Hightech

HIGHTECH

04.08.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
04.08.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
03.08.2021 - 15:00 | Schneider Electric GmbH

BUSINESS

04.08.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
04.08.2021 - 11:10 | Heemann Vermögensverwaltung AG
04.08.2021 - 09:24 | danberg&danberg.

MEDIEN

04.08.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
04.08.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
03.08.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion

LEBEN

04.08.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
04.08.2021 - 10:00 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
04.08.2021 - 10:00 | Radstadt Tourismus
pte20021127024 Technologie/Digitalisierung

W3C-Consortium verlagert Host zu ERCIM

Reorganisation zur besseren Förderung der Forschung


Brüssel (pte024/27.11.2002/12:05) - Das World Wide Web Consortium http://www.w3.org/ (W3C), das Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique (INRIA) und das European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) haben gemeinsam eine grundlegende organisatorische Veränderung angekündigt. Demnach wird am 1. Januar 2003 der europäische W3C Host von INRIA zu ERCIM http://www.ercim.org/ wechseln.

Dieser Wechsel ermöglicht W3C eine bessere Förderung der Forschung und Entwicklung von Web Technologien innerhalb Europas. Gleichzeitig soll die historisch enge Beziehung zu INRIA, einem der ERCIM Gründer, aufrechterhalten werden, teilten die drei Organisationen in einer Aussendung mit. W3C kooperiert mit Non-Profit-Organisationen, die als regionale Niederlassungen und als Arbeitgeber für W3C Mitarbeiter dienen können. Diese Institutionen werden als W3C Hosts bezeichnet.

Seit der Gründung in den Vereinigten Staaten am MIT Laboratory for Computer Science im Oktober 1994, ist das W3C sowohl in Nord Amerika, als auch in Europa und Asien präsent. INRIA wurde als erster europäischer W3C Host ausgewählt. Damals hatte das W3C 50 Mitglieder in 4 Ländern, das einzige europäische Land mit W3C Mitgliedern zu dieser Zeit war Großbritanien. Heute beläuft sich die Mitgliederanzahl auf über 450 Organisationen mit Niederlassungen in nahezu jedem europäischen Land.

Derzeit verfügt W3C über 13 Büros weltweit, 8 davon in Europa. Diese Büros arbeiten mit den W3C Hosts zusammen, um Informationen in anderen Sprachen zu verteilen, W3C's Sichtbarkeit zu erweitern und zu mehr internationale Teilnahme an W3C Aktivitäten anzuregen. Sieben der europäischen Büros sind bereits an ERCIM Instituten beheimatet.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Hubert Thurnhofer
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: thurnhofer@pressetext.at
|
|
98.305 Abonnenten
|
191.891 Meldungen
|
78.924 Pressefotos
Top