Gruppe und fand heraus, dass die Beiträge über verschiedene wissenschaftliche Themen sehr zielgerichtet nur dem Thema galten und sehr zivilisiert geführt wurden. Frühere Untersuchungen zu diesem Thema haben sich auf Facebook-Foren konzentriert, die von einem Lehrer moderiert wurden. Die Ergebnisse dabei waren zwiespältig. Das Engagement der Studenten ließ zu wünschen übrig, genauso wie die Qualität der Beiträge. Hierarchie ist ein Hemmschuh für das Engagement im Web 2.0.

Vorteile überwiegen deutlich

Greenshow glaubt, dass ihre Erkenntnisse dazu führen können, nun Facebook auch als Lernplattform neben den traditionellen Lerninstrumenten zu etablieren. Es gibt jedoch auch Kritiker, für die Facebook der Grund für Isolation und Depression bei jungen Menschen ist. Greenshow sieht aber die Chancen überwiegen. "Es gibt auch die viel zu wenig erforschten Möglichkeiten, wie zum Beispiel diese neuen Räume als Lernforen verwendet werden können oder als akademische Diskussionsplattform beziehungsweise auch Karriereplattform."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Christian Sec
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: sec@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.428 Abonnenten
|
195.185 Meldungen
|
80.683 Pressefotos
Top