Hightech

AUSSENDER



Ramseier Woodcoat AG
Ansprechpartner: Fabian Ramseier, Daniel Wyder
Tel.: +41 (0) 33 244 50 00
E-Mail: welcome@woodcoat.com

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

pts20060313005 Bauen/Wohnen, Produkte/Innovationen

Ramseier Woodcoat AG: Pulverbeschichtung auf Holz revolutioniert Möbeldesign


Thun (pts005/13.03.2006/08:00) - Ein Traum vieler Innenarchitekten und Möbelbauer wird wahr: Ramseier Woodcoat AG macht die Pulverbeschichtung auf Holzsubstraten möglich. Die aus der Metallindustrie bekannte umweltschonende und widerstandsfähige Veredelung läutet in der Holzverarbeitung eine neue Ära ein.

Während die Pulverbeschichtung in der Metallindustrie aufgrund ihrer vielen Vorzüge weit verbreitet ist, war dieses Verfahren für Holz bisher kaum bekannt. Der Hauptgrund liegt darin, dass Holz ein lebendiger Werkstoff ist und je nach Beschaffenheit, Alter und Herkunft unterschiedliche Eigenschaften aufweist. Die junge Firma Ramseier Woodcoat AG http://www.woodcoat.ch aus Thun hat die Technologie nun so weit entwickelt, dass die Anwendung auf dem Holzsubstrat MDF (mitteldichte Faserplatten) in hoher Qualität möglich ist.

Neue Designmöglichkeiten
Mit der Pulverbeschichtung eröffnen sich in der Holzverarbeitung ganz neue Designmöglichkeiten. Denn der grosse Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren wie Spritzen und Laminieren ist es, dass man mit dem Aufsprühen des Pulvers überall rankommt. So werden auch kleinste Ritzen und Rillen und feinste Ausschaffungsdetails gleichmässig beschichtet. Das Resultat ist ein sehr guter Umgriff, ein nahtloser Kantenverlauf - und ein perfekter optischer Eindruck. Zudem lässt sich praktisch jede Farbe umsetzen, auch Metallic-Oberflächen sind möglich und auf Wunsch wird die Farbe individuell gemischt. Die neue Oberflächenbehandlung ist überall geeignet, wo heute MDF im Innenbereich verwendet wird, d.h. für Büro-, Küchen-, Badezimmermöbel, Tischplatten, Schränke wie auch für Wand- und Deckenpaneele.

Schnell, widerstandsfähig und umweltfreundlich
Das feine Pulver wird mit Sprühpistolen elektrostatisch aufgeladen und appliziert. Anschliessend durchlaufen die Holzsubstrate Infrarotöfen, wobei sich das Pulver vernetzt und aushärtet. Nach einer kurzen Abkühlzeit können die beschichteten Elemente sofort weiterverarbeitet werden. Das ganze Verfahren dauert nur wenige Stunden und ist erheblich schneller, einfacher und auch kostengünstiger als das zum Teil aufwändige Spritzen.
Pulverbeschichtete Oberflächen sind widerstandsfähig und kratzfest und weitgehend beständig gegen Chemikalien. Es kommt zu keinem Ablösen wie dies bei Laminaten oder bei Folien vorkommt. Zudem ist das Verfahren umweltfreundlich: Pulverlacke sind frei von Lösungsmitteln und Giftstoffen. Der Farbverlust ist gering, weil das überschüssige Pulver abgesaugt und wieder verwendet wird.

Der Name bürgt für Qualität und Innovation
Die Ramseier Woodcoat AG ist aus der Ramseier Rubigen AG http://www.raru.ch heraus entstanden. Das seit mehr als 20 Jahren in der Pulverbeschichtung tätige Mutterhaus ist schweizweit und über die Landesgrenze hinaus bekannt für seine Innovationen. So hat die kürzlich verkaufte Tochterfirma Ramseier Technologies beispielsweise die erste Kunststoff-Spritzkabine sowie eine DDF-Pulverpumpe erfunden. Diese jüngste Erfindung dient unter anderem auch der Automobilindustrie wie zum Beispiel GM, BMW, Smart und Ferrari. Auch die Entwicklung der MDF-Pulverbeschichtungsanlage erfolgte in Zusammenarbeit mit Ramseier Technologies.

Interview

Herr Ramseier, wie kommen Sie dazu, die Pulverbeschichtung auf Holz quasi neu zu erfinden?
Die Idee, die Vorteile der Pulverbeschichtung auch beim Holz nutzen zu können, besteht schon lange. Es gibt weltweit eine Handvoll Firmen, die dies auch tun, jedoch nur in billigster Ausführung. Die Frage hat mich deshalb schon lange beschäftigt, wie die Pulverbeschichtung auf Holz in hoher Qualität zu realisieren ist. Nun haben wir dank einigen technologischen Innovationen den Durchbruch geschafft.

Welcher Art sind diese Innovationen?
Wir mussten eine komplett neue Anlage entwickeln, da die herkömmliche Beschichtungsanlage für Metall völlig ungeeignet ist für die speziellen Erfordernisse der MDF-Veredelung. Beispielsweise sind die MDF-Platten hitzeempfindlich und würden beim Trocknen im Umluftofen zerstört. Deshalb arbeiten wir mit einem Infrarotofen, der die Platten viel schneller und nur auf der Oberfläche erhitzt.

Welches sind die grossen Vorteile des Pulverbeschichtens?
Das grosse Plus für viele sind die neuen Gestaltungsmöglichkeiten. Für uns ist jede Form und jede Farbe machbar. Egal ob rund, schräg oder gezackt, ob mit Nuten oder Einfräsungen: der Pulverauftrag ist immer gleichmässig. Es entstehen keine Schnittstellen und Öffnungen in der Beschichtung, das trockene Pulver wird auf den Kanten nicht aufgesaugt. Auch ist die Pulverbeschichtung robuster gegen Abrieb und Kratzer als gespritzte Oberflächen. Schliesslich ist die Pulverbeschichtung schneller, günstiger und umweltfreundlicher als Spritzen und Lackieren.

Kontakt:
Ramseier Woodcoat AG, Tempelstrasse 10, 3608 Thun
http://www.woodcoat.ch

(Ende)
Aussender: Ramseier Woodcoat AG
Ansprechpartner: Fabian Ramseier, Daniel Wyder
Tel.: +41 (0) 33 244 50 00
E-Mail: welcome@woodcoat.com
|
|
98.209 Abonnenten
|
172.024 Meldungen
|
68.959 Pressefotos

HIGHTECH

14.06.2019 - 16:10 | Vetpix
14.06.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
14.06.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
13.06.2019 - 17:00 | IONICA
13.06.2019 - 14:00 | BellEquip GmbH
Top